Bosch Smart Home: Update der App verspricht optimierte Alexa- und Google-Assistant-Integration

Für Nutzer des Smart-Home-Systems von Bosch steht ein Update der iOS-App zur Verfügung, das sicherlich auch in den kommenden Tagen für die Android-App verteilt wird. Jenes verbessere laut Changelog vor allem die Integration der beiden Dienste Alexa und Google Assistant. So sollen beide nun noch schneller auf eure Befehle reagieren, falls ihr mal wieder die Temperatur im Haus per Sprachbefehl ändern möchtet oder dergleichen. Dazu müsst ihr euer Bosch-System über die „Bosch Smart Home Cloud“ mit Alexa verknüpfen, was alles über die App (Bereich „Partner“) erledigt werden kann. Im Zuge dessen müsst ihr auch den bisherigen Skill „Bosch Smart Home (Classic)“ deaktivieren und stattdessen den neuen Skill „Bosch Smart Home“ aktivieren. Dies hatte ich jetzt mehrmals versucht und bin bislang ausschließlich auf den Classic-Skill gestoßen, womit ich gemäß der Anleitung von Bosch aktuell nichts anfangen kann. Über die Skill-Suche kann der Skill derzeit nicht gefunden werden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Habe gerade die Verknüpfung in Google Home auf Bosch Smart Home geändert und Bosch Smart Home Classic deaktiviert.
    Scheint nun tatsächlich besser zu hören und schneller zu reagieren.

  2. Ich habe eher das Gefühl, dass die Geräte etwas langsamer auf den Befehl per Alexa reagieren. Also „Alexa Rolladen im Schlafzimmer auf 0%“ hat vorher nach etwa 1 Sekunde angefangen den Rolladen zu bewegen, jetzt sind es eher 2 Sekunden. Alles nicht schlimm, aber gefühlt etwas langsamer geworden.

  3. Stefan Scholz says:

    Mit der BOSCH Smart Home Classic funktionierte per Alexa die Rollladensteuerung einwandfrei. Mit der neuen App ist es nicht mehr möglich, diese mit Alexa zu verbinden. Vom BOSCH Support kam nur „auf die neue verbesserte“ Skill zu wechseln (sehr witzig, da ja gemacht; mein Ticket wurde offensichtlich überhaupt nicht gelesen!). Stand heute sind beide (!!!) Skills auf Amazon nicht verfügbar. Der neue Skill scheint verführt zu früh veröffentlicht worden zu sein. Typisch und ärgerlich für uns Kunden: warum nicht eine Karenzzeit, in der der alte Skill noch funktioniert? So kann ich weder vor noch zurück und habe sehr viele Euros für ein System ausgegeben, was nicht mehr liefert, was anfänglich funktionierte.

  4. Ich kann nach dem Update auch keinen einzigen Rollo mehr steuern. So ein rotz.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.