Bluetooth: Neue Peilfunktion eröffnet diverse neue Einsatzbereiche

Der Verbindungsstandard Bluetooth ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Dank Bluetooth Low Energy lässt sich jene Technologie in zahlreiche Geräte implementieren, ohne dass diese über eine dauerhafte Stromquelle oder große Akkus verfügen müssen, um die Dienste zu nutzen. Nun stellt die Bluetooth-Community ein neues Feature namens Bluetooth Direction Finding vor, welches die Möglichkeiten der Bluetooth-Ortungsdienste um einige Neuerungen erweitert.

Dieses Peil-Feature ermöglicht es Bluetooth-Geräten, die Richtung eines Bluetooth-Signals zu bestimmen und ermöglicht die Entwicklung von entsprechenden Näherungslösungen, die die Richtung eines Geräts erkennen können, sowie Bluetooth-Positionierungssystemen, deren Genauigkeit bis auf den Zentimeter genau sein soll. Daraus ergeben sich einige neue Einsatzbereiche:

  1. Zum Auffinden von Gegenständen: Insofern ein verloren gegangener Gegenstand mit Bluetooth ausgestattet ist, könnte dieser direkt per Richtungsanweisungen wiedergefunden werden, anstatt nur über die ermittelte Distanz zum Objekt.
  2. Als Point of Interest (PoI)-Lösung: Mit der Bluetooth-Peilung kann ein Besucher eines Museums, anstatt durch eine Liste von Kunstwerken in der Nähe zu scrollen, einfach sein Telefon auf eine bestimmte Ausstellung richten, um relevante Informationen über ein genaues Kunstwerk zu erhalten.
  3. Als Echtzeit-Ortungssystem dank seiner bis auf den Zentimeter genauen Positionsbestimmung
  4. Als Indoor-Positionierungssystem: Die Bluetooth-Peilung unterstützt eine noch höhere Positionierungsgenauigkeit für Wegeleitsysteme in Krankenhäusern, Einkaufszentren oder Flughäfen, um das Navigationserlebnis zu verbessern und damit weniger Beacons als bisher für die Ortung benötigt werden.

“The new direction finding feature can help Bluetooth better address the varied and evolving needs of the location industry, enabling more flexible, scalable and futureproof deployments that will further accelerate the adoption of Bluetooth for location services in existing markets while unlocking additional business opportunities for new applications and use cases.” – Andrew Zignani, Senior Analyst, ABI Research

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

9 Kommentare

  1. Demnächst im Discounter: „Alexa, nagivier‘ mich zur Wurst“. Großartig 😀

    • Hi Julian , oh da wüßte ich Anwendungen – punktgenaue Zielführung z. B. zu Busbahnhöfen mit vielen haltebereichen – mach mal die Augen zu – so muß ich durchs leben laufen – und dann hab ein Handy mit Sprachausgabe und stell Dir vor es kann Dich wirklich punktgenau in Innenräumen oder komplexen Umgebungen leiten. Wenn dann die busse noch per Beacon mitteilen welche Lninienziele sie haben ist z. B. für mich viel gewonnen . Einfach mal über den Tellerrand der „Guckies“ hinwegsehen und nachdenken. Was für Dich „Spielerei“ ist ist für andere echt ne Bereicherung.

      • Danke, hast in der Tat die Augen geöffnet. Drücke Dir Daumen das solche sinnvollen Sachen auch möglichst bald kommen und nicht nur Werbung.
        („Sie stehen schon seit 3 Minuten vorm Metzger – denken Sie ans Blutfett!!“)

  2. Aluhüte vereinigt euch.

  3. Funktioniert das, egal welche Bluetooth Version ??

  4. Ab Version 5.1 sagen andere Artikel

  5. Also unter BT 5.0 kann ich mir das nicht vorstellen.

  6. Stephan Funke says:

    Grundsätzlich ja ne gute Idee, aber das Missbrauchspotential von BT war bisher schon gut. Allein die ganzen „Bugs“, die es ermöglichten, von außen zuzugreifen.
    Wenn ich jetzt noch den Besitzer orten kann … allerdings gehe ich auch nicht davon aus, dass das mit älteren Implementierungen funktioniert. Es wird also wohl noch etwas dauern, bis das Wirklichkeit ist.

  7. Braucht man dafür neue Hardware oder kommt das als Update bei 5.0?

Schreibe einen Kommentar zu Kaba Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.