Entwickler Panic veröffentlicht mobile Spiele-Konsole Playdate

Panic werden viele von euch wahrscheinlich am ehesten von dem Spiel Firewatch für Mac, PC und die handelsüblichen Konsolen kennen, aber auch nützliche Tools wie Coda, Transmit oder Prompt kommen aus dem Haus. Nun hat man sich überlegt eine tragbare Spielekonsole auf den Markt zu bringen, die nicht mit der Switch konkurriert mehr oder weniger ein Gameboy-„Konkurrent“ ist.

Das kleine gelbe Kästchen besitzt ein monochromes Display, ein Steuerkreuz, zwei Buttons und an der Seite hat man eine Kurbel angebracht, die in den Spielen verwendet werden kann. Auf der Webseite zeigt man das Spiel Crankin’s Time Travel Adventure, bei dem man per Kurbel die Zeit vor- oder zurückspulen kann. Produziert wird das Ganze übrigens von Teenage Engineering.

Im Gegensatz zum Gameboy gibt es bei Playdate keine Karten für die Spiele, man möchte diese nach und nach in Seasons ausliefern. In der ersten Season soll insgesamt 12 Spiele verfügbar gemacht werden. Wer Interesse daran hat, kann sich auf der Webseite benachrichtigen lassen, 2020 soll Playdate für 149 US-Dollar in begrenzter Stückzahl erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. PeterAuchLustig says:

    Drehorgel?
    *looOool*
    Cool.

  2. PetersRiesenFingernagel says:

    Ich finde die Idee geil…sieht leider nicht so wirklich ergomisch aus…und leider weiß man nichts über die Spiele. Was wird es da für Spiele geben?

    Geil wäre auch wenn man den Akku durch das Rotieren des Hebels aufladen könnte – Spielen und Aufladen gleichzeitig

Schreibe einen Kommentar zu PeterAuchLustig Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.