Die c’t drei Mal kostenlos lesen

Moin zusammen! Andy hat mir eine E-Mail geschrieben und uns darauf hingeweisen, dass es die c’t wieder einmal in einem Mini-Abo kostenlos gibt. Das Abo endet automatisch. Das heißt: Anmelden, drei Mal die c’t kostenlos bekommen und nichts beachten: die Zustellung endet automatisch.

299412534731219711aboimage1

Also zuschlagen und lesen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

75 Kommentare

  1. @TseTse

    Die ZENIT-Pressevertriebs-GmbH ist eine Firma die Abonnements verwaltet und sich um den Vertrieb kümmert. In Ihren Aufgabenbereich fallen Zeitschriften wie Stiftung Warentest, GameStar, EMMA, kicker, Spektrum Wissenschaft und auch die Musikzeitschrift VISIONS, die ich über Jahre hinweg aus diesem Hause postalisch bezogen habe. Nach der Kündigung, die ich sogar telefonisch und in wenigen Minuten vornehmen konnte, hatte ich nur noch einmal mit der Firma zu tun – in der Form einer unverlangt eingesandten Gratisausgabe der VISIONS. Keine Anrufe, keine Prospektschwemme, nur eben eine Firma die Presse vertreibt.

  2. @mandy
    Vor Jahren hatte ich mal einen Brief mit jenem besagten Stempel der Deutschen Post. Ich habe also die Investition getätigt und eine per Photoshop bearbeitete Kopie dieses Stempels zu einem Stempelmacher gebracht und gesagt: mach das. Das war kein Problem und für (damals) ein paar Mark hatte ich den Stempel. Später hat die Post dann ihre Stempel modifiziert, so das man erkennen kann, dass es auch die Deutsche Post ist (Posthorn). Ich würde dringenst davon abraten einen solchen Stempel zu fälschen! Zumindest denjenigen die keine völlig illegale Handlungen begehen wollen. Möglicherweise stellt das irgendeine Straftat oder Urheberrechtsverletzung dar. Und das ist ja gar nicht nötig.

    Mittlerweile gibt es ja viele private Zusteller die auch solche (neutralen) Stempel benutzen. Ich glaube nicht, dass das noch jemand auseinander halten wird.

    Stellt sich die Frage, ob das überhaupt etwas bringt. Das kann ich nicht sagen. Ich habe jahrelang Werbebriefe von einer Bank bekommen. Denen war das völlig egal. Andere Stellen haben da allerdings ganz anders reagiert.

    Noch einmal zur Verdeutlichung: Jeder muss selber wissen, wie weit er zu gehen bereit ist. Solche Vorgehensweisen stellen möglicherweise nicht gesetzeskonforme Risiken dar. (Ich bin hingegen eine abgezockte Ratte, manches mal ist mir Datenschutz oder Privatsphäre einfach wichtiger, allerdings hau ich auch meine Daten bei der Bestellung eines Abos raus).

  3. ich komme mir irgendwie dreckig vor immer diese ct gratisabos zu nutzen ohne wirklich vorzuhaben die zeitschrift zu kaufen, egal wie gut mir die kostenlosen hefte gefallen

  4. Juhu endlich gibt’s das mal wieder =D
    Gleich bestellt (auch Technology Review) 😉
    Heise hat’s voll drauf 😛

  5. Bekomm ich beim Upgrade auf das 1-Jahres Abo tatsächlich nur 12 Ausgaben? Das eigentliche Jahres-Abo enhält doch 26 Ausgaben 😯 😕

  6. @maas-neotek:
    ich frag mich halt auch, ob die daraufhin wirklich ihre Adressbestände aktualisieren oder ob denen das nicht egal ist. Und vor allem: ob die Post sich wirklich überhaupt die Mühe macht, unsere Rückläufer dem Absender wieder zuzustellen. Dafür müsste sie ja immerhin unseren Vermerk auswerten und berücksichtigen, die Absenderadresse neu codieren und das ganze wieder transportieren. Wage ich eigentlich fast zu bezweifeln, aber vielleicht hilft es ja.

  7. Bin mal gespannt, wann die die Lieferung verweigern; so oft wie ich die C’t schon „auf Probe“ bestellt habe…

  8. @mandy
    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das 100% funktioniert. Ich bin allerdings nicht bei der Post und weiß nicht wie die genau vorgehen. Meiner Einschätzung nach ist das allerdings auch vom Unternehmen abhängig, das Absender des Briefes ist. Wenn die, wie im Falle der Bank, ihre Adressdatenbanken nicht pflegen ist das völlig sinnlos. Aber andere pflegen ihre Adressdatenbanken. Allein schon um Kosten zu sparen.
    Bei mir ist die GEZ schon an meinen Methoden verzweifelt. Aber das ist eine andere Geschichte und die gehört öh hüstel nicht hierhin. Aber ich zahl GEZ Gebühren, zumindest wenn die mir Rechnungen schicken lol

  9. Danke für den Tipp 😉

  10. Ich hab gestern bereits zugeschlagen 😉

  11. Hi und danke für den Link. Hole mir die c’t bisher am Kiosk aber nun kann ich mir dreimal den Weg sparen. Vielleicht hole ich mir auch das Jahres-Abo, mal sehen.

  12. ???

    Kochrezepte von McDonald’s?

  13. Mmmh, irgendwie kommt der Link bei mir nirgendwo an. 🙁

  14. @Caschy
    Danke für den Hinweis

    @mete
    Werbeblocker ausschalten 😉

  15. Danke für den tipp,schon bestellt;)

  16. Habs auch bestellt, danke für den Tipp!

  17. Vor dem Vermerk: „Unbekannt verzogen“ kann ich nur warnen. Das habe sich auch schon mal praktiziert. Die Postbotin hat dann bei meinem Vermieter nachgefragt, ob das auch stimmt. Der kam dann auf mich zu, wie ich dazu käme etwas falsches zu verbreiten. Im Ernstfall wäre nämlich an meine Adresse überhaupt keine Post mehr zugestellt worden.

    Dann schon besser ein Stempel mit der Aufschrift: „Annahme verweigert“.

  18. Servus,

    hat hier jemand eine Bestätigungsmail bekommen?
    Oder machen die das manuell und heute ist Sonntag da kommt eh nix?

    mfg

  19. Hm.. der Link zu der Seite geht irgendwie nicht.. kannd en nochmal wer hier linken pls Danke!

    greetz
    brave

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.