Fahrzeuge für Google Street View messen in Amsterdam nun auch die Luftqualität


Google Air View, das bedeutet nicht etwa ein Festhalten des Luftraums in Bildern, sondern beschreibt ein Google Projekt, bei dem es sich um die Luftqualität dreht. Luftverschmutzung ist zwar manchmal sogar sichtbar, in der Regel ist die Luft aber auch in vermeintlich sauberen Gegenden dreckig genug, um das Leben zu beeinträchtigen. Selbst in Städten, die einen sehr hohen Fahrradanteil haben, in Amsterdam etwa, machen diese 36 Prozent des Verkehrs aus. Dabei trägt Luftverschmutzung zu einer Absenkung der durchschnittlichen Lebenserwartung bei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/0ksHy8Iotsg

Zusätzlich zu den fixen Punkten, an denen die Luftqualität gemessen wird, werden in Amsterdam künftig auch die Fahrzeuge von Google Street View Daten zur Luftqualität liefern. So sollen Karten entstehen, an denen man zum Beispiel als Radfahrer seine Route planen kann, um besonders schmutzige Gebiete zu umgehen. Oder eben um einfach die Stellen aufzuspüren, um entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Die Sensoren zur Messung stammen dabei von der Universität in Utrecht. Nach Abschluss der Messungen werden die Daten dann auch der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu Google Air View erhaltet Ihr auf dieser Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

23 Kommentare

  1. Wenn die Luftverschmutzung eine „Absenkung der durchschnittlichen Lebenserwartung“ beiträgt, verstehe ich ja nicht das steigende Alter der Rentner. Bisschen Hokuspokus, das Ganze, die Luft war seit Industrialisierung noch nie so sauber.

    Fakt es lässt sich damit viel Geld generieren. Zum Glück sind morgen Wahlen, mal sehen was Europa zu den Grünen sagt.

    Wenn die Mehrheit das möchte sollten es auch sofort und konsequent durchgesetzt werden: Keine Flüge, Keine Importe, Internet und Handynutzung einschränken, Verbot Kinder mit eigenem Auto zur Schule zu fahren, erzeugte Lebensmittel nur regional (Keine Südfrüchte oder gepulte Krabben aus Marokko) uvm.

    Auch sollten umgehend E-Räder/Roller, Segway oder ähnliches umgehend verboten werden, was ein normaler Mensch mit Muskelkraft betreiben kann, dafür braucht man auch kein Strom/Co2 extra emittieren. Bedürftigkeitsprüfung für Rollstuhl natürlich ausgenommen!

    Die meisten sind einfach nur Heuchler!

    • Bot Antwort
      Immer noch nichts verstanden.

    • Die meisten sind einfach nur dumm (Schule schwänzen, da ja der Planet in ein paar Jahren eh nicht mehr bewohnbar ist, natürlich ausgelöst durch den Menschen gell?). Jeder staatliche Radiosender, jedes große Online Nachrichtenportal gibt seit Wochen die Meinung vor; Wir sind nicht mehr Deutschland, Frankreich etc. sondern wir sind Europa. Wir sind alle gleich (Frauenquote etc.) und das ist gut so…
      Und das wird dann geglaubt und jeder andersdenkende ist brauner Nazidreck (die blaue Partei). Es gibt nur eine gesellschaftlich akzeptierte Meinung, die der Presse, die nur rein zufällig die Meinung der Regierung widerspiegelt. Putin ist böse, Trump ist böse und dumm (können die meisten auch gut beurteilen lol), Plastik verbieten, statt recycling Methoden entwickeln (z.B. letztes Jahr wurden plastikfressende Bakterien entdeckt)…irgendwann leben wir wieder auf Bäumen in Wäldern und spielen Tarzan.

    • Ich stimme dir vollkommen zu, mit der Ergänzung, dass die meisten nur dumm sind und nicht unbedingt Heuchler. Meinen eigentlichen Kommentar hat caschy zensiert aus welchem Grund auch immer.

    • Sparbrötchen says:

      Bei StreetView haben besorgte Bürger ganze Straßenzüge bis zur Unkenntlichkeit in Pixelnebel tauchen lassen, mal schauen, ob jetzt Gemeindebürgermeister gegen eine Veröffentlichung vorgehen, weil ihre Gemeinde an „einem schlechten Tag gemessen wurde an dem der Wind aus einer untypischen Richtung kam und die falsche Uhrzeit war es auch noch!“

      Bei größeren Städten gibt es noch die jeweiligen Umweltministerien der Länder die Rohdaten veröffentlichen und die in Aufbereitungen wie diese http://aqicn.org/city/munich/ einfließen – die mobile Version eignet sich auch Screensaver http://aqicn.org/city/munich/m

    • > Wenn die Luftverschmutzung eine „Absenkung der durchschnittlichen Lebenserwartung“ beiträgt, verstehe ich ja nicht das steigende Alter der Rentner.

