Deutsche Telekom und Spotify: 100 MB mehr Volumen?

Spotify Logo

Das ging ja „flott“. Im Juli 2014 konnten wir hier im Blog darüber informieren, dass die Telekom zwar das Streaming von Spotify in euren Traffic nicht einrechnet, wohl aber die Downloads von Covern, die ganz schön in die Megabyte gehen können. Man versprach eine Lösung zu finden, bis September 2014 tat sich dann aber recht wenig.

Gestern konnten wir hier aber mal wieder mit einer Neuigkeit aufwarten, denn vor einiger Zeit hat sich eine offizielle Telekom-Stimme im Support-Forum gemeldet, dass eine Lösung in Sicht sei und man die Kunden informieren wolle. Heute kam dann eine Mail von unserem Leser Jan Hendrik. Ihm fiel auf, dass er in seinem Vertrag Magenta M nicht mehr 1,5 Gigabyte Volumen zur Verfügung hat, sondern 1,59 Gigabyte.

Nun ist es nicht gerade sinnvoll von einem Fall auf eine vollzogene Lösung zu schließen, also fragten wir ein wenig im Freundeskreis und auf Twitter herum. Ergebnis: Telekom-/Spotify-Kunden haben knapp 100 Megabyte mehr zur Verfügung, während es bei Kunden ohne Spotify-Buchung keinerlei Veränderung gegeben hat. Ob das nun die versprochene Spotify-Lösung für Telekom-Kunden ist, die ihre Megabyte durch das Herunterladen von Covern verblasen haben? Es scheint fast so, eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus. Sollte die Lösung also „100 MB mehr“ heißen – was sagt ihr als Nutzer dazu, zufrieden?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

47 Kommentare

  1. Bei meinem Comfort XXL (Friends) hat sich trotz gebuchter Spotify Option nichts getan, aber mit 10 GB kommt man auch über die Runden 😀

  2. 100mb mehr!
    2 Tage länger Surfen jedes Monat!

  3. Hab die jetzt auch, wunderte mich eben aber, wo denn die komische Zahl herkommt.

    Kann da aber gut mit leben 😀

  4. Tatsächlich. Complete Mobil M (Festnetz) mit Handy – 100MB mehr.

  5. Kann ich auch so bestätigen: 1,09 statt 1,0 GB Limit. Wäre interessant, ob dann der SpeedOn auch 1,09 statt 1,0GB hat!

  6. Comfort M Friends nun 850MB statt 750MB. Cool.

  7. Bei mir ebenfalls 100mb mehr. Da ich davor aber auch eig. nie an die Grenze gestoßen bin ist mir das relativ egal 🙂

  8. Gerade bei mir nachgesehen und es stimmt, aus 1GB wurden 1,09GB. Ich weiß jetzt leider aber auch nicht was mir Spotify vorher an Daten für die Cover gekostet hat.

  9. das liest sich im ersten Augenblick wie ein typischer Telekom-Schwachfug …
    und im zweiten Augenblick auch …
    also ob die nicht in der Lage wären ihre Bits und Bytes ordentlich zu zählen …

    ABER die mussten sich halt beeilen und eine schnelle Lösung präsentieren …

  10. Habe ebenfalls Complete Comfort M Friends und nun 850 MB statt 750 MB. War bisher immer grob an der Grenze und hab überlegt die 500 Zusatz-MB für 5€/Monat zu buchen, das fällt nun flach, obwohl ich Spotify kaum nutze… Danke Telekom! 🙂

  11. drinkkakao says:

    Wow finde die Lösung gar nicht so schlecht…. 100MB sind schon relativ großzügig bemessen. Kann natürlich sein, dass der eine oder andere Spotify so oft verwendet, dass auch dieses Kontingent aufgebraucht wird, aber für mich reicht es allemal. So haben die 10EUR neben der Spotify Flat auch einen positiven Nebeneffekt. Zumal 750mb bis jetzt auch nur gerade so gereicht haben. Nice.

  12. Ich habe auch 100MB mehr. Statt 750MB sind es nun 850MB.

  13. Auch bei mir 100MB mehr!

  14. Und ganz nebenbei wurde der Counter für Februar offensichtlich zurück gesetzt? Bei mir steht 0 kb von 1,09 GB verbraucht! Bei euch auch?!

