Deutsche Telekom: StreamOn Gaming ohne Aufpreis buchbar


Die Deutsche Telekom bietet mit StreamOn ein Zero-Rating-Angebot, das mit verschiedenen Optionen immer mehr den Datenpässen von Vodafone gleicht. Letztes Jahr hat die Telekom das Angebot um StreamOn Gaming ergänzt, für 2,95 Euro pro Monat werden Games wie Pokémon GO oder Fortnite (mittlerweile insgesamt 35) nicht auf das im Vertrag enthaltene Datenvolumen angerechnet.

Diese Option wird nun von der Telekom dauerhaft rabattiert angeboten, der neue Preis beträgt 0,00 Euro. Bestandskunden werden automatisch auf den neuen Preis umgestellt. Verfügbar ist StreamOn Gaming ab den Tarifen MagentaMobil S, Family Card S und MagentaMobil XS Young. Weitere Informationen erhaltet Ihr direkt bei der Telekom.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Thx, gebucht. Auch wenn ich nix spiele…

    • Wie „sinnvoll“ ist das denn bitte? Ich Spiel zwar nicht aber weils „gratis“ ist buch ich es. xD

      • @XYZ1:
        Ehrlich gesagt halte ich deine Aussage für „nicht-sinnvoll“. Ich würde mich „me“ anschließen. Auch ich habe die Option gebucht, da sie jetzt kostenlos verfügbar ist. Momentan spiele ich nichts, habe aber dann zukünftig die Möglichkeit, die Partner-Spiele mit dem Zero-Rating spielen zu können. Man kann ja auch schon mal vorsorglich was buchen, damit man es zukünftig irgendwann mal nutzen kann. Warum soll das nicht sinnvoll sein? Ist doch kostenlos die Option.

        Vielleicht beim nächsten Mal ein wenig das Köpfchen anstrengen!

        • Ne ich aktiviere nichts, was ich nicht benötige auch wenn es „kostenlos“ ist. Andererseits wenn Anbieter etwas „kostenlos“ aktivieren oder verteilen, wird dagegen vorgegangen weil man es nicht automatisch will. Schon lustig diese Mentalität.

          • @XYZ1:
            Ja, ich nehme bei meinem teuer-bezahlten Telekom-Vertrag mit was geht. Immerhin zahle ich viel dafür und dann wäre ich ja blöd, wenn ich kostenlose Optionen ausschlagen würde, die sonst kostenpflichtig wären.

            Ich finde deine Mentalität eher lustig. Als würde etwas passieren, wenn man eine kostenlose Option bucht, auch wenn man nicht weiß, ob man sie überhaupt benötigt. Ich kann dich beruhigen, es wird nichts passieren hahaha. Es gibt Menschen, die wollen sich die Chancen/Möglichkeiten/Optionen offen halten. Nur weil ich die gebuchte Option jetzt nicht brauche, heißt es ja nicht, dass ich sie nicht vielleicht nächste Woche oder nächsten Monat brauche. Die Option „frisst kein Brot“.

  2. Und die Geschäftskunden dürfen nicht kostenlos spielen nehme ich an.

  3. Check, eben im BSP nachgeschaut, Stream On Gaming Business und Stream On SocialMedia / Chat für lau mitgenommen.

  4. Danke, guter Tipp. Meine Kids werden sich freuen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.