Apple AirPods Pro 2: Ab sofort vorbestellbar (auch iPhone 14)

Apple hat ja diese Woche seine neuen In-Ear-Kopfhörer vorgestellt: die AirPods Pro 2. Caschy konnte dann auch schon ein paar Einzelheiten verraten, er ist ja gerade bei Apple vor Ort und sitzt momentan in diversen Produktbesprechungen. Für euch ist wiederum jetzt die Zeit gekommen: Denn ihr könnt das neue TWS-Modell mit ANC aus Cupertino ab sofort vorbestellen.

Die Apple AirPods Pro (2. Generation) kosten hierzulande 299 Euro. Grundsätzlich haben sie die Funktionen der alten Pro-Generation beibehalten, aber unter der Haube arbeitet ein neuer H2-Chip mit mehr Speicher. Der Transparenzmodus habe sich laut Caschy dabei erheblich verbessert. Der Blog-Maestro bescheinige das vom groben Reinhören auch der Geräuschunterdrückung. Auch klanglich machten die AirPods Pro 2 im Kurzeindruck vor Ort einen guten Job, laut Apple setzt man auch auf einen neuen Treiber und Bluetooth 5.3 kommt zum Einsatz.

Die Akkulaufzeit der neuen Earbuds steht bei bis zu 6 Stunden bei ANC und bis zu 7 Stunden ohne (bis zu 30 Std. Wiedergabe mit Ladecase, bis zu 5,5 Std. bei aktiviertem 3D-Audio und Head Tracking). Ansonsten arbeitet das MageSafe-Ladecase nun auch im Wo-ist?-Netzwerk, ist also aufspürbar – ein Lautsprecher steckt auch drin. Neu sind auch die vier flexiblen Silikontips in verschiedenen Größen (XS, S, M, L) – da ist also XS neu.

Die AirPods Pro 2 sind dann also ab sofort bestellbar. Die Auslieferung erfolgt jedoch erst ab dem 23. September 2022. Schaut euch einfach direkt hier bei Apple um.

Wie Olli heute Morgen erinnert hatte: Außerdem könnt ihr ab sofort natürlich auch die neuen iPhone 14 vorbestellen. Da geht es hier entlang zu den iPhone 14 Pro und hier zu den regulären Versionen. Die iPhone 14 und 14 Plus gibt es in fünf verschiedenen Farb- und drei Speicher-Optionen, die iPhone 14 Pro und Pro Max werden in vier Farben verfügbar sein. Wer sich noch einmal genauer über die Smartphones informieren möchte, findet alle relevanten Informationen bei uns im Blog.

Folgende Speicher-Kombinationen des 14 und 14 Plus könnt Ihr in den Farben Violett, Blau, Mitternacht, Polarstern und Rot erstehen:

iPhone 14

  • 128 GB: 999 Euro
  • 256 GB: 1.129 Euro
  • 512 GB: 1.389 Euro

iPhone 14 Plus

  • 128 GB: 1.149 Euro
  • 256 GB: 1.279 Euro
  • 512 GB: 1.539 Euro

Das iPhone 14 und 14 Pro Max wird es in folgenden Kombinationen in den Farben Space Schwarz, Silber, Gold und Dunkellila geben:

iPhone 14 Pro

  • 128 GB: 1.299 Euro
  • 256 GB: 1.429 Euro
  • 512 GB: 1.689 Euro
  • 1 TB: 1.949 Euro

iPhone 14 Pro Max

  • 128 GB: 1.449 Euro
  • 256 GB: 1.579 Euro
  • 512 GB: 1.839 Euro
  • 1 TB: 2.099 Euro

Die iPhone-Übersicht findet Ihr bei Apple an dieser Stelledas Zubehör gibt es hier. Auch bei den Netzbetreibern könnt ihr das neue iPhone vorbestellen. Kann sich eventuell lohnen, falls ihr eh vor einer Vertragsverlängerung steht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. 14 Pro Max und AirPods bestellt. Und zum ersten Mal seit Jahren keine neue Apple Watch. Die bringt zur 7er ja wirklich gar nichts Neues. Und die Ultra finde ich leider ultra hässlich. Wie eine Apple Watch auf Steroiden.

  2. Habe vor mir die AirPods Pro zu kaufen, aber ich habe noch nie den Sinn von Vorbestellungen verstanden. Ich warte lieber, bis sie richtig draußen sind, allein schon weil selbst bei Apple bis dahin oftmals der Preis schon ein bisschen gesunken ist – auch wenn es „nur“ 20-30€ sind. Man bekommt die Dibger ja eh nicht früher.

  3. Der eine liebt’s, der andere nicht. Der eine kauft’s, der andere nicht. So ist’s im Appleversum und so wird’s immer bleiben.

    Mein iPhone 12 Pro reicht mir noch. Meine AirPods Pro funktionieren auch noch einwandfrei. Und statt ner Apple Watch trage ich schon seit Jahren eine Garmin fenix, die sich ohnehin vielmehr im Sport-Segment etabliert hat.

  4. Nicht in grün? Kein Interesse. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.