Apple: macOS 10.15 könnte iPad als externes Display unterstützen

Neues aus der Apple-Gerüchteküche. Nachdem es schon erste Vermutungen gab, was mit iOS 13 kommen könnte, steht nun die kommende Version 10.15 von macOS unter Beobachtung. Wieder einmal ist es Guilherme Rambo, der meint, in Vorabsoftware fündig geworden zu sein. So heißt es, dass macOS 10.15 eine native Funktion inneaben könnte, den Bildschirm auf ein iPad zu erweitern. Das kennen viele softwareseitig vielleicht von Duet Display, allerdings gibt es auch mit Luna Display eine Version mit Hardware-Token, die die Übertragung des erweiterten Bildschirms drahtlos vornimmt.

Die Funktion, intern als Sidecar bezeichnet, ist Teil eines neuen Window-Management-Systems, das in macOS 10.15 enthalten sein soll. Anwender können mit der Maus über die grüne Maximierungsschaltfläche im Programmfenster fahren und erhalten eine Auswahl von Optionen, darunter den regulären Vollbildmodus, neue Kacheloptionen (das klingt nach einer Lösung wie Magnet) und die Möglichkeit, dieses Fenster direkt an eine externe Anzeige (einen anderen Monitor oder das iPad) zu senden, ohne es anklicken und ziehen zu müssen.

Benutzer mit einem iPad, das den Apple Pencil unterstützt, können auch mit dem Stift auf dem iPad zeichnen, wenn er als externes Display für den Mac verwendet wird, was das iPad effektiv in ein Wacom-ähnliches Tablett verwandelt. Sollten die Entdeckungen so stimmen, dann dürfen wir schon bald etwas davon hören – die Neuerungen von macOS 10.15 dürften zur Worldwide Developers Conference (WWDC) vorgestellt werden. Sie findet vom 3. bis 7. Juni statt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Geht mit Android-Tablets und Windows schon seit Jahren.

    • Ich kann mich natürlich irren aber auch auf Windows zu Tablet ist wie bei Mac zu Tablet eine zusätzliche App/Tool nötig und nicht inkludiert.
      Sollte ich mich irren, wäre natürlich eine genauere Aufklärung nett.

      Aber das endlich ein Windowmanagement ähnlich wie Magnet kommt, welches wiederum bei Windows schon gefühlt ewig gibt, wäre nett. Da kommt es auf die Umsetzung an, wäre mir aber auch mehr oder weniger egal, da Magnet schon sehr gut ist.

    • und was nützt mir jetzt deine Info, wenn ich Mac und iPad nutze?

      • Schrecklich, dass er nicht auf Dein Setup eingegangen ist… Immer diese Kommentatoren…

        • Es ist völlig irrelevant, was Android und Windows kann, wenn es im Artikel um MacOS und iPad geht. Kern des Artikels ist, dass dieses Feature fest ins OS integriert wird und es bei Android und Windows zusätzlicher Hilfsmittel bedarf, so wie es auch mit Mac und iPad mit entsprechenden Mitteln schon seit Jahren möglich war.

    • Geht auf dem Mac und dem iPad auch schon seit Jahren. Nur nicht nativ im OS und die Frage ist auch, wie gut es letztendlich funktioniert.

  2. Jonas Wagner says:

    Kann bis dahin xdisplay empfehlen
    https://www.splashtop.com/wiredxdisplay
    geht zwar nur wired, ist dafür aber kostenlos. Alles was ich sonst gefunden habe, geht im kostenlosen Modus nur für ein paar Minuten als Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.