Anzeige

AirBuddy: Tool verbessert die AirPods-Integration auf dem Mac

Guillherme Rambo sollte den regelmäßigen Lesern unseres Blogs ein Begriff sein. Der Kollege von 9to5mac ist bekannt dafür, in den Code von Betas abzutauchen und dort das eine oder andere Feature oder Hinweise auf zukünftige Apple-Geräte zu finden.

Nun hat er ein Tool namens AirBuddy entwickelt, welches die Zusammenarbeit zwischen AirPods und Mac deutlich aufwertet.

AirBuddy brings the same AirPods experience you have on iOS to the Mac. With AirBuddy, you can open up your AirPods case next to your Mac and see the status right away, just like it is on your iPhone or iPad. A simple click and you’re connected and playing your Mac’s audio to AirPods. Oh, it also makes sure the audio input of your Mac is NOT switched to the AirPods so you can get the best possible quality.

Einmal installiert fragt euch das Tool als erstes, wo das AirPods-UI auftauchen soll. Rambo hat das Rad hier nicht neu erfunden, sondern den bekannten Screen von iOS auf den Mac geholt. Ein Widget für das Benachrichtigungszentrum ist ebenfalls mit an Bord, welches euch nicht nur die Batterieanzeige für die AirPods anzeigt, sondern auch für iOS-Geräte wie iPhone oder iPad.

Wenn ihr fortan eure AirPods oder ein anderes Modell mit Apples W1-Chip aufsetzt, fragt euch das Tool initial, ob ihr den Mac verbinden möchtet. Danach wird euch beim Anlegen regelmäßig der Akkustatus angezeigt.

Ganz nützliches Tool, wenn man Besitzer eines Mac und von AirPods ist. AirBuddy setzt macOS Mojave voraus, kostet 5 US-Dollar und kann bei Gumroad heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Geiler Tipp, danke! 🙂

  2. Verstehe ja nicht, warum die air pods entweder mit dem Mac oder dem iPhone verbunden sind… Bose Bluetooth Kopfhörer können mit beiden Geräten gleichzeitig verbunden sein… oder ist das nur bei mir so?

    • Die sind doch automatisch mit jedem Gerät verbunden. Um umzuschalten kannst du das Bluetooth-Menü nehmen (Einstellungen > Bluetooth > In der Menüleiste anzeigen).

      Alternativ gibt’s noch diese App: https://c-command.com/toothfairy/

    • Finde die simultane Konnektivität zu zwei Geräten bei Bose auch um einiges besser/praktischer. Das Umschalten bei den Airpods nervt ein bisschen.

  3. Warum wird denn bei dir der Akkustand vom iPhone angezeigt. Wie hast du dass den hinbekommen?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.