Billiger iPad Ständer gesucht? Hier ist das Ding!

So schnell kann das gehen. Da stehe ich noch im Bad, da klingelt mein Postbote, weil er wieder irgend einen Krempel anschlörrt, der nicht in meinen Briefkasten passt. Finde ich übrigens gut, der Aushilfs-Briefträger hat alles, egal welche Größe, in meinen Briefkasten gestopft. Anyway  – euch interessiert bestimmt nicht der Briefträger, sondern eben der Beitrag, den die Überschrift verspricht.

Ihr seht richtig – das ist die Staffelei (oder wie ich sie nenne: iStaffelei) von IKEA, von der ich gestern berichtet habe (iPad Ständer fast geschenkt). In den Kommentaren tauchte die Frage auf, ob das iPad da nicht runter rutschen würde: nein, es rutscht kein bisschen. Gerade ausprobiert.

Hier der iPad Ständer nebst iPad im Hochformat:

Und das Ganze noch einmal von der Rückseite:

Watt kostet das Ding? 1,50 Euro bei IKEA, wie gestern berichtet. Einfach nach Raket fragen. Biologisch abbaubar und der Schreibtisch bekommt gleich etwas kreatives, auch wenn Nappos wie ich davor sitzen 😉 Des Weiteren muss man an folgendes denken: der „IKEA iPad Ständer“ sieht gut aus und kostet nur einen Bruchteil der sonst üblichen Halsabschneiderpreise bei jeglichem Zubehör. Zubehör ist immer teuer, nicht nur von Apple 😉

Lob & Dank an dieser Stelle an Jens & Marco, die gemeinsam  laester.tv betreiben (schlechte Sendungen gucken und dementsprechend kommentieren) und mir nicht nur den iPad Ständer geschickt haben, sondern auch noch Gummibärchen und einen BVB-Aufkleber (brauche ich eh für unser neues Auto!) beigelegt haben.

Also, wer darüber nachdachte sich den iPad Ständer auch zu holen: machen! Gibt von mir den Daumen nach oben 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Sieht total dämlich aus weißt das =)

    Da gibts stylerische Sachen als dies hier. Und wie soll man jetzt das iPad benutzen?

  2. Jung, es ist alles Geschmackssache 😉

  3. Einen iPad-Ständer? Da hat Apple nichts gegen? So wegen Jugendschutz…

    Hach, ich fühle mich gleich zwanzig Jahre jünger 😉

  4. IKEA hat einen weiteren alternaativen iPad-Ständer im Programm.
    Zu sehen gibt es das Teil beim IKEA Hacker:
    http://ikeahacker.blogspot.com/2010/07/brada-ipad-stand.html

    Das Teil kostet normalerweise 2,99€.
    Im letzten Newsletter für IKEA Family Mitglieder gab es einen Coupon. Damit bekommt man das Teil für nur 1€.
    Macht einen effektiven Preis von 0,5€.

    Zu haben ist das gute Stück in gelb oder schwarz.
    Hab mir gestern eins geholt. Allerdings als Notebook Ständer.

  5. @kwoxerde darum auch der name „billig“ … Die meisten iPad Ständer die ich sag waren mir zu wackelig oder zu teuer. Deshalb hab ich mir meinen selbstgemacht 🙂 Das Ding kostete mich nur 3 € und es besteht aus MDF Holzplatten die abgeschliffen und mit mattem Klarlack lackiert sind. Sieht aus wie gekauft 😉

  6. @Jens 😀

    Ich find ihn ganz witzig. So zum abstellendes iPads. Benutzen würd‘ ich das Ding warscheinlich eh in den Händen.

    Bei meiner Tollpatschigkeit hätte ich nur Angst das ich das Pad nicht richtig draufstell und es mir runtersemmelt.

  7. @kwoxer ist doch klar — kleine Gummifüßchen kosten doch auch nix….

    @caschy Steht das jetzt auch rutschfest? – also kannst du wild drauf rumtippen während der inner iStaffelei von iKea steht? 😀

  8. Also ich kaufe mit ein iPad für fast 600€ und für das Geld ist nichtmal ein billiger Plastikhalter dabei und im Apple Shop gibts sowas auch nicht (wenn ich das eben richtig gesehen habe). Absolut TOP! Ist doch kein Wunder dass manche Menschen diesen Schwachsinnsverein nicht fördern. Bei meinem HD2 war wenigstens eine ordentliche Tasche und Zubehör dabei (laut Apple-Store beim iPad keine Tasche), kostet weniger und kann mehr.

  9. @shrewm:
    Also ich kaufe einen LCD für fast 2000 Euro – und da ist noch nicht einmal ein Unterschrank dabei! Und beim Elektronikhändler gibt es den auch nicht einmal! Top!

    Merkste was? Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich 😉

  10. Am Montag gibt es übrigens eine neue Apple-Präsentation. U.a. will Steve Jobs zwei neue Geräte vorstellen: iEasel (siehe oben) und um dann bei dessen Benutzung das Multi-Touch-Display weiter wie gehabt verwenden zu können iDactyl …

  11. iKEA ist „the brand new amazing terrific brand“ von Apple 😉

  12. @caschy:
    Naja man kann sich es aber auch schöner reden als es ist. Bei einem iPad, welches als Tablet PC flach hingelegt werden muss oder durchgehend in der Hand zu halten ist und somit auf Dauer sicherlich nicht schön zu bedienen ist, kann man einen 08/15 Ständer für den überteuerten Preis durchaus verlangen. Ein Fernseher ist was anderes, Möbel hat man zu Hause, die kosten wesentlich mehr wie ein Ständer und vorallem ist ein Fernseher nicht gedacht um ihn in der Hand zu halten.

  13. Das Aufstellen des iPads scheint ja ein Problem zu sein, welches bei Apple irgendwie verkannt wurde. Irgendwie erstaunlich, so etwas muss ihnen doch bei ihren Usability Studien auch irgendwann aufgefallen sein. Egal.

    Eine weitere Lösung des Problems, mit vorhandenen Haushaltsmitteln, gibt es hier:
    http://www.makeuseof.com/tech-fun/cool-homemade-ipad-stand/

  14. @bruno: cool

  15. @Caschy: was ist das grüne Chrome Icon am iMac (im rechten Drittel)?

  16. Na endlich haste mal ein vernünftiges Auto 😉 *neidisch*

  17. Würde mich nicht wundern wenn Apple demnächst auch so einen Artikel im Sortiment hat – für die Öko-Abteilung – die sollte man ja nicht unterschätzen…

  18. JürgenHugo says:

    Bei dir liegen „Kabels“ auf´m Schreibtisch rum! Räum se auf! :mrgreen:

  19. Magento Agentur ITABS says:

    Also ich find die Idee eigentlich ganz gut und würde sowas auch ins Büro stellen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.