freenet FUNK: Anbieter äußert sich zu Kündigungen

Das Mobilfunkangebot freenet FUNK ging Anfang Mai an den Start – der Kunde bekommt eine unlimitierte Flatrate für 99 Cent am Tag, alternativ gibt es 1 GB für 69 Cent. Unlimitiert – das ist natürlich verlockend. Allerdings gab es wohl Nutzer, die das Angebot wirklich bis zum letzten ausgereizt haben – und einige von ihnen bekamen dann – für sie überraschend – eine ordentliche Kündigung. Mittlerweile gibt es auch von freenet selber ein Statement.

freenet Funk freut sich über das ausgesprochen positive Feedback und die zahlreichen Kunden, die sich entschlossen haben, das innovative neue Mobilfunkprodukt zu nutzen. Um den gewohnt hohen Service und die Leistungen des Produktes langfristig zu gewährleisten hat sich freenet FUNK nach der Startphase auffälliges Nutzerverhalten angesehen und daraufhin einigen wenigen Kunden eine ordentliche Kündigung ausgesprochen, die ihren Mobilfunkvertrag augenscheinlich vorsätzlich missbräuchlich verwendet haben, indem Sie gegen Ziffer 5.8 der gültigen freenet Funk AGB verstoßen haben (Der mobile Internetzugang kann/darf nur mit Smartphones, Tablets oder sonstigen Geräten genutzt werden, die eine mobile Nutzung unabhängig von einem permanenten kabelgebundenen Stromanschluss ermöglichen (nicht z.B. in stationären LTE-Routern).

Die betroffenen Kunden stoßen sich derweil daran, dass die angesprochene Klausel wohl erst nachträglich nach dem Start des Angebotes in die AGB aufgenommen wurden und sie keine Info erhalten haben. Nun kann man argumentieren, dass es sich um ein junges Produkt handelt und man schauen muss, wie sich das entwickelt, ich denke allerdings, dass man hätte ahnen können, dass Nutzer „unlimited“ auch als solches Angebot ansehen. Da hat man gepennt.

Seid ihr betroffen? Dann verratet mal, wie viel Volumen ihr verbraten habt. Und falls ihr Nutzer von freenet FUNK seid: Seid ihr zufrieden mit dem Angebot?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

93 Kommentare

  1. Was macht es für einen Unterschied, wenn die SIM in einem stationären Router verwendet wird?

    Ich kann auch zu Hause einen mobilen Router für die dauerhafte Datennutzung verwenden, macht also Null Unterschied.
    Es kann hier nur wirklich um die Datenmenge gehen, die bei einigen Nutzern höher ausgefallen ist, als es freenet FUNK lieb war.
    Aber das muss auch klar sein, wenn ich so einen Tarif auf den Markt bringe.
    Die Kunden wollen Flat und nutzen es auch als Flat.

    Ich halte die Begründung des AGB Verstosses für vorgeschoben und als Ausrede positioniert.

  2. Sehr sehr unverständlich was Moblicom Debitel mit den Kunden da treibt. Verarsche³ was da abgeht mit einer Flatrate Unlimited. Das die Mangerger sich verspekuliert haben ist deren Problem, wenn die es zum Problem des Kunden machen gehört das vor Gericht und da sollen Verbraucherschutz/Zentrale hierbei einschreiten und die Gerichte die Anbieter mal die Hände abhacken.
    Die einen Anbieter beschränken ihre Karten auf Stationäre Router mit fixen Datenvolumen, manche limitieren die Bandbreite und MD erlaubt alles. Dann nachträglich verarscht man seine Kunden und die die es werden wollten. So kann man sich die Kundschaft vergraulen. War fast 4 Jahre lang bei MD, tja das wars dann, wollte ja auch auf fF setzen aber so NEIN. Dann zahl ich lieber 60€ direkt bei O² und hab kein Streß mit Betrügern wie Mobilcom Debitel.

    Aktuelle Datenverbrauch (noch keine 30 Tage, dürften noch ca 10-20% dazu kommen):
    Lappi über 49GB

    Phone
    – Mobil noch keine 300MB
    – W-lan über 2GB

    Mobil Aktuell recht wenig, hatte Monate wo ich übers Phone Hotspot im Netz war dann waren es weit über 6GB. Mit einer ECHTEN 1000er Free Unlimited (lustig ist auch über MD bei O²) hatte ich nie Probleme wegen der Datenmenge. Letztens hat man sogar meines wissens nach alle Kunden solcher Vertäge nicht mehr auf 3G geschoben nach inkl. Volumverbrauch (bei mir 1GB LTE). Man läßt sie im LTE Netz wenn diese nicht voll ist, ich kann bei guter Verbindung eh nicht untescheiden bei der geringen Brandbreite, aber zumindest werde ich nicht gar nur auf 64 oder 32 gedrosselt, 1000 sind was feines…

