Dank OnePlus 3T: OnePlus 3 wird nicht weiter verkauft

artikel_oneplusVor zwei Tagen hat OnePlus das OnePlus 3T vorgestellt, eine leicht aufgebohrte Version des OnePlus 3, dafür eine Ecke teurer. Wer nun glaubte, er könne mit dem OnePlus 3 vielleicht ein Schnäppchen machen, wird aber enttäuscht. Das OnePlus 3 wird in Europa und den USA nicht mehr weiter verkauft. Das deutete sich ja schon durch die Nichtverfügbarkeit kurz vor der Vorstellung des OnePlus 3T an, wurde nun aber gegenüber Android Authority bestätigt. Das OnePlus 3 war somit gar nicht lange verfügbar, erst im Juni wurde es unter die Leute gebracht. Technisch bekommt man mit dem OnePlus 3T etwas mehr, viele hätten sich aber sicher auch über eine Weiterführung des OnePlus 3, vielleicht sogar noch ein Stück günstiger, gefreut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Merkwürdige Modellpolitik, warum wird dann das OnePlus 2 weiterverkauft?

  2. Nach OP1 ist das OP3 damit mein letztes Oneplus Handy. Sollen sie halt die Kamera fr Cyano freigeben und sich damit nochmal etwas Ansehen verschaffen.

  3. Kein Grund, jetzt deswegen in Geheul auszubrechen.
    Samsung-Telefone kriegen kaum Updates, und die Development-Community ist bei den neuen Modellen auch sehr eingeschränkt. Trotzdem beliebte und anerkannte Telefone.
    Soll doch keiner so tun, als würde er sein OP3 länger als 2 bis 2 1/2 Jahre nutzen. Und so lange werden da auf jeden Fall ausreichend ROMs etc. da sein, um eine gute User Experience zu haben.
    Also bitte mal – auch wenn’s natürlich keine tolle Aktion von Oneplus ist – nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen.
    Was sollen da erst Leute sagen, die seinerzeit z. B. ein Nexus 7 LTE gelauft haben? Oder Galaxy Tab Pro – Besitzer?

  4. OP lässt immer mehr nach. Das neueste Communitybuild ist so „großartig“ das die Systempartition voll bzw bis auf 23mb gefüllt ist. Da kriegst Du NICHTS mehr rein. OP schmeisst Features raus die viele für wichtig halten, kriegt aber nichtmal den Slider an der Seite richtig zum laufen. Vom völlig verpfuschten Doze mal ganz abgesehen. Das OP1 hab ich mir 14 Tag nach erscheinen geholt und war ziemlich zufrieden. Der Frickelmist mit OOS ist ein Rückschritt und das Team zu klein um die Dineg sauber zu supporten. Die Communitybuilds strotzen vor Fehlern

  5. @Wurst

    Das stimmt nicht, die komplette 7er Reihe ist aktuell deutlich besser support als das OP3, es gibt jeden Monat das Sicherheits-Bulletin und Android7 Beta ist schon raus 🙂

  6. Wolfgang Denda says:

    Oneplus muss schon eine besonderen Grund gehabt haben, sich diesen Ärger aufzuhalsen. Akkuprobleme? Anderer Screenhersteller?

    Wenn sie wenigstens noch bei dieser Gelegenheit die Haupt-Kamera verbessert hätten, die bei schlechtem Licht genauso rauscht wie bei 200€ Geräten. Aber so dient der Verkaufserlös jetzt als Anzahlung für ein S7 Edge oder P9 Plus, die es mit etwas Suche auch schon unter 500€ gibt – muss ja nicht nagelneu sein. An die Edge muss ich mich wohl gewöhnen.

  7. Shenzhen Citizen says:

    Es gab wohl auch Gerüchte, dass wie bei Samsungs Galaxy Note 7, einige One Plus 3 „geknallt“ haben in China. Daher hat man die Notbremse gezogen und sich zum frühzeitigen Release des Oneplus 3T entschieden. Ursprünglich war das normale Oneplus 3 als Budgetkampfansage geplant… Schade, die Akkuprobleme waren wohl nicht Samsung exklusiv!

  8. Ich bin in allen Foren unterwegs. Das höre ich jetzt tatsächlich zum ersten mal.

  9. Grossermanitu says:

    Neid ist Ignoranz. Wer sauer ist, dass es einen Nachfolger jetzt schon gibt, übersieht welche Vorteile er mit seinen aktuellen Gerät hat.

  10. Hmm schade für alle anderen, die jetzt nicht mehr das günstige OP3 bekommen können. Bin mehr als nur zufrieden mit dem Gerät.

  11. Und wo bekomm ich jetzt ein AMOLED Highend Gerät her wo nicht Samsung drauf steht? 🙁

  12. Wolfgang Denda says:

    @Andreas
    ZTE, Lenovo, Moto, Huawei,…
    http://geizhals.de/?cat=umtsover&xf=149_AMOLED%7E152_5.2%7E2392_5.7
    In der 400-500€ Klasse hat Oneplus reichlich Mitbewerber, noch ein Fehler, den sie gemacht haben. Das One war noch ein echter Knüller zum super Preis, teuer kann jeder.

  13. Wenn jemand ein OnePlus3 verkaufen will: Bekannte von mir sucht eins!

  14. „Teuer kann jeder“, ist schon ziemlich verlogen.
    Man muss das OP3 nicht durch ein 3T ersetzen. Die Unterschiede sind für den Allgemeingebrauch marginal. Aber schaut euch mal die Upgradepreise von Apple und Google für 128 GB an. Als Ausgleich bekommt man hier noch eine bessere CPU und einen besseren Akku dazu. Die Upgradepreise sind ok. Was sollte ein Hersteller bei Beschaffungs Problemen denn machen? Nichts mehr produzieren? Man hat bei Oneplus einen Königsweg beschritten: Man hat ein Upgrade gemacht. Bitte kein Meckern ohne Sinn.

  15. …und jetzt habe ich mir mal Wolfgangs Link angeschaut. Nach Einschränkung auf 64GB Speicher und mehr wird die Luft schon dünn. Ab 128 GB Speicher wird die 1000€ Grenze auch locker überschritten. Es soll sich jeder ein 8-32GB Smartphone kaufen, der möchte. Die High-End Geräte von Huawei, Apple und Google findet man dort nicht. Oneplus mit 128GB für 479€ schon.

    Bitte nicht Äpfel mit Fallobst vergleichen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.