      Könnte daran liegen, dass die steigende Lebenserwartung durch andere Verbesserungen – bspw. im Medizinbereich – signifikant höher sind als der negative Effekt durch Luftverschmutzung. Das bedeutet aber nicht, dass letzterer nicht existiert.
      Aber so ein komplexerer Zusammenhang ist dir wohl unbegreiflich, was? Etwas, dass du nicht sofort sehen kannst, kann unmöglich existieren.

      > Fakt es lässt sich damit viel Geld generieren.

      Witzig. Dabei macht die Politik doch so viel gegen den Umweltschutz und für die Wirtschaft. Anscheinend kann man wohl doch eher anders herum mit Umweltzerstörung viel Geld verdienen.

      > Wenn die Mehrheit das möchte sollten es auch sofort und konsequent durchgesetzt werden: Keine Flüge, Keine Importe, Internet und Handynutzung einschränken, Verbot Kinder mit eigenem Auto zur Schule zu fahren, erzeugte Lebensmittel nur regional (Keine Südfrüchte oder gepulte Krabben aus Marokko) uvm.

      Du denkst aber sehr binär. Entweder volle Umweltzerstörung oder zurück in die Steinzeit? Da gibt es noch eine unendlich große Anzahl Mittelwege.

      > Die meisten sind einfach nur Heuchler!

      Da gebe ich dir recht. Aber immer noch besser als andere – wie du – die gar keinen Hehl daraus machen, dass sie auf die Umwelt und dem allgemeinen wissenschaftlichen Konsens pfeifen getreu dem Motto nach mir die Sintflut. Diese Heuchler erkennen wenigstens, dass ein Problem existiert, auch wenn ihre Einstellung „sollen die anderen sich mal einschränken, aber bloß nicht ich!“ natürlich lächerlich ist.

      • träum weiter…
        es fehlt vielen und Dir an Realismus und werden nur von Gefühlen und Medien geleitet, besonders in der Regierung!
        Es gilt als beschlossen die Welt wieder zu deindustrialisieren, auch dann wird sich aber das Wetter nicht ändern.

        Viele Studien werden produziert mit festgelegten Ergebnis. Hat nicht gerade die „gelobte“ Globalisierung einen hohen Anteil an der Verschmutzung? Frei nach dem Motto: „wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ oder anders gesagt warum gibt die Regierung Millionen für die DVU und andere NGO’s aus? Was Greta Thunfisch sieht oder meint ist mir völlig egal, auch Luisa Neubauer die nach Ihren gemachten Weltreisen alle Bilder gelöscht hat und jetzt Umweltschutz fordert. Ich werde mir nichts von diesen Ökonazis vorschreiben lassen. Müssen wir bald den Eid auf die neue Führerin schwören?

        Und ja alle Jahre wieder muss eine neue Sau durchs Dorf getrieben werden, was eigentlich eine versteckte Finanzspritze ist. Was meinst Du ist mit dem Soli passiert ist, mit der Abwracktprämie, mit den Flüchtlingskosten und jetzt mit den Umwelthype? Schau mal genau hin, bei wem das Geld gelandet ist und wer dafür wirklich gezahlt hat! Kapitalismus pur!!!!

        • > es fehlt vielen der Realismus

          Sagt der, der allgemeinen wissenschaftlichen Konsens ignoriert und sogar als falsch betitelt.

          > Es gilt als beschlossen die Welt wieder zu deindustrialisieren, auch dann wird sich aber das Wetter nicht ändern.

          Diese Aussage ist unvereinbar damit, dass die aktuelle Regierung oft Wirtschaft vor Umweltschutz stellt und daraus auch absolut kein Geheimnis macht.
          Im übrigen steht Industrialisierung und Globalisierung nicht im Widerspruch zu Umweltschutz. Wie kommst du auf diesen Bescheuerten Zusammenhang?

          > Viele Studien werden produziert mit festgelegten Ergebnis.

          Unseriöse, ja. Für seriöse wissenschaftliche Studien ist das i.d.R. nicht der Fall.

