Android: Google schaltet serverseitig Batteriesparmodus bei Nutzern ein

Kuriose Geschichte, die auf einigen Android-Smartphones geschehen ist. Zahlreiche Pixel-Nutzer tauschten sich auf der Plattform Reddit über eine merkwürdigen Sache aus. So sei der Energiesparmodus ihres Smartphones automatisch aktiviert worden – und dies, obwohl die Geräte teils voll geladen waren.

Ein Bug beim Pixel? Offensichtlich nicht, denn im Verlaufe der Diskussion meldeten sich Benutzer des Essential Phones und auch Nokia- und OnePlus-Nutzer gaben zu Protokoll, dass sie betroffen waren.

Ein offizieller Sprecher von Google gab mittlerweile folgendes zu Protokoll: „Hallo zusammen, einige von euch haben vielleicht bemerkt, dass der Batteriesparmodus heute automatisch eingeschaltet wurde. Dies war ein Experiment zum Testen von Funktionen zum Batteriesparen, das versehentlich auf mehr Benutzer als geplant ausgeweitet wurde. Wir haben nun das Experiment zurückgenommen. Entschuldigung für die Verwirrung.

Zusammengefasst: Google kann einen Schalter umlegen, der bei euch dafür sorgt, dass der Batteriesparmodus angeht. Und das ist sicherlich nicht der einzige Schalter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Hatte ich heute auch…
    Während der Arbeit lag das Handy im Spind und wurde nicht angefasst, zum Feierabend war der Batteriespar-Mode dann plötzlich aktiv…
    Nutze ein Moto G5Plus mit Android 9, das gibt sich als Pixel XL aus…

  2. Hab mich auch schon gewundert, ich war auch betroffen. Dachte erst das wäre ein Bug in der Custom ROM

    OnePlus 5 – Android 9.0

  3. Das hat mich gestern Abend verrückt gemacht. Da ich den Sparmodus noch nie anhatte bei meinem Pixel 2, hab ich das Plus Zeichen im Batteriestatus ohne genau hinzuschauen als Ladezeichen interpretiert und die Befürchtung gehabt mein Akku hat nen Schaden.

  4. Das ist ja nun nix neues, die Google Play Services sind nichts anderes als ein Rootkit, die es Google erlauben _alles_ mit dem Gerät aus der Ferne zu tun. Da ist ein eingeschalteter Batteriesparmodus doch noch das kleinste Übel…

  5. Tobias Wozniak says:

    Ich fahre ein OnePlus One mit aktuellem LineagOS und gerooted:
    bei mir wurde ein Geräteneustart ausgelöst, von dem es sich bisher nicht erholt hat. Ich komme immer wieder in TWRP mit „Rescue Party“ Zusatz. Habe schon alles probiert, was man aus der Recovery machen kann bis auf den Factory Reset, weil das letzte Backup bei mir um 2100 Ortszeit schon wieder knapp einen Tag zurück lag.

    Es ist vollkommen klar, dass Google diese Kombination und das resultierende Fehlverhalten nicht aufm Schirm hatte. Aber ich finde es mehr als bedenklich, dass es einen serverseitigen KillSwitch gibt, der bei denen nichtmal als solcher markiert ist.

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Und wie hast du festgestellt, dass das Google Experiment daran schuld war?

      • Der sprechende Aluhut hats ihm verraten

      • Tobias Wozniak says:

        Weil es zum selben Zeitpunkt wie die ersten Meldungen auf Twitter auftrat. Vor allem, weil das Gerät seit Stunden nur neben mir lag? Coincedence much?

        Das hat nix mit Aluhut zu tun und ich gebe Google keine Schuld dafür. Wie gesagt, es ist ein unsupported device mit einer inoffiziellen Androidversion. Das Szenario war nicht absehbar. Killswitch bezog sich auf die scheinbar nicht kontrollierbaren Filtereinstellungen. Diesmal war es nur der Batteriesparmodus.
        Google Play Services haben dennoch einen Killswitch. Schonmal was von nem Remote Wipe gehört? Was, wenn da der Filter zu weitläufig ist?