  15. Jepp, ich auch: von 1,5GB auf 1,6GB. Ob die 100MB reichen?

  16. Hier auch von 500 auf 600 MB

  17. Ich hab jetzt 3,1 statt 3. Und der Zähler wurde zurückgesetzt. Hatte eigentlich schon 100mb verbraucht. Jetzt sind es wieder null.

  18. Complete Comfort M Friends 200 MB mehr nun 950 MB statt 750 MB

  19. Das ist eine schwachsinnige Lösung. Damit wird nämlich der ursprüngliche Vertrag („Spotify komplett inklusive“) immer noch nicht eingehalten.

    Meiner Meinung nach hätte man den betroffenen Kunden einfach einen kostenfreien Wechsel in die Magenta Mobil Verträge der gleichen Tarifstufe anbieten sollen. Dann würden automatisch die aktuellen AGB gelten (Nur noch Musik-Datenströme der App inkl.) aber man hätte für diesen freiwilligen Wechsel z.B. beim M das doppelte inkl. Volumen.

    Aktueller Stand: Telekom gewährt anscheinend 100MB mehr Volumen, hält den Vertrag aber immer noch nicht ein. -> Wenn ich auf mehreren tsd. Autobahn KM im Monat Spotify höre, zahle ich für SpeedOns immer noch drauf.

  20. Jap, 100MB mehr.

    Warum so eine einfache (und für den Großteil der Nutzer absolut zufriedenstellende) Lösung wohl so lange gedauert hat?

  21. @caschy:
    Grade mit der Telekom noch telefoniert. Das ist ein zusätzlicher Service der nur bei Kunden gemacht wird, die einen hohen Spotify verbrauch haben. „bei Kunden, die 1,5 GB pro Tag“ verbrauchen.
    @malte: Vertrag kann ohne Schwierigkeiten gewechselt werden. Nach einem Jahr Vertrags Laufzeit auch in die selbe Kostenstufe. Nach drei Monaten in einen mindestens 5 euro teureren.

  22. @mini: Glaube ich nicht, bis jetzt hat wirklich JEDER bestätigt.

  23. @mini: also bei mir ist es bspw. nicht der Fall 🙂 deswegen hatte ich halt angerufen 🙂

  24. kann sein, dass ich mich aber auch irre 🙂

  25. Die Frage ist doch, inwieweit die 100 MB ausreichend sind, um das zusätzliche Volumen durch die Spotify-Cover auszugleichen. Von der Telekom wurden früher einmal Werte von bis zu 10 MB zusätzlichen Volumen pro halbe Stunde genannt, andere Nutzer erreichten bis 150 MB in 6 Stunden. Wenn sich an den damaligen Angaben nichts geändert hat, reichen die zusätzlichen 100 MB gerade einmal für 4 bis 5 Stunden Musik hören…

  26. @mini „1,5 GB pro Tag“ werden wohl die wenigsten verbrauchen.

  27. Nur bei Kunden mit 1,5 GB pro Tag? Unsinn. Selbst die Aussage 1,5 GB pro Monat wäre Unsinn… BTW Auch bei mir aufgestockt von 750 auf 850 MB. Finde die Lösung insgesamt ok…

  28. Meine Güte, in welchem Land leben wir eigentlich? Oder treffen sich nur hier alle Miesmache und Bedenkenträger? Statt zufrieden zu sein mit einer pragmatischen Lösung wird wieder größtenteils gemotzt. 100 MB dürften locker für 100 Cover ausreichen. Finita la commedia!

  29. Ist schon bekannt, ob das auch für die Prepaid-Tarife gilt? Da lässt sich Spotify ja auch zubuchen und bei den bisherigen 200 MB wäre das dann ja mal eben eine Aufstockung um 50%.

  30. Jetzt kams bei mir auch an 😀
    Die Lösung ist aber ziemlich low für einen Konzern wie die Telekom..

  31. Warum sind alle nur am meckern? Ist doch ok mit den 100 MB… wären es 500 MB würden auch alle weinen!!!!

  32. Ich hatte das ganze gerne für Google Music. Spotify bringt mir wenig und ich sehe das eh kritisch, wenn ein Musik Dienstleister solche Vorteile bekommt…

  33. Jep, auch bei mir 100MB mehr…wär mir gar nicht aufgefallen. Ist zwar ein Behelf, aber ich denke solange man am eigentlichen Problem nichts machen kann (oder will) ein vernünftiger Kompromiss…

  34. Was hier einige nicht verstehen (wollen?) ist doch, dass die Telekom hier sehr kleinlich eine Problemlösung anbietet, die allenthalben als ein armseliger Versuch erscheint, ein Vertragsversprechen zu halten. Fakt ist, dass viele diese Spotify-Flat auch abgeschlossen haben, um sorglos ALLE Optionen des Streaming Dienstes auch mobil nutzen zu können. Und zwar ohne auf das – wie auch immer kontingentierte – Datenvolumen zu schielen.