          > Ich werde mir nichts von diesen Ökonazis vorschreiben lassen.

          Du lässt dir schon dein ganzes Leben von anderen Leuten was vorschreiben, auch im Hinblick auf Umweltschutz.

          > was eigentlich eine versteckte Finanzspritze ist

          versteckte? Kann sein, dass das an dir vorbei gegangen ist, aber an Soli, Abwrackprämie, angeblichen Förderungen für Umweltschutz usw. ist nichts versteckt. Wo das Geld gelandet ist und wer dafür wirklich bezahlt hat ist nun wirklich absolut kein Geheimnis und war auch nie eins.

          • Versteckt ist das; wenn einen was vorgegaukelt wird, und indirekt ein anderer begünstigt wird.

            >Im übrigen steht Industrialisierung und Globalisierung nicht im Widerspruch zu Umweltschutz. Wie kommst du auf diesen Bescheuerten Zusammenhang?

            Studien oder Messstationen wo die Grünen eine öffentliche Überprüfung ablehnen?

            Denn erlär mal bitte wie die Waren her kommen, Bsp. E-Akku (Auto) abgebaut in Afrika und Südamerika, verschifft nach Kannada zur Aufbereitung, verschifft nach Japan zum Zusammenbau, verschifft nach Europa zur Verwendung. Auch wenn Europa die Akkus selbst baut, haben die Rohstoffe die Welt mehrmals per Schiff umrundet.

            Gleiches gilt für jeden Artikel aus China, Taiwan, Japan oder denkst Du wirklich die produzieren dort mit Rosenduft? Gerade China baut die Kohlekraftwerke enorm aus. Auch Frackinggas ist sauberer aus Erdgas, nur weil es auch Russland kommt? Mal gesehen das Fracking für Schäden anstellt, nicht nur die Umwelt sondern aus die Erkrankungen die mit den Chemikalien verbunden sind? Das ganze zzgl. Transport per Schiff und wie immer Zahlen die Deutschen 40% mehr.

            Und falls Du es immer noch nicht kappiert hast es geht nur um das Geld, auch bei deiner Greata, die nichtts anderes ist als ein Vermarktetes produkt Ihrer Eltern in Verbindung zu großen Konzeren. Einfach einmal Google nutzen…

            Ich glaube Dir fehlt es einfach an Lebenserfahrung. Blanker Idealismus bei DIR!

            Bete ruhig den Thunfisch an….

            • > Versteckt ist das; wenn einen was vorgegaukelt wird, und indirekt ein anderer begünstigt wird.

              Dann erklär doch mal bei der Abwrackprämie oder dem Soli, wie jemand anderes versteckt begünstigt wird. Und wie der Soli überhaupt mit Umweltschutz zusammenhängt. Leere Parolen kann jeder von sich lassen.

              > Studien oder Messstationen wo die Grünen eine öffentliche Überprüfung ablehnen?

              Was? Jetzt sind Messstationen folge von Globalisierung oder wie hat das auch nur minimal was mit dem von dir zitierten Teil zu tun? Stichhaltige Argumente statt inhaltslose Gegenfragen wären mega hilfreich.

              > Auch wenn Europa die Akkus selbst baut, haben die Rohstoffe die Welt mehrmals per Schiff umrundet.

              Und? Du magst es kaum glauben, aber man könnte Sachen auch transportieren ohne der Umwelt dabei zu schaden. Das ist heute nicht der Fall, aber Globalisierung ist damit noch nicht inherent Umweltschädigend. Das macht alleine schon deswegen keinen Sinn, weil Globalisierung natürlich auch viele Möglichkeiten bietet, z.B. in der Forschung, die dann wiederum in Umweltschutz münden kann.

              > denkst Du wirklich die produzieren dort mit Rosenduft?

              Nein. Habe ich auch mit keiner einzigen Silbe in keinem einzigen meiner Kommentare auch nur im entferntesten angedeutet. Statt dich also damit zu beschäftigen, wie offensichtlich doof ich doch bin wegen Aussagen, die ich nie getroffen habe und auch niemals treffen werde, könntest du Argumente liefern.

              > [irgendwas Fragen Fracking whatever]

              Cool. Wie genau ist irgendwas davon im Bezug auf meine Aussagen relevant. Im übrigen ist mir das alles bekannt, danke der Nachfrage.

