Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung und Echo Dot (3. Generation) im Set für unter 50 Euro

Wäre ich nicht schon versorgt, ich hätte spätestens jetzt zugeschlagen. Amazon verkauft den Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung und den Echo Dot (3. Generation) für unter 50 Euro, genauer gesagt für 49,99 Euro, normalerweise zahlt man knapp das Doppelte, wenn nicht eh irgendwelche Angebotswochen bei Amazon sind. Der Echo Dot der dritten Generation ist vom Klang her schon eine ganze Ecke besser, das beschrieb ich ja auch im Test, den ihr hier lesen könnt. Und der Fire TV Stick ist ein super Begleiter, wenn man mit Zattoo, Waipu, Prime Video, Plex, Netflix, Mediatheken, Kodi und weiteren vertraut ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wie kann man damit im Ausland Geoblocking umgehen?
    Stick/TV und Smartphone/Tablet müsste im selben Netz sein (Router des Hotels durch mobilen mit VPN ersetzen?)

  2. Wenn es doch nur der 4k Stick wäre…

  3. Lexspezialis says:

    Wofür braucht man den dot wenn eine Sprachsteuerung in der Fernbedienung steckt? Ich versteh das nicht. Ist das nicht dann doppelt? Weil da steht was von beide Geräte verbinden

    • Sonnendeck says:

      Kannst du dir in die Küche stellen und hast bei relative guten Klang ein tolles Internet Radio, audible welches auch deine Smart Home Geräte steuert

  4. Es ist ja scheinbar nicht der 4k Stick.. Den benötige ich eigentlich auch nicht, da ich keinen 4k Fernseher besitze. Ist dieser hier angebotene Stick denn trotzdem schnell genug, so dass die Ladezeiten der Apps wie Netflix usw nicht ewig dauern? Ruckeln die Menüs?

    Mit anderen Worten ist dieser hier viel schlechter als der 4k Stick?

  5. GulliverG says:

    Das ist ja suuuuper!… Kein Bedarf an Spionen im Haushalt. Stellen sind schon besetzt.

  6. Wir haben noch den Fire TV Stick vom Release damals. Der ruckelt schon im Menü teilweise echt nervig, warte noch auf einen attraktiven Deal für dne 4k Stick um den alten in Rente zu schicken.

    • Der allererste Stick ist von der Performance her inzwischen wirklich eine Krücke. Wenn Dir nur das träge Geruckel auf den Keks geht, dann bist Du mit dem aktuellen „normalen“ Stick schon gut bedient. Ich hab einen von 2017, der entspricht AFAIK bis auf die Fernbedienung dem aktuellen nicht-4k-Stick und lässt sich schon ruckelfrei bedienen.

      Der ist allerdings zu dämlich, konstant beim beim besten AP in meinem WLAN zu bleiben (Fritz MESH, das aus einer 4040 und einem Repeater besteht). Alle anderen Geräte, vom Medion Küchenradio über den Raspi bis zu den XBOXen und Tablets/Smartphones bekommen das unfallfrei hin.

      An der Stelle bin ich mir nicht sicher, ob der 4k-Stick das besser hinbekommen würde oder ob ich mir perspektivisch nicht was ganz anderes zulegen sollte (Apple TV, Nvidia Shield, o.ä.).

      • nur für den Fall, dass es nicht bekannt sein sollte: du musst die Funkkanäle im 5 GHz Netz selbst von Kanal 36-48 festlegen, da die Sticks keinen anderen Kanäle unterstützen. Wenn jetzt die Automatik am Router den Kanal auf einen mit >48 wechselt kann es deswegen passieren, dass der Stick rausfliegt und sich deswegen einen andern AP oder das 2,4 GHz Netz sucht. Falls das schon bekannt war, hab ich nix gesagt und wünsche Glück bei der weiteren Fehlersuche 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.