Dolby Vision Gaming: Neue Details zur Implementierung an den Xbox Series X|S

Am Samstag hatte ich hier schon gebloggt, dass Dolby Vision für Spiele aktuell Insider aus dem Alpha Ring an den Xbox Series X|S erreicht. Allerdings gibt es nun weitere Informationen zur Implementierung, welche von dem abweicht, was man eigentlich erwartet hatte. So wird Dolby Vision offenbar gar nicht direkt von Entwicklern für ihre Spiele freigeschaltet, sondern Microsoft legt es über die Systemebene der Konsolen statt HDR10 an kompatiblen Fernsehgeräten an.

Demnach gibt sich Dolby Vision dadurch an den Konsolen mehr wie der nächste Schritt nach HGiG. Als kleiner Reinholer: HGiG ist eine Initiative, die sich für korrekte HDR-Darstellung an Fernsehgeräten einsetzt. Aktiviert ihr an Konsole und Fernseher HGiG und die Spieleentwickler haben es ebenfalls implementiert, dann findet korrektes Tonemapping über die Konsole statt und der TV mischt sich nicht ein. Ohne HGiG kann es zu doppeltem Tonemapping kommen, was die Darstellung verfälscht.

Euch sagt nun Tonemapping nichts? Das ist einfacher, als es klingt: Geht beim TV ein HDR-Signal ein, dann kann es sein, dass jenes so gemastert ist, dass der Fernseher es gar nicht direkt darstellen kann. Beispielsweise können Ultra HD Blu-rays für 4.000 Nits und mehr gemastert sein. Das kann aber kein Bildschirm für Privatkunden aktuell so wiedergeben. Also skaliert der Fernseher quasi und passt die geforderte Leuchtkraft bzw. die Kontraste auf seine eigenen Darstellungsmöglichkeiten an. Dabei sollen natürlich Highlights und dunkle Bereiche möglichst erhalten werden.

Dolby Vision hat gegenüber HDR10 den Vorteil, dass es diesen Vorgang dynamisch erlaubt: Es kann also für jede einzelne Szene bzw. jeden Frame eine neue Anpassung vorgenommen werden, weil dynamische Metadaten vorliegen. Das erlaubt eine noch filigranere HDR-Darstellung. Gerade an OLED-TVs bringt Dolby Vision daher Mehrwerte mit, da diese eben typischerweise nicht so hell werden können, aber dafür perfektes Schwarz zeigen. Insbesondere die OLEDs von LG sind wegen ihrer frühen Implementierung von HDMI 2.1 und Dolby Vision bei Gamern beliebt, sodass die Kombination aus Dolby Vision und HDMI 2.1 für die Xbox Series X|S sehr viel Sinn ergibt.

Es kristallisiert sich nun eben heraus, dass aktuell im Alpha Ring alle Spiele statt HDR10 nun Dolby Vision zeigen, wenn der jeweilige TV dies unterstützt. Das überrascht, weil man eher mit einem Anpassungsprozess durch die Entwickler gerechnet hätte. Hier besteht dann auch noch Erklärungsbedarf seitens Dolby und Microsoft. Würde Dolby Vision plötzlich automatisch mit jedem Titel für die Xbox Series X|S vollwertig funktionieren, wäre das natürlich erstklassig. Ich hoffe aber, dass die beiden Unternehmen das für uns bald einmal genauer technisch aufschlüsseln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Danke für die ausführlichen Erläuterungen. Da muss man nicht ständig nach den nächsten Begriffen googlen 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.