Philips Hue: Signify zieht die Preise an

Produkte aus dem Universum von Philips Hue werden teurer. Zum 1. Mai zieht man unterschiedliche Preiserhöhungen durch die komplette Produkt-Range. Während es bei niederpreisigen Produkten gefühlt moderat ausfällt, wird es bei den hochpreisigen Smart-Home-Leuchten schon spürbarer. Die Preisaufschläge sind schon jetzt im offiziellen Shop von Philips Hue zu finden, ab Anfang nächster Woche dürften weitere Händler nachziehen. Der Einstieg in smarte Beleuchtung oder deren Ausweitung wird dann also für alle Interessierten etwas teurer, oder man wartet irgendwelche Angebote ab, die es ja recht häufig gibt. Einen Grund für die Preiserhöhung gibt es nicht, vermutlich ist es ein Mix aus den Worten Chipkrise, Inflation und „wir wollen einfach noch mehr Geld verdienen.“

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Klar die Inflation treibt alle Preise hoch. Trotzdem war Hue ja auch bisher schon nicht billig. Aber mEn funktionieren sie leider am besten.

    • they could says:

      Luxusartikel. Daher nicht ganz so schlimm, vor allem da es ja günstige Alternativen gibt.

      Aber die steigenden Preise werden den Firmen auf die Füße fallen, da die Leute keinen Inflationsausgleich bekommen.

    • Sommerpustel says:

      > Aber mEn funktionieren sie leider am besten.

      Jain. Ich habe Lampen, Bewegungsmelder und Steckdosen von verschiedenen Herstellern, einzige Schnittmenge: Zigbee. Die Multicolor-Birnen von Philips/Signify sehe ich auch als besser als die Konkurrenz an, aber ehrlich gesagt, wann will man seine Birne schon mal grün leuchten lassen? Birnen bei denen ich die Farbtemperatur nicht ändern kann, kaufe ich gar nicht mehr, dieses Feature finde ich sehr wichtig. Bunte Farben hingegen nicht. Und bei den nicht-bunten Birnen ist die Konkurrenz ähnlich gut. Bei den Bewegungsmeldern von Signify ist der Vorteil, dass man keine (potentiell teuren) Knopfzellen braucht, ansonsten sind die auch nicht besser. Der Abgrund tut sich bei den Knöpfen von Signify auf, elendig teuer und die von Ikea für einen Bruchteil des Preises sind besser. Also mir ist Philips/Signify echt egal, manche Sachen sind nett, aber insgesamt meiner Meinung nach völlig überteuert. Und fällt die Bridge aus, hat man Pech gehabt, weil man kein Backup anlegen kann. Mit Conbee-Stick geht das.

  2. Leider gibt es für HUE keine nennenswerte Alternative wenn man keine qualitativen Abstriche machen möchte. Bei uns befinden sich mehrere Decken- Außen- und vielfältige weitere HUE Leuchten. Probiert habe ich einige Mitbewerber aber keiner kommt an Lichtqualität, App und Design heran. Leider ist die Philips bekannt…..

  3. Sommerpustel says:

    > Aber mEn funktionieren sie leider am besten.

    Jain. Ich habe Lampen, Bewegungsmelder und Steckdosen von verschiedenen Herstellern, einzige Schnittmenge: Zigbee. Die Multicolor-Birnen von Philips/Signify sehe ich auch als besser als die Konkurrenz an, aber ehrlich gesagt, wann will man seine Birne schon mal grün leuchten lassen? Birnen bei denen ich die Farbtemperatur nicht ändern kann, kaufe ich gar nicht mehr, dieses Feature finde ich sehr wichtig. Bunte Farben hingegen nicht. Und bei den nicht-bunten Birnen ist die Konkurrenz ähnlich gut. Bei den Bewegungsmeldern von Signify ist der Vorteil, dass man keine (potentiell teuren) Knopfzellen braucht, ansonsten sind die auch nicht besser. Der Abgrund tut sich bei den Knöpfen von Signify auf, elendig teuer und die von Ikea für einen Bruchteil des Preises sind besser. Also mir ist Philips/Signify echt egal, manche Sachen sind nett, aber insgesamt meiner Meinung nach völlig überteuert. Und fällt die Bridge aus, hat man Pech gehabt, weil man kein Backup anlegen kann. Mit Conbee-Stick geht das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.