Apple bewirbt Apple Watch in der App Store-Suche

Am 9. März lädt Apple zum „Spring forward“-Event, bei dem es um die Apple Watch gehen wird. Seit der Einführung des iPads im Jahr 2010 gab es von Apple keine neue Produktgruppe mehr, dem Unternehmen hat dies allerdings nicht geschadet. Wie wichtig die Apple Watch für Apple ist, zeigte schon die Präsentation letzten Herbst, als viele Vertreter des Fashion-Bereichs zur Präsentation eingeladen hatte. Auch ist es eher untypisch für Apple, ein Produkt so lange vor der Veröffentlichung zu präsentieren. Und selbst in den eigenen Systemen geht Apple mit der Apple Watch neue Wege.

AppleWatch_AppStore

Sucht man im App Store auf dem iPhone nach iMac, erhält man Apps, die irgendwie passen, sucht man nach einem MacBook Air, gibt es Apps, die irgendwie dazu passen. Sucht man jedoch nach „Apple Watch“ gibt es nicht nur Apps, sondern erst einmal eine fette Anzeige, dass man sich über die Apple Watch informieren könne. Das ist ein sehr deutliches Zeichen. Apple möchte die Apple Watch so bekannt wie nur irgendwie möglich machen, egal wo die Leute danach suchen, die Apple Watch ist da.

Während ein gewisser Erfolg der Apple Watch vorhersehbar ist, schließlich gibt es erst einmal genug, die „blind“ kaufen werden, ist dieser längerfristig sehr schwer abzuschätzen. Es ist letztendlich nicht das nackte Produkt, das überzeugen muss, sondern der Mehrwert – und diesen sehen momentan in einer Smartwatch nicht viele Menschen, egal ob es sich um Android Wear oder andere Systeme handelt. Was sich jedoch jetzt schon zeigt: Apple liegt mit seinem Einstiegspreis von 350 Dollar doch recht niedrig. Zu einem ähnlichen Preis wird auch die Huawei Watch auf den Markt kommen, die heute vorgestellte Pebble Time Steel ist mit 300 Dollar Ladenpreis gerade einmal 50 Dollar billiger. Das wird sicher ein spannendes Smartwatch-Jahr.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Mein Kommentar says:

    Die Fashion-Strategie von Apple ist wahrscheinlich schon ganz richtig. Da geht es dann nicht um den Sinn sondern vor allem Selbstdarstellung. Es würde mich nicht wundern, wenn Apple auch gleich eine Menge Promis mit dem Ding ausstattet.

  2. Es ist nicht untypisch. Genau das gleiche wurde damals auch beim ersten iPhone gemacht, welches 6 Monate im Voraus gezeigt wurde. Informiert euch mal vernüntig.

  3. Untypisch /= erstmalig 😉

  4. Erbsenzähler…

  5. Ich habe damals auch über das erste iPhone gelacht… deswegen halte ich mich mit Kommentaren zur Apple Watch zurück 😉 ˆˆ

  6. 2014 wurden 750.000 Android Uhren verkauft…. das wird die Apple Watch am ersten Wochenende schaffen. Dieser Apple-Watch-Hype bzw der fehlende Hype bei Android Watch ist doch kein Wunder…. bei Apple konzentriert sich alles auf ein Produkt, das an einem Tag (nach langer Wartezeit) erscheint. Hingegen erscheint alle paar tage eine neue Android Uhr, welche einfach keine große Beachtung findet. Und natürlich ist besonders eine Uhr ein Lifestyle und Fashion Artikel, da braucht es gar keine blöden Kommentare von Apple-Hassern. Wer kauft schon eine Uhr, weil man sie unbedingt als Zeitanzeiger braucht. Hingegen dürfte bei 80% der Uhrenträger, die Uhr ein Statussysmbol oder Modeaccessoir sein. Apple macht also alles richtig, wenn man hier noch weniger die Technik in Vordergrund stellt beim Marketing.

  7. „Apple möchte die Apple Watch so bekannt wie nur irgendwie möglich machen“.

    Diesen Eindruck habe ich auch. Die müssen aber nicht einmal groß dafür werben, das kommt von ganz allein. Aber sie wird sicherlich ein Erfolg. – Weil sie halt von Apple kommt.

    Ein Freund, der mein Smartband / watch etc. nie mochte, wird sich eben genau die Apple Watch holen. – Weil sie von Apple kommt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.