  35. @Thomas: Menschen wie dich bräuchten wir mehr, vieeeel mehr!

  36. Ändert nix daran dass Spotify bevorzugt wird und durch die fehlende Netzneutralität einen Wettbewerbsvorteil hier bekommt. Aber wenn man einen was gibt wo man weniger zahlt meckert man ja nich… und warscheinlich sind wir als nicht-Telekom Kunden (kann mir es nich leisten) nur neidisch ^^

  37. Ich habe bisher keine 100MB extra bekommen. Aber es dauert glaub noch ein paar Tage bis der Traffik aktualisiert wird.
    Ich kann nun aber nicht ganz nachvollziehen, warum die Cover das Problem sind. Ist Spotify zu blöd die in kleinen Dateigrößen anzubieten? Wie groß kann so ein Cover für ein Smartphone sein? Maximal 500kb. Ich tippe aber eher auf 150-250kb. Macht also bei 100mb 200-400 Cover.
    Oder hat Spotify wirklich Cover im MB Bereich?

  38. Hab auch nen Vertrag mit Spotify und hab jetzt 850 statt 750 MB.
    Klar mehr wäre immer besser aber 100 MB mehr finde ich ne fehere Lösung.
    Die meisten Lieder speicher ich eh aufs Handy, dann hab ich keine Probleme wenn ich mal keinen Empfang hab.
    PS: 1,5 GB verbrauche ich ehr weniger pro Tag.

  39. Hier auch von 2,5GB auf 2,59GB angehoben!

  40. hier mal was inoffiziell – offizielles. 😉

    Spotify Nutzer erhalten 100 MB gratis

    03.02.2015/ Die Telekom erhöht für alle Mobilfunkkunden, die den Music Streaming Dienst
    Spotify bei der Telekom gebucht haben, das Datenvolumen um 100 MB. Das
    zusätzliche Datenvolumen wird ohne Aufpreis automatisch zu dem vertraglich
    gebuchten Volumen hinzugerechnet.

    Hintergrund dieser Vertragsaufwertung: Die Telekom bietet seinen Kunden
    das Music Streaming an, ohne dass die Nutzung gegen das im Tarif enthaltene
    Datenvolumen gerechnet wird. Neben der Musik werden jedoch auch Daten
    transportiert wie Beschreibungen, Cover oder ähnliches, die je nach Nutzungsintensität
    das Datenvolumen belasten können. Die Telekom möchte aber eine einfache Nutzung
    des gesamten Dienstes anbieten, ohne dass sich Kunden Sorgen um ihren
    Datenverbrauch machen müssen. Die zusätzlichen 100 MB sollen dies ermöglichen.
    Alle Spotify Kunden werden über diese Neuerung per SMS informiert.
    © 2015 Deutsche Telekom AG, Corporate Communication

  41. Also die 100 MB decken auch nur ein paar Tage Cover laden ab! Ich hab nach 3-4 Tagen mehr Verbraucht.

  42. Also ich hatte bisher keine sms trotz Aufstockung…

  43. Habe gerade die SMS bekommen. Finde das okay und pragmatisch.
    Ist sicher mehr, als ich für das Laden der Cover etc. verbrauche.
    Scheint wohl technisch schwierig zu sein, den traffic für Cover etc. von dem für Musik zu trennen, ist ja auch einleuchtend.
    Kann nicht verstehen, dass einige hier so tun, als würde das bei ihnen Traffic im GB-Bereich verursachen…

  44. Habe sich vor einer halben Stunde die SMS bekommen:

    „Lieber Telekom Kunde, Sie nutzen die Option Music Streaming Spotify. Sie erhalten ab sofort zusätzlich kostenlos 100MB pro Monat z.B. für Laden von Covern, Teilen von Inhalten oder die Funktion „Entdecken“. Das reine Music Streaming nutzen Sie wie gewohnt ohne Anrechnung auf Ihr Datenvolumen. Ihre Telekom“