  6. Das ist schon hart… Google hat Macht über uns alle. Aber warum nutzen wir ein Android? Um frei zu sein und nicht eingesperrt in einer Sandbox. Naja….

  7. Bei mir war das auch der Fall gestern Abend (Pixel 2). Hatte mich schon gewundert.

  8. Michel Ehlert says:

    Hatte ich gestern Morgen auf der Arbeit angekommen auch.. wollte noch schnell news lesen.. Aus der Tasche geholt>> zack Das akkusymbol rot umrandet.. Der Sparmodus war aktiv. 10 min vorher zuhause ar er es noch nicht.

    Nokia 7plus neutes Pie Beta v.3.190

  9. Xiaomi Mi a1 ebenfalls

  10. D.h. Google testet auf den Produktivgeräten der Nutzer experimentelle Funktionen ?

    Google gibt sich inzwischen nichts mehr zu Microsoft. Eher schlimmer. Erbärmlich.

  11. Pixel XL hier, gestern ebenfalls bemerkt. Hab dann in den weiteren Einstellungen geschaut und gesehen, dass eingestellt war, dass der Akkusparmodus ab unter 99% Akku automatisch angeht.

    Hab’s das dann auf meinen Standardwert von 25% zurückgestellt, und als ich gerade nochmal checkte, sah ich: Der automatische Modus ist plötzlich komplett deaktiviert…

    Also Google: Wenn ihr schon eine Einstellung bei euren Nutzern überschreibt (und nicht mehr zurückstellen könnt), dann seid doch auch so transparent und beichtet das, sodass jeder Bescheid weiß!

    • In der Tat, auch bei mir deaktiviert. War eigentlich auf automatisch und 25% eingestellt.

      • Kann ich genau so bestätigen. Aktivierungswert war auf 99 erhöht. Und ich hab mich erst gewundert, weil Vibrstionen beim Tippen plötzlich aus waren und das Akkusymbol rot trotz halbvoll… Dachte schon an ne Warnung aufgrund eines Akkuschadens… (Pixel 2XL)

  12. Hatte ich gestern Abend auch gemerkt – Akkusymbol war rot beim Pixel 2 XL.

    Hatte mich total gewundert, weil ich den Einergiesparmodus normalerweise nie verwende. Hatte ihn dann nochmal manuel eingeschaltet und da kam erst der Dialog über gedrosselte Leistung beim Energiesparmodus, die ja nur bei erstmaliger Verwendung dieses erscheint – hatte den Energiesparmodus also definitiv nicht versehentlich selber aktiviert.

    Danke an @Cashy für die Aufklärung.

  13. Hallo in die Runde.

    Bei mir ist das nicht passiert. Ich habe ein Nokia 5 mit Android 8.1

    Im Prinzip habe ich nichts dagegen, wenn Google meint sowas aus der Ferne machen zu müssen. Bei meinem Gerät ist der Energiesparmodus allerdings problematisch. Genau dann ist der Bildschirm einfach in vielen Fällen zu dunkel und damit praktisch nicht effektiv nutzbar.

    Grüße, Jürgen B.

  14. D.h. Google testet also Funktionen auf den produktiven Geräten seiner Kunden?
    Der Laden ist inzwischen erbärmlicher als Microsoft.

  15. Google = Google
    Wer das Betriebssystem Android nutzt sollte nicht auf die Firma zeigen sondern einfach Mal die AGBs Nachlesen (wenn auch nur was ihn selbst interessiert). Es gab in anderen Firmen ebenfalls schon Live-Experimente, bestes Beispiel Facebook.
    Dort wurde die App-Schnittstelle für mehrere Stunden Regional getrennt um aufzuzeichnen wieviele Nutzer die Mobile-Seite nutzen.

    Das Gerät gehört euch aber nicht das Betriebssystem. Entweder Google-Free umsteigen oder Brieftauben nutzen.

    (Auch ich war mit meinem Google Pixel 2 betroffen)

    • AGB haben sich am BGB zu orientieren, dürfen keine überaschenden Klauseln enthalten und sind vorallem keine Gesetze und nur die zählen hier bei uns.

