AVM: FRITZ!OS-Update für FRITZ!Box 6890 LTE, 7530 und 7490 im Labor

Das Berliner Unternehmen hat das große Update auf FRITZ!OS 7.20 schon für die FRITZ!Box 7590 veröffentlicht. Weitere Boxen dürften bald folgen. Vorher gibt es aber noch ein paar Labor-Updates für den nötigen Feinschliff. Konkret werden derzeit die FRITZ!Box 6890 LTE, 7530 sowie die 7490 mit einer kleinen Aktualisierung bedacht. AVM nennt dabei unter anderem verbesserte Übersetzungen und Detailkorrekturen in der Benutzeroberfläche. Besitzer einer der Boxen sollten das Update schon jetzt direkt über die FRITZ!Box herunterladen können, sofern es sich um eine handelt, die bereits mit einer Laborversion unterwegs ist. Alle anderen müssten sich die Laborversion von Hand herunterladen und diese auf der Box einspielen. Wer nicht mit der Beta unterwegs ist, der kann ja nun eigentlich auch warten, bis das nächste Release erscheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Mal sehen, wie die Produktbezeichnungen bei AVM in den nächsten Jahren aussehen: cable (66xx) und LTE (68xx) nähern sich langsam aneinander an! 😀

  2. ENDLICH!

  3. Gerade auf meiner 7490 installiert, keine Auffälligkeiten bislang. Aber auch die Labor-Versionen davor liefen gut.
    Klasse, was AVM da noch alles nachliefert bei der doch schon nicht mehr ganz frischen Box…

  4. Manfred Ram says:

    Ich kann nur sagen, ich bin schwer enttäuscht von AVM und schaue mich nach Alternativen um. Ich habe im Juni 2017, also for 3 Jahren, eine 6590 für den Kabelanschluss gekauft. Damals war die Box nagelneu. Gerade erst auf der CEBIT vorgestellt. Nun hat AVM erklärt, die Box wird einen langsamen Tod sterben. Nach dem 31.12.2020 wird es keine Updates mehr geben. Nach nur 3,5 Jahren. Für ein 250 Euro Gerät. Es ist eine Schande ? Wahrscheinlich wäre das Mieten bei Vodafone billiger gewesen. Na ja. AVM hat für mich viel an Vertrauen verloren.

    • geht mir ähnlich. Ich habe eine 7580 und die wird auch so stiefmütterlich behandelt. Mesh ist eine Katastrophe mit dem Teil. Mich ärgert nur, dass ich auch noch 2 Repeater (2400 & 3000) gekauft hatte und ein Austausch dementsprechend mehr schmerzen würde.

    • Manfred Ram says:

      Kommentar des Autors: Es heißt natürlich „vor 3 Jahren“ und hier gehört ein ! hin (Es ist eine Schande !) – Andererseits, welche Alternativen gibt es ?

Schreibe einen Kommentar zu Gerrit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.