Facebook Messenger 4 vorgestellt

Facebook hat den neuen Facebook Messenger in Version 4 vorgestellt. In einer kürzlich durchgeführten Messenger-Studie erklärten 7 von 10 (71%) Personen, dass Einfachheit für sie in einer Messaging-App die oberste Priorität hat. Unter den Befragten, die häufiger Messaging betreiben, sagen 62%, dass Messaging ihnen das Gefühl gibt, ihren Freunden näher zu sein.

Um das Auffinden der Funktionen, die Nutzern wichtig sind, zu erleichtern, verfügt der neue Messenger über drei statt neun Registerkarten. Die Gespräche – sowohl Einzelgespräche als auch Gruppengespräche – stehen laut Facebook im Vordergrund und in der Mitte der Registerkarte Chats.

Für Hunderte von Millionen von Menschen, die jeden Tag Bilder und Videos teilen, wird Messenger 4 über visuelle Kommunikationsfunktionen wie die Kamera verfügen. Sobald Anwender auf die Registerkarte „Personen“ geklickt haben, können sie Freunde finden, sich über die Stories von Personen informieren und alle sehen, die gerade aktiv sind. Dann gibt es die Registerkarte „Entdecken“, wo Nutzer sich mit Unternehmen verbinden können, um die neuesten Angebote zu erhalten, Sofortspiele spielen, ihren nächsten Urlaub buchen, die Nachrichten verfolgen können und vieles mehr.

Es kann einige Zeit dauern, bis sich Nutzer an die Änderungen in einer App gewöhnt haben. Deshalb führe man den Facebook Messenger 4 in Phasen ein. Man habe eine Handvoll neuer Funktionen, die man in naher Zukunft vorstellen wolle, wie zum Beispiel den Dark Mode und eine neu gestaltete Benutzeroberfläche.

Der Facebook Messenger 4 wird in den kommenden Wochen schrittweise weltweit eingeführt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. In einer kürzlich durchgeführten Messenger-Studie erklärten 10 von 10 (101%) Personen, dass Sie eine ungefilterte Timeline wollen. Die Antwort von Facebook war klar und deutlich nicht zu vernehmen.

  2. In einer niemals durchgeführten Umfrage erklärten 100% der Befragten in Bezug auf Facebook, dass sie
    – deren Umgang mit Daten scheiße finden
    – die Apps aufgebläht und scheiße sind
    – ein extra Messenger Kacke ist
    – Facebook Whatsapp abgeben sollte
    – die Timeline für‘n Arsch ist und
    man den ganzen Facebook-Shit das Klo runterspülen sollte. Um den Chef gleich mit.

    • [Memefähiger Intro-Satz]
      – Liste
      – mit
      – generischer
      – Kritik
      – und
      – haufenweise
      – Kraftausdrücken
      [Vulgarität erhöhender Abschlusssatz]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.