      § 303a Datenveränderung

      (1) Wer rechtswidrig Daten (§ 202a Abs. 2) löscht, unterdrückt, unbrauchbar macht oder verändert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  16. Ist ein bisschen Crazy, will ich nicht! Schalter Mirco an? Keine Ahnung ob das wirklich so ist.

  17. OnePlus 6 Android 9 Beta 2
    Direkt in der Hand beim lesen der Mail wurde es aktiviert.

  18. Ehrlich gesagt überrascht mich das überhaupt nicht.
    a) wir wussten alle vorher schon, dass es technisch möglich ist, dass Google quasi alles mit unseren Endgeräten machen kann.
    b) wir wissen reichlich aus historischer Erfahrung, dass alles was technisch möglich ist auch gemacht wird (irgendwann von irgendwem)
    c) wir nutzen alle die Geräte trotzdem weil wir keine andere Wahl haben, die Vorteile immer noch überwiegen, oder es uns einfach scheiß egal ist.

    Daher haben wir jetzt ledig eine Bestätigung schwarz auf weiß über das was sowieso zu erwarten oder bekannt war.
    So what.

  19. Verrückt: Microsoft testet bei den Insidern einen Hinweis, dass die Leute auch mit Edge surfen können – fast alle so: wir werden störben, der Teufel heißt MS, nie wieder Windows.
    Google testet, ob sie auch auf alle Geräte vollen Zugriff haben – fast alle so: joaaa, ist mir aufgefallen, passt schon, Lebe geht weita.

    Wer kann mir solche Diskrepanz erklären?

    • Ist mir auch aufgefallen…viele Technik Nerds (und Medien, siehe die seeeehr Grenzwertige Berichterstattung zu Edge bei Golem gestern, das grenzte an Falschmeldung) sind aus alter Leidenschaft MS Basher. Aus Prinzip. Und blenden dabei völlig aus, welch Monopol Google inzwischen hat. Aber die sind ja nicht evil…

    • Es ist schon ein Unterschied, ob eine Firma den Bereich ihrer Monopolmacht ausnutzt, oder nicht. Microsoft hat genauso Zugriff auf alle Systeme wie Google oder Apple, daran stört sich ja keiner mehr per se. Zu WinXP Zeiten gab es mal Aufschreie, dass bei der Aktivierung der HD-Index und einiges mehr zu MS übertragen wird, heutzutage ist es normal, dass die Cloud Dienste Passwörter und Finderabdrücke speichern oder Facebook mit WhatsApp (und vielen anderen Firmen auch) komplett Zugriff aufs Smartphone gegeben wird. Die Entwicklung finde ich ganz allgemein für bedenklich, unabhängig von der Firma.

      Aber zurück zur Frage: Ganz einfach, Microsoft hat die letzten 30 Jahre zuhauf bewiesen, dass sie aktiv gegen Gesetze verstoßen und ihre Marktmarkt missbrauchen. Sie sind abgesehen von ein paar lächerlichen Zahlungen nie dafür zur Rechenschaft gezogen worden. Google hingegen hat seine Marktmacht noch derart nie missbraucht. Sicher auch Mal Grenzen überschritten und zurück gerudert, aber nicht derart penetrant, vorsätzlich und mit System wie Microsoft.

      Zweitens ist die Abhängigkeit von Google eine nicht so extreme, wie die von Microsoft: Immer noch kann man ohne Windows oft seiner Arbeit nicht nachgehen. Ohne Google würde es aber schon gehen, vielleicht etwas unbequemer und mit etwas Suche und Arbeit zur Umstellung verbunden, aber niemand ist auf Chrome, GMail. Hangouts, Google News etc. angewiesen. Für Microsoft hingegen wird zB EU Ausschreibungsrecht schlicht und einfach verstoßen, weil man Windows & Office braucht.

      Also nochmal zurück zur Frage: Microsoft nutzt mal wieder seine Monopolstellung im Desktop-Bereich um andere seiner Produkte mit schlechteren Marktanteilen zu pushen, versucht ganz gezielt die Konkurrenz rauