Disney+ bestellt Serie zu „Das Vermächtnis der Tempelritter“

Die Filme „Das Vermächtnis der Tempelritter“ sowie die Fortsetzung „Das Vermächtnis des geheimen Buches“ aus den Jahren 2004 und 2007 schlugen sich anno dazumal gut an den Kinokassen. So blieb lange eine Fortsetzung der Abenteuerfilme mit Nicholas Cage im Gespräch, die aber dann nie auf den Plan trat. Da soll aber immer noch ein dritter Teil in der Entwicklung sein. Jetzt habe Disney laut Deadline allerdings zusätzlich eine Serie für Disney+ in Auftrag gegeben – mit neuer Besetzung.

Hinter der Serie stehen, wie bei den Kinofilmen, Produzent Jerry Bruckheimer und die Autoren Marianne und Cormac Wibberley. Man will da aber nicht direkt die Filme fortsetzen, sondern quasi ein Reboot für das Franchise vornehmen. Regie soll Mira Nair führen. Im englischsprachigen Raum ist das Franchise als „National Treasure“ bekannt. Als neuer Hauptcharakter soll nun eine Latina namens Jess Morales fungieren, die mit einer Gruppe von Freunden, die alle Diversitätskriterien abhaken, ins Abenteuer zieht. Auch Jess soll also eine mysteriöse Familiengeschichte haben und sich auf die Suche nach verborgenen Schätzen begeben.

Hier sollte man mal abwarten, ob die Umsetzung am Ende glückt, da ja noch nicht allzu viele Informationen bekannt sind. Ich fand die Filme ganz in Ordnung, bin aber persönlich kein Hardcore-Fan und durchaus offen für einen neuen Anlauf. Würdet ihr hereinschauen?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die Filme mag ich und hätte auch gern einen dritten Teil gesehen.
    Eine Serie kann auch gut unterhaltsam sein. Sowas wie Relic Hunter hab ich gern als leichte Unterhaltung gesehen.

    Es kommt halt darauf an worauf Disney den Fokus legt. Wird es eine Serie mit spannenden Geschichten um Geheimnisse und Schätze, dann her damit.
    Oder aber es dreht sich darum alle Diversitätskriterien mit einer Geschichte als Beiwerk zu inszenieren, dann halt nicht.

  2. Och nö, mit Nicolas Cage waren die Filme super aber ein reboot mit anderen Schauspielern versaut dann am Ende die Reihe wieder -.-

  3. Ich freue mich sehr das eine Serie dazu kommt. Ich mochte die Filme, sie waren eine gute Mischung aus Action, Geschichtsunterricht und Geocaching ;).Super finde ich, das das Produzenten/Drehbuchteam weitermacht,

    Ein bißchen lächerlich finde ich das krampfhafte Erfüllen der politischen Korrektheit was Diversität angeht.
    Aber wenn die Schauspieler gut sind, wird es schon werden.

    Ich stelle mir nur die Planungen vor: Ok, wir brauchen eine weiße Person, dann jeweils eine Person (m/w/d) mit afro-amerikanischen, indianischen, asiatischen und hispanischen Hintergrund! Irgendwer muss auch noch ein Handicap haben und auf keinen Fall dürfen alle Hetero sein…!!!???

    Mich nervt sowas. Wenn die irgendwann James Bond politisch korrekt umbauen bin ich raus. Nicht das die Frauen / Männer erst schriftlich zum Beischlaf zustimmen müssen 😉

  4. Peter Brülls says:

    Nett. Die Filme waren zwar anspruchslos, aber kurzweilig. Halt wie Marvel ohne übermäßige Comicgewalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.