              > auch bei deiner Greata

              Könntest du die Greta aus dem Spiel lassen? Die habe ich mit keinem Wort erwähnt, das warst du. Ich verfolge weder ihre Reden, Interviews, Twitter, Facebook, Instagram, Social-Network 42 whatsoever. Das ist also nicht meine Greta sondern deine, ganz offensichtlich beschäftigst du dich nämlich deutlich öfters mit ihr als ich. Für mich ist sie ziemlich uninteressant muss ich sagen.

              > Ich glaube Dir fehlt es einfach an Lebenserfahrung. Blanker Idealismus bei DIR!

              Nur weil man seinen Kindern (die ich niemals haben werde) keinen Schrotthaufen hinterlassen will, ist man noch lange kein Idealist. Das ist bei dir wieder nur ein binäres Denkmuster, aber das hast du ja schon zur Schau gestellt. Ich will mitnichten irgendwelche Ideale koste es was es wolle umsetzen, das wäre absolut lächerlich. Es ist aber de-facto so, dass wir uns um den Umweltschutz kümmern müssen so wie wir uns auch im viele andere Probleme kümmern müssten, aber viel zu wenig tun. Wie du vor allem die Augen zu schließen und zu ignorieren ist denkbar dämlich, von daher bist eher du derjenige, der keinen Realismus an den Tag legt.

              • ich glaube wir kommen nicht zueinander…

                Alleine Deine Aussage, dass Du scheinbar wegen der Umwelt keine Kinder haben willst, zeigt doch aus welcher Ecke .Du kommst. Eventuell solltest Du unbedingt nach Afrika reisen um die dortigen „Fachkräfte“ auch von deinen Ideen überzeugen, die sind nämliche ein großer Teil im Co2 Ranking. Wenn Du die missioniert hast, die Verkehr neutral dort ausgebaut hast und Afrika der Worldplayer Nr.1 ist können wir gerne noch einmal darüber reden.

                Solltest Du aber irgendwie auf der Strecke bleiben, würde ich es als „natürliche“ Auslese sehen – mehr nicht!

                Im übrigen hat Gretchen mit den Nazizöpfen hat nicht nur eine anerkannte Psychose, welche laut Ihrer Mutter ja Moleküle sehen kann.

                Was würde ich darum geben, wenn sich Helmut Schmidt oder F.-J- Strauß sich zur Fridays for Future, Greta, Grünen, SPD oder Verena Brunschweiger (welche Du scheinbar nachmachen möchtest) äußern würde.
                Traurig finde ich, das Leute wie die genannte Lehrerin noch Kinder unterrichten und die schleichende Ideologisierung fördern. Dabei fällt mir die Einleitung vom Kapital sein: „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“ – wobei der Kommunismus heute nicht mehr unbedingt rot sondern auch grün ist!!!!!!
                Das der Kurs aus dem Ruder läuft, sieht man in Hamburg Lehrer prüft und sich äußern müssen, welche Partei sie angehören!

                • Ist das gerade wirklich dein ernst? Du willst mich so dermaßen in eine Politische Extreme drängen, dass du damit nur eins schaffst – nämlich dich gänzlich lächerlich zu machen.

                  Ich habe nichtmal im Traum daran gedacht, wegen der Umweltproblematik keine Kinder zu kriegen. Alleine, dass du das mir in den Mund legen willst ist Blödsinn sondergleichen durch dich.
                  Ich werde keine Kinder haben, weil ich und mein Partner keine Kinder kriegen können, wenn ich damals im Biounterricht richtig aufgepasst habe.

                  Warum machst du mit Greta weiter? Du bist der einzige hier, der über sie redet. Sie interessiert mich nicht die Bohne, dein Leben scheint dafür aber praktisch von ihr bestimmt zu sein.

                  Der ganze andere Schwachsinn, denn du da mehr oder weniger ausgekotzt hast, hat genau null mit dem Thema Umwelt zu tun. Du warst damals in der Schule wohl nicht nur Freitags auf Demos, sondern die ganze Woche. Sonst hättest du wenigstens grundlegend gelernt, zu einem Thema und deiner Meinung Argumente zu geben.

                  • Jonas Wagner says:

                    Danke Blub. Aber ich glaube mit RiffRaff lohnt es sich nicht zu diskutieren. Mit seiner Lebenserfahrung können wir nicht mithalten. Aber auch er wird noch draufkommen.

                    • Ach, um den geht es mir gar nicht, da ist eh schon alle Hoffnung verloren. Aber diesen Mist kann man trotzdem nicht einfach stehen lassen, nachher glauben das noch andere Leute.

