Clinq bringt Business-Telefonie in den Browser

Clinq ist ein neues Inhouse-Startup von sipgate, die euch wohl auch durch satellite ein Begriff sein sollten. Unter dem Clinq-Banner erscheint nun ein Tool gleichen Namens, welches für Geschäftskunden die Telefonie im Browser mit direkter CRM-Integration ermöglichen soll. Dabei greift man PR-typisch vielleicht etwas hoch, indem man verspricht: Die „einzigartige Desktop-App löst Tischtelefone und Telefonanlagen komplett ab„.

Firmen, die Interesse haben, können die Browser-App ab sofort 30 Tage lang kostenlos testen. Mehr Informationen sind direkt beim Anbieter Clinq zu finden. Jedenfalls benötigt man für die Nutzung der Telefonie-Funktion nur ein Headset. Alternativ lässt sich Audio auch direkt via PC- oder Laptop mit entsprechenden Lautsprechern ausgeben. Auch die Weiterleitung an mobile Endgeräte ist möglich.

Zusätzlich zum Web-Interface bietet Clinq eine kostenlose Erweiterung für Google Chrome an, mit der man per Click2Dial direkt aus dem eigenen CRM oder jeder beliebigen Webseite Anrufe starten kann. Insgesamt setzt man ganz zentral auf Channels, welche Mitglieder einzelner Teams zusammenfassen. Die Channels sind jeweils mit Rufnummern versehen, die aus dem Ortsnetz des jeweiligen Account-Inhabers stammen. Rufen jetzt Kunden oder externe Partner an, erhalten alle Mitglieder des jeweiligen Channels eine Benachrichtigung. Dann lässt sich entscheiden, wer den Anruf annimmt.

Auch für die interne Kommunikation soll Clinq taugen. Alle Informationen zu ein- und ausgehenden Anrufen werden in der Anrufliste jedes Channels angezeigt. Dort ist auch für alle Teammitglieder sichtbar wann der Anruf stattgefunden hat, wie lange er dauerte, wer welches Gespräch geführt hat und wer aktuell telefoniert. Als Ergänzung zu den Kanälen der Teams erhält jeder Benutzer eines Accounts einen eigenen Channel inklusive Rufnummer für seine persönliche Kommunikation.

Nach der Testphase von 30 Tagen berechnet Clinq monatlich und pro Arbeitsplatz. 29,95 Euro nennt man als Preis pro Monat / Benutzer. Enthalten ist darin eine EU-Allnetflatrate für alle Festnetz- und Mobilfunkgespräche. Ebenfalls inklusive ist ein 10er-Rufnummernblock aus dem Ortsnetz des jeweiligen Unternehmens sowie eine Kontakt-Synchronisation aus vorhandenen CRM-Systemen wie salesforce, pipedrive, HubSpot und Google. Die Verträge sind jeweils monatlich kündbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.