Aqara Heizkörperthermostat E1 startet in Deutschland

Das Smart-Home-Unternehmen Aqara hat ein neues Produkt in Deutschland an den Start gebracht. Hierbei handelt es sich um das Heizkörperthermostat mit dem knappen Namen „E1“. Das E1 muss an einen Hub mit Zigbee 3 von Aqara angebunden werden und spricht dann mit allen gängigen Smart-Home-Assistenten – auch Apple HomeKit wird unterstützt. Nutzer können manuell oder über die App die Temperatur steuern, alternativ ist es auch möglich, Regeln über Sensoren oder Automationen auszuführen.

Das Aqara E1 setzt auf ein Display und wird per Batterie (2x AA) angetrieben. Die soll nach Angaben von Aqara bis zu einem Jahr halten. Laut Aqara hat man auch schon den Matter-Support für dieses Gerät auf dem Schirm. 56,99 Euro kostet das Heizkörperthermostat E1 von Aqara bei Amazon, laut des Herstellers gibt’s mit dem Code TRVE1UKEU 10 % Rabatt.

Angebot
Aqara Smartes Heizkörperthermostat E1, Benötigt Aqara Zigbee 3.0 Hub,...
  • Bitte beachten Sie: Ein Aqara Zigbee 3.0 Hub ist erforderlich und separat erhältlich. Der Aqara Smartes Heizkörperthermostat E1 ist...
  • Externe Temperaturmesswerte: Der Aqara Smartes Heizkörperthermostat E1 kann die Temperaturwerte direkt vom angeschlossenen Aqara...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. versteh nicht warum das so „teuer“ ist. Dann bleib ich bei meinem homematic ip

  2. Das Aufmacher Bild zeigt, dass das Display an der falschen Seite ist.
    Das Teil verwendet zwar ZigBee, funktioniert aber nur am Aqara Hub.
    Batterien halten „bis zu“ einem Jahr…, da hätte ich lieber Kompatibilität mit Eneloop Akkus.

    • Bei Kandidat A ist die Ausrichtung so genau richtig, bei Kandidat B eben nicht. Das lässt sich pauschal also absolut nicht sagen, dass das Display an der falschen Seite ist.

      Was spricht den dagegen, die verbauten AA-Batterien durch Eneloops zu ersetzen?

      • Bei den Thermostaten, die ich bis jetzt probiert habe, wurde sehr schnell Batteriewarnung gegeben, obwohl die Eneloop noch lange nicht leer waren.

        • In Geräten mit motorischen Antrieben haben sich Akkus bei mir bisher auch noch nicht bewährt, egal welcher Hersteller.

          In allen anderen Smart Home Komponenten verwende ich Eneloop Akkus

        • Das dürfte dann wohl der Tatsache geschuldet sein, dass normale Batterien 1,5V Nennspannung haben, Eneloop jedoch nur 1,2V. Wenn man das dem Gerät nicht mitteilen kann, ist es der Meinung die Batterien seien leer obwohl das nicht der Fall ist. Es gibt aber schon etwas länger 1,5V Akkus im AA-Format. Es gibt also schon Lösungen die normalen Batterien durch aufladbare zu ersetzen 🙂

          • Ja, dann nen doch mal Produkte. Was ist denn mit Lithium AA Batterien oder Akkus?

            • Das Nuki Powerpack besteht bekanntermaßen aus Akkus und hat somit auch eine geringere Nennspannung als die normalen 4xAA-Batterien, welche sonst eingesetzt werden. Dem Nuki kann man das aber in der Software mitteilen, dass Akkus statt Batterien verbaut sind. Oder auf was zielte deine Frage?

              Ich bin ja nur auf die ursprüngliche „Kritik“ eingegangen, dass ja Batterien statt eines Akkus verbaut sind, was man ja durchaus selbst in der Hand hat und ändern kann, wenn man den will.

          • Akkus mit 1,5V in AA habe ich noch keine gesehen, Beispiele bitte.

            • Von EBL gibt es welche, sind bei Amazon auch gerade rabattiert. Habe ich selbst im Einsatz und bin sehr zufrieden. Damit läuft sogar mein alter Game Boy. 🙂

  3. Sind doch alles Tuya Geräte mit anderem Namen. Hab das gleiche Gerät über Notebooksbilliger von Nedis für 25€.

    • Dito. Ist ein Tuya – zumindest ist das Display und der Formfaktor identisch. Meines hatte ich um die 25-30 € von Amazon.

      • Dass war mal so, aber original Aqara Geräte neuer Art wollen sich nur noch mit dem Aqara verbinden.
        Universelle Zigbee 3.0 Hubs gehen nicht mehr

        • Oh wow, wäre für mich ein Grund, das Device nicht zu verwenden.

          Mein Device schimpft sich in Whitelabel-Natur „essentials Smart Home Heizungsthermostat Premium“ und kostet doch knapp 40 € sehe ich gerade. Dafür einfach mit Zigbee2mqtt etc. anzusprechen.

      • jop, alles die selben:

        Siterwell GS361A-H04, Essentials 120112, TuYa GTZ02, Revolt NX-4911, Unitec 30946, Tesla TSL-TRV-GS361A, Nedis ZBHTR10WT

  4. Thorsten Witt says:

    Batterielaufzeit bis zu 1 Jahr = K.O. Bei Homematic IP wurde von >2 Jahren berichtet.

    • Im Idealfall. Aber 1,5 Jahre schaffen die HmIP eTRV-2 in der Regel, mit hochwertigen Batterien.

    • Habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, habe 5 Homematic IP Basic Heizkörperthermostate am Laufen, 4 davon halten die Batterien jetzt knapp 2 Jahre, aber das Thermostat im Badezimmer frisst regelrecht Batterien (6 Batterien in knapp 2 Jahren), habe es auch schon mal zurückgesetzt, aber das half nichts. Vielleicht ein Montagsgerät.

    • Habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht, habe 5 Homematic IP Basic Heizkörperthermostate am Laufen, 4 davon halten die Batterien jetzt knapp 2 Jahre, aber das Thermostat im Badezimmer frisst regelrecht Batterien (6 Batterien in knapp 2 Jahren), habe es auch schon mal zurückgesetzt, aber das half nichts. Vielleicht ein Montagsgerät.

    • Ich kaufe meine AA-Batterien immer im 40er Pack. Meinst du mich juckt ob die 1 oder 2 Jahre halten?

  5. Das Aqara E1 ist ja exorbitant teuer in DE oder gar nicht lieferbar. Weiß jemand ob eines der anderen baugleichen (oder ein ganz anderes) Thermostat am Aqara Katzen-Hub läuft? Mir ist es wichtig die Kombination Aqara Hub, Thermostat und Fenstersensor zusammen zu verwenden. (Fenster auf = Thermostat sofort zu).

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.