Apple AirTags spielen Töne lauter ab

Die Apple AirTags haben seit ihrer Vorstellung schon einige Updates spendiert bekommen. Groß und wichtig waren da die Änderungen bezüglich der eigentlichen Funktion. Denn die AirTags sind nun einmal technischer Helfer zum Auffinden verlegter Gegenstände und kein Instrument für schlechte Menschen, die stalken möchten. Jetzt gab es wieder ein Update auf die Version 1.0.301 der AirTag-Software. Die hat auch eine Neuerung an Bord, denn der Ton, den der AirTag abspielt, wenn er im Verdacht steht, zu unerwünschtem Tracking eingesetzt zu werden und gesucht wird, wird lauter. Dies wurde im Februar im Rahmen der Verbesserungen der Funktionen angekündigt. Firmware-Updates werden in regelmäßigen Abständen bereitgestellt, solange sich der AirTag in Bluetooth-Reichweite des iPhones befindet.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Kriegt man die Dinger nicht mit irgendeinem Hack eh stumm?

  2. Ich bin momentan total genervt von den Airtags, sobalt ich meine Jacke anziehe, in der der Schlüssel drin ist, fängt das Schrottteil an zu piepen. Also sorry aber sowas ist doch eine Zumutung. Wenn das so weiter geht mache ich die Batterie raus. Kaum zu glauben wie schlecht dass das Produkt ist.

    • Dito. Jeden morgen, wenn ich unseren Fahrradanhänger aus der Garage hole piept das blöde Teil. Ich hatte erwartet, dass es nur piept, wenn fremde Personen es bewegen, aber es piept immer bei der ersten Bewegung – obwohl ich mein Handy dabei habe. Extrem nervig.
      Wenn jemand eine Idee hat das abzustellen, dann gerne her damit.

    • Dann ist der Airtag bei Dir wohl defekt. Würde ich tauschen lassen. Bei mir seit Erscheinen im Einsatz und null Probleme, die sind ruhig, außer ich suche danach. Wobei da auch die Ortung per UWB meist reicht.

      • Dito. 14 AirTags im Einsatz und alle funktionieren exakt wie sie sollen.

        Fehlerhafte AirTags oder falsche Bedienung bei den obigen Problemen nehme ich stark an.

        • 14 AirTags? Hast Du ein Gedächtnis wie ein Sieb oder leidest Du unter Diebstahlwahn?

          • Ja, nein und AirTags dienen nicht dem Diebstahlschutz, noch immer nicht verstanden?

            • Sehe ich wie Du.. Ich habe auch einen an jedem meiner Schlüssel: Auto, Wohnung, Büro, Roller, Fahrrad usw. Aber das verstehen Leute nicht, die einen Metallklumpen aka Schlüsselbund mit allem mit sich rumschleppen. 🙂 Den verlegt man auch nicht so schnell.. aber auf 14 komme ich nicht… Im Moment nur 8 Stück.

        • Peter Brülls says:

          Definitiv. Habe „nur“ sieben im Einsatz, aber da piept nichts von selbst. Das einzige Mal wi ich das hatte war, als ich eines auf meine Mutter registriert hatte um die Trackingwarnung zu testen. Warnung kam dann wie beschrieben und dann piepte es jedesmal, wenn ich ich das Ding bewegte.

          Aber das sollte ja so.

        • Schlechtes Gedächtnis oder was macht man mit 14 AirTags? 😀

          • Nein. Auf Brieftasche, privaten Schlüsselbund und 12 weitere Schlüsseln von eigenen bzw. Klientenwohnungen anbringen. Sehr nützlich bei Verlust.

    • Ich hatte noch nie ein einziges Mal dieses Problem. Und ich habe auch noch nie vorher gehört, dass sowas passiert. Das ist garantiert kein genereller Fehler vom AirTag.

  3. Absolut NERVIG. Bei mir liegt eins im Auto. Wenn die Freundin sich dazusetzt, dann piept es ohne Ende.

    Sorry, aber die anti-Stalking-Funktion ist absoluter Mist und sollte ASAP weggepackt werden.

    Ein Stalker wird es modifizieren, so dass es nicht piept. Das Gepiepe geht von Apple Device-Nutzern aus, bei Android Menschen funktionslos. Und sonst kann man das Ding irgendwo am Auto von aussen anbringen, da kann es so viel piepen wie es will, hoert kein Mensch. Und schliesslich… Freundin hat BIS HEUTE noch nicht gecheckt, was das Gepiepe soll. Selbst wenn ein Stalker im Auto das DIng platziert und es piept, die normale Frau denkt doch nicht daran, dass da ein Airtag ist. Sorry, aber es ist so…

    Absolut nergiver Schrott

    • Wenn Du Dein Iphone dabei hast? Bei mir nie… Obwohl meine Partnerin auch eines hat. Ich merke die Dinger nicht im täglichen Betrieb. Da waren die Bluetooth Tracker viel nerviger, ständig Fehlalarme…
      Dafür habe ich letztens den Hausschlüssel verlegt und war in Eile, sofort gefunden… Perfekt

    • „die normale Frau denkt doch nicht daran, dass da ein Airtag ist. Sorry, aber es ist so…“

      Klar. Die normale Frau ist dumm wie Stroh und wundert sich nicht, wenn es in ihrem Auto piept. Kann ja auch sonstwas im Auto sein.

      Nachdem du offenbar von deiner Freundin auf andere Frauen schließt, möchte ich dir zutiefst empfundenes Mitleid ausdrücken.
      Antworten

  4. Ich „missbrauche“ einige meiner AirTags sehr wohl als Diebstahlschutz. Sie sind mein Eigentum, meine Angelegenheit, was ich damit mache, solange es legal ist!

    Das funktioniert hervorragend. Allerdings piept der AirTag im Auto auch regelmäßig, OBWOHL ich mit dem zugehörigen iPhone unterwegs bin. Das nervt, denn eigentlich sollte der AirTag erkennen, dass er mit seinem Besitzer unterwegs ist. Die „Warnung“ ist also eindeutige ein Fehler. Niemand anderes fährt mit meinem Auto, kein anderes Handy ist in der Nähe. Wen zu welchen Zweck warnt das Ding also? Sinnlos!

    Meine Erklärung: Der warnt mich, weil er vermutet, ich hätte ihn (im Auto) verloren. Doch das entspricht nicht der von Apple angedachten Funktion. Es gibt nämlich nur drei Szenarien, bei denen er piepen sollte:

    1. er wird mit jemanden bewegt, der nicht der Besitzer ist (Schutz vor Verfolgung),
    2. der Verfolgte aktiviert den Piepton, um den AirTag zu finden,
    2. der AirTag wurde verloren und der Besitzer lässt ihn absichtlich piepen, damit er gefunden wird.

    Alles drei trifft hier nicht zu. Warum also piept er ständig? Eindeutig ein Fehler im Design. Zum Glück muss man nur den Magneten ausbauen, um das Gepiepe abzustellen. Ich fürchte aber, dass Apple in künftigen AirTags eine Überwachung einbaut, die eine Manipulation der Piepers erkennt und den AirTag dann deaktiviert. Daher habe ich mir schnell noch eine 4er Packung gekauft.

  5. Manche kleben sich die Dinger auf die Fernbedienung… Sachen gibt’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.