      • @Blub +1
        alles richtig gestellt!

    • @RiffRaff: „Wenn die Luftverschmutzung eine „Absenkung der durchschnittlichen Lebenserwartung“ beiträgt, verstehe ich ja nicht das steigende Alter der Rentner.“

      Denk nochmal nach. Nach deiner falschen Pseudo-Logik gibt es auf dieser Welt nichts ungesundes. „Beweis“: Die Rentner leben länger. Merkst du was? 😉

      Das ist ungefähr so dumm wie Trump, der den Klimawandel leugnet, weil es gestern kalt war.

      • Kein Mensch stirbt an NOx oder Co2, und die Zahlen von DUH bzw. dessen Gutachten beziehen Ihre Daten von Patienten mit Vorerkrankungen. So werden einfach Todesfälle mit Lungen-/Herzerkrankungen hauptsächlich berücksichtigt und auch als Ursache aufgeführt.

        Fraglich ist warum die ältere Generation die Teilweise jetzt schon den 1 Weltkrieg, den 2. Weltkrieg, das Wirtschaftswunder und die Umweltsünden in den 60er,70er,80er sowie die Veränderungen seit den 90er noch leben. Nach euer Rechnung müssten die doch wegen der Verschmutzung, und Feinstaub schon längst an den folgen gestorben sein! Denn hätten wir ja kein Demografisches Problem!

        Und wenn ich Klimawandel lese bekomme ich Pickel! Das Klima ändert sich ständige nicht nur auf der Erde auch auf anderen Planeten sind die Temperaturen gestiegen. Soll Deutschland dafür jetzt auch zahlen, weil es auf den Mars wärmer geworden? In den 70er habe die Forscher eine neue Eiszeit vorher gesagt……

        • Genau so ist es, nur das will in deine Birne rein. Lieber glaubt man dass was bei ARD gezeigt wird. Das ganze Universum ist eine Variable! Alles ist immer in Bewegung. Mal explodiert die Sonne mehr, mal weniger. Mal ist die Erdumlaufbahn etwas näher an der Sonne, mal etwas weg. Mal gibt es mehr Wolkenbildung, mal etwas weniger. Es sind unendlich viele Faktoren die das Klima beeinflussen. Der Mensch trägt bestimmt auch ein Teil dazu bei, aber der ist so gering das wir gar nicht drüber reden müssen.

  2. @RiffRaff, du hast es immer noch nicht gerafft. Nach deiner Pseudo-Logik müsste auch Rauchen gesund sein, und der 2. Weltkrieg war auch nicht so schlimm, denn schließlich leben wir noch.

    Aber man merkt schon, deine kognitiven Fähigkeiten sind etwas unterdurchschnittlich. Auf dem Niveau kannst du vielleicht mit deinen AfD-Kumpels kommunizieren. Da man euch mit Logik oder Fakten eh nicht kommen kann, ist hier für mich end of discussion.

    • Ja werde ich denn machen, und übrigens Loki und Helmut haben bis zu Ende geraucht! Euch geht es einfach zu gut, das wird sich aber ändern! Versprochen!!!

      Untersuch mal lieber, warum die Lebenserwartung in anderen Europäischen Ländern höher ist – eventuell liegt das an der Arbeitszeit und massiven ausbeuten, gerade in der unteren Arbeiterschicht. Schau mal nach Italien, Frankreich oder Spanien, die übrigens keine Co2 Probleme haben da sie einfach die Messstationen nicht an der Kreuzung aufstellen um ein Ergebnis zu erzwingen.

      Und alle die nicht der Meinung sind, sind halt dumm wie Du geschrieben hast! Können ja beide unser Qualifikationen vergleichen, aber nicht das Du den Kürzeren ziehst!

  3. Während bei uns die Aufnahmen >10 Jahre sind und 50% verpixelt 😀
    Wenn es nicht so traurig wäre könnte man lachen. Letztens habe ich Street View in einem anderen Land benutzt und konnte sehen wie klasse das ist, sogar eine Art Timelapse Funktion gab es. Wusste ich bis dato gar nicht, hier gibt es ja nur die uralten Bilder.
    Ziemlich schade wie das hier gehandhabt wird.

  4. Die Schwarzweißsicht einiger hier ist phänomenal konservativ und dermaßen Rückständig… ist das Populismus oder rennt ihr wirklich mit einem so großen Brett vor dem Kopf durch euer Leben?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.