Digitales Antennenfernsehen wird in weiteren Regionen auf DVB-T2 HD umgestellt

Das digitale Antennenfernsehen wird bis zum Herbst 2018 in weiteren Regionen in Deutschland an insgesamt 32 Standorten von DVB-T auf DVB-T2 HD umgestellt. Im Zuge des Netzausbaus bekommen auch freenet TV-Zuschauer in sieben weiteren Ballungsräumen erstmals die Möglichkeit, private Fernsehsender in HD-Qualität via Antenne zu empfangen: ab August 2018 in der Region Bielefeld und dann im Herbst auch in Chemnitz, Gera, Heilbronn, Kaiserslautern, Trier und Ulm.

Dies gab MEDIA BROADCAST, Vermarkter der freenet TV-Plattform und Betreiber der DVB-T2 HD Sendernetze, aktuell bekannt. Mit den neuen Standorten kommen nochmals 3,9 Millionen Einwohner hinzu, die freenet TV zuhause sehen können. MEDIA BROADCAST schließt mit dieser Stufe den aktuell geplanten Ausbau des Sendernetzes für freenet TV ab und ist dann über insgesamt 63 Standorte bundesweit verfügbar.

Zu den genannten Umschaltterminen im Herbst schalten auch ARD und ZDF in diesen und weiteren Ballungsräumen ihr Programmangebot via Antenne auf DVB-T2 HD um. Der Netzausbau der Öffentlich-Rechtlichen wird im Jahr 2019 abgeschlossen.

Die Inbetriebnahme der Standorte macht verschiedene Kanalwechsel in vielen Empfangsgebieten erforderlich. Notwendig werden die Änderungen dadurch, dass bisher für das digitale terrestrische Fernsehen genutzte Frequenzen in Zukunft für den mobilen Breitbandausbau genutzt werden.

Die freenet-TV Aufschaltung in den neuen Ballungsräumen erfolgt in vier Phasen:

Termin Ballungsraum/Standort (Bundesland)
August 2018 (genauer Termin noch in Abstimmung und wird frühzeitig bekanntgegeben) Bielefeld (NW)
26. September 2018 Chemnitz-Geyer (SN)

Chemnitz Reichenhain (SN)

Gera-Roschütz (TH)

24. Oktober 2018 Heilbronn-Weinsberg (BW)

Ulm (BW)

28. November 2018 Kaiserslautern (RP)

Trier (RP)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Sind die privaten dann ebenfalls ohne weitere Kosten in HD empfangbar?

  2. Michel Ehlert says:

    Überall nur noch abzocke DVB-T2 Kabel, Sateliet.. Dann der völlig sinnfreie Beitragsservice….-Ich finde man sollte dem Kunden die Whal lassen ober er überhaupt HD haben will oder nicht.. Aber bei freenet heißt es ja friss oder stirb.. Scheiß Marketing politik

    • Was findest du an der „GEZ“ sinnfrei, außer dass der Beitrag natürlich nervt bzw zu hoch ist?

      Und die Privatsender finanzieren sich halt mittlerweile auch gerne über eine Gebühr statt nur auf Werbung zu setzen. Sollen die doch ruhig machen. Das Programm wird immer schlechter und überflüssiger dank Streaming-Alternativen.
      Sobald bei Sattelit auch keine kostenfreien SD Peivatsender mehr verfügbar sind, muss man halt damit leben dass TV generell Geld kostet… oder man guckt einfach kein lineares Fernsehen mehr. Klappt bei mir auch ganz gut.

  3. Am einem 13.07. muss man lesen: „August 2018 (genauer Termin noch in Abstimmung und wird frühzeitig bekanntgegeben)“
    MUAHAHAHHAHAHAHAH
    Keine 3 Wochen vor dem 01. August steht also noch kein Termin fest aber er wird frühzeitig bekannt gegeben.
    MUAHAHAHHAHAHAHAH
    Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun!

  4. Der Empfang von DVB-T2 ist irgendwie schlechter geworden als beim Vorgänger. Damals brauchte ich nur eine passive Stabantenne, jetzt reicht nicht einmal eine aktive Zimmerantenne aus. Zum Glück habe ich auf einen twin Receiver gesetzt und kann den Kabelanschluss nutzen.

  5. Paperjack says:

    Was ich auch schlimm finde ist, das die ganz DVB-T Hardware Wertlos wird. Dadurch wird soviel unnötiger Elektroschrott produziert. Nur um nochmehr Geld aus dem Zuschauer rauszuquetschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.