  3. Bei mir scheiden sich die Geister, auf der einen Seite kann ich Mobildoof verstehen. Auf der anderen wird hier geworben mit „unlimitiert“ ,was klar mir sagt das es egal ist wieviel Daten ich da durchjage, also wird hier Werbung gemacht und geworben was sie eben nicht einhalten können. Eigentlich schon ein Grund für den Verbraucherschutz wir haben genug Rechtsfälle zum Thema „Flatrate“ das sollten auch die Herrschaften wissen. In allem wird es das Image wieder extrem abflauen und das zur Freude der richtigen LTE Flatrate Anbieter (die leider immer noch schweine teuer sind). Entweder sie geben genau an wieviel man im Monat nutzen darf oder sie verschwinden wieder in der versenke so schnell wie sie gekommen sind.

  4. Schade.
    Ich wollte zu FUNK wechseln, mit meiner Nummer die ich jetzt schon 15 Jahre habe.
    Die Sim Karte liegt auch schon hier, nicht aktiviert.

    Aber das Risiko ist mir zu hoch, Kündigung vom Anbieter? Nummer weg?
    Ich bin also im Urlaub, mein Kleiner schaut Netflix über FUNK und die Kündigen mir.
    Dann habe ich ein weinendes Kind, kein Telefon und ärger meine 15 Jahre gehütete Nummer zu behalten.

    Ne FUNK, so wird das Nix.

    • > Aber das Risiko ist mir zu hoch, Kündigung vom Anbieter? Nummer weg?

      Du hast nach einer Kündigung noch 30 Tage, um eine Rufnummermitnahme zu einem anderen Anbieter durchzuführen. Also selbst wenn sie dir kurzfristig kündigen, sollte dir das in der Zeit möglich sein.

      • Hm, ja.
        Diverse Kommentare in anderen Seiten sagen aber das FUNK die Rufnummernmitname gerne verkackt. Beispiel: Account weg etc. ( von Trustpilot)

        DAS ist ein NoGo

  5. Ich muss auch mal meinen Sempf dazu geben.

    Auch mich regt das verhalten von FF ziemlich auf.

    1. Rechtlich einwandfrei ist gar nichts, denn ich habe bis dato der neuen AGB nicht zugestimmt, demnach dürfte ich noch ein LTE Router verwenden.

    2. Die Kündigungen waren leider Einwandfrei. Wenn nicht gesondert geregelt kann jede Seite vom Vertrag zurück treten.

    3. Gerade auf dem flachen Land in NRW kann es den einen oder anderen Haushalt geben, der nur so in den Genuss einer Flatrate mit mehr 1000kb/s kommt. Zudem hat FF anfangs noch offen kommuniziert das man das ganze in einem stationären Router betreiben können. – Ist wohl bei jedem hier unter gegangen.

    4. Dennoch bin ich auch der Meinung dass es einige übertrieben haben, denn bei aller Liebe aber 3 TB aufwärts bremst andere Nutzer ganz schön aus. Trotzdem hätte eigentlich erst eine Verwarnung erfolgen müssen und das dies nicht passiert ist, davon profitieren sie momentan ja nicht im positiven Sinne.

    5. Flatrate ungleich Unbegrenzt Vollspeed. Bei dem begriff unlimited (unlimitiert) sieht das anders aus. Aber AFD Treue Staatsanwaltschaften aus dem Osten der Republik haben auch ein „Fuck You“ nicht als Beleidigung durch gehen lassen, weil sie sich auf ein altdeutsches Wort bezogen haben. Insofern würde ich nicht mein Arsch darauf verwetten, dass es vor einem Gericht stand hält.

    5.1 Trotzdem besteht die Gefahr dass unabhängig davon das Bundeskartellamt als oberster Wettbewerbshüter das Angebot vom Netz pardon Markt nimmt, weil hier anderen Anbietern die eine echte Unlimitierte Flat anbieten benachteiligt werden und somit sogar der Wettbewerb verzerrt wird.

    6. Kotzt mich und anderen das ignorante Verhalten von MD an. Die typischen Kommentare auf FB sind ja für jedem nachzulesen.

    Grundsätzlich finde ich das sehr schade denn stand jetzt wird DE ein Entwicklungsland im IT Bereich bleiben.

  6. Hallo Zusammen,

    Ich habe die Flatrate im März/April im Wohnmobil genutzt. Zu 2. Haben wir durch Netflix, Amazon, diverse Onlinespiele und YouTube durchaus in 30 Tagen über 5 TB an unterschiedlichen Standorten verbraucht. Bis dato haben wir keine Kündigung von Seiten Freenet Funk erhalten. Ich hoffe das bleibt auch so.

    Grüße
    Thalinus68

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.