Diablo Immortal: Blizzard kündigt exklusives Game für iOS und Android an

Via Twitter kündigte Blizzard just an, dass ein exklusives MMOARPG (“massively multiplayer online action roleplaying game”)für mobile Endgeräte mit iOS und Android unterwegs ist, welches sich zeitlich direkt nach Diablo II: Lord of Destruction einreihen soll. Der Trailer im Tweet macht jedenfalls schon einmal gehörig Appetit auf mehr, hier sind dann auch wieder diverse Klassen zu sehen, die scheinbar dann von den Spielern von „Diablo Immortal“ in den Kampf geschickt werden können. Die Gamer-Community scheint allerdings nicht so erfreut zu sein, wenn man sich die Kommentare unter dem Tweet oder dem Video anschaut.

Ihr könnt euch schon jetzt für das Spiel vorregistrieren, damit ihr so direkt bei Release auf das Spiel zugreifen könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ein großes D3 Update für PC wäre mir lieber, ich habe inzwischen kein einziges Spiel mehr auf Tablet oder Handy, viel zu affig auf einer quasi kleinen flachen Scheibe zu spielen xD

  2. Naja was ein Schrott, statt Mal wieder ein anständiges Diablo zu machen …

  3. So unnütz wie nur was! Was neues für D3 (D4) wär tausendmal gescheiter.

  4. Wer auf Diablo 3 steht und jetzt schon ein ähnliches Spiel auf Smartphone oder Tablet spielen will, dem kann ich Eternium empfehlen:

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.makingfun.mageandminions

    Lässt sich wunderbar spielen, ohne dass man einen Cent ausgeben müsste.

  5. Danke für den Beitrag,ich freue mich schon

  6. Ein bisschen zur Einordnung der Reaktionen der Community: Diablo 3 hat so ziemlich als einziges Blizzard Spiel seit sehr langer Zeit keine neue Inhalte bekommen. Eine Ankündigung eines Nachfolgers oder eines Remakes von Diablo 2 gab es bisher auch nicht. Im Vorwege waren die Hoffnungen groß, dass es in diese Richtung Ankündigungen geben würde. Man muss hierbei auch Bedenken, dass die Coregamer dieser Spiele alle keine Casual Mobile Spieler sind. Daher kommt die Ankündigung einer Mobilevariante vielen wie ein Verrat an der Community und der Marke vor.
    Die Ruhe im Saal bei der Ankündigung, dass es ein Mobilespiel wird, ist einfach bezeichnend.
    Dazu grenzt diese Version an einen Assetflip. Die Entwicklung wurde an Netease ausgelagert, die schon ein etwas größeres Portfolio an genau solchen Mobile games haben. Von den Grundmechaniken alle gleich. Nur an der Oberfläche gibt es ein paar Änderungen. Das sieht für viele einfach nach einem Cashgrab aus.

    • gute Zusammenfasseung!

    • dem kann ich nur zustimmen, am besten war die Frage während des Q&A- ob es sich dabei um einen April Scherz handelt 😉

      Es grenzt schon an eine Frechheit was Blizzard da vorgestellt hat und ich hoffe sie haben es auch genug zu spüren bekommen, sie Reaktionen waren ja mehr als Verhalten im Publikum. Es geht gar nicht Diablo so groß zu Hypen im Vorhinein und als Haupt Aufhänger der Blizzcon zu nehmen und dann kommt nix für D3 (das D4 nicht kommt haben sie ja kurz vorher bekannt gegeben).

      Dieses Mobile Gaming ist eine echte Seuche! Das hat NIX mit echtem Gaming zu tun bzw. das was echte D3 Spieler wollen!

      Und auch ansonst nur Retro/Classic Müll…. Dann lieber mal 1 Jahr Pause machen und nix raus bringen während man sich auf die Entwicklung konzentriert.

  7. Mir fehlt aktuell hier die Erwähnung des Aufschreis der Fanbase, des Vergleichs zu EA durch die Community, des mega Shitstorms im Internet. Mir fehlt , dass nicht erwähnt wird, dass Blizzard den Trailer schon drei mal neu hochgeladen hat, da er jedes Mal sechstellig downgevoted wird.

    Es werden bereits erste Parallelen zu Gamergate gezogen, da Kritiker das Spiels stellenweise bereits als Rassisten, Frauenfeindliche und Homophoben bezeichnet werden.

    Wie kann man aktuell über die Ankündigung des Spiels berichten ohne das alles zu Berücksichtigen?

    • Hey Leute. Es ist nur ein Spiel.

      • Ja, und? Mag man von Halten was man will.

        Gehört für mich aber zur Recherche eines Artikels dazu, alle Seiten zu beleuchten. Und aktuell ist das Spiel nicht als solches in den Schlagzeilen sondern wegen der Kritik, des Shitstorms und des Umgang mit Selbigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.