Essential Phone: Kamera des Nachfolgers soll deutlich besser werden

Was Android-Vater Andy Rubin anpackt, sollte Gold werden – so die landläufige Meinung vieler Enthusiasten. 2003 hat er Android als Firma gegründet und wie dann alles kam, wissen sicherlich die meisten Leser eines Techblogs. Dann kam das im Mai 2017 vorgestellte Essential Phone. Wenig Rahmen, Notch und auf den ersten Blick ein ganz feines Stück Hardware.

Wider Erwarten nicht ganz so günstig wie gedacht, konnte man laut Zahlen von August 2017 bis Februar 2018 nicht einmal 90.000 Smartphones absetzen. Es gab zwischenzeitlich noch einen ordentlichen Preisrutsch, auf einen Deutschlandstart wartet man bislang auch vergeblich.

Trotz sicher für die Firma ernüchternden Zahlen: Ein Nachfolger steht vor der Tür, der dann auch offensichtlich einiges besser machen möchte.

Konkrete Details nennt Linda Jiang, Chef-Designerin bei Essential, im Gespräch mit Business Insider freilich nicht, aber sie spricht direkt die Kamera an. Nicht nur, dass man weiter an der Software des Erstlings feilen wolle, auch der Nachfolger soll direkt besser starten:

In general, one thing that we got hit hard with was the quality of our camera, and we’re really looking forward to improving that with our next-gen, making sure that we’re listening to our customers and their pain points. We’re going to make it better for you.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bin ich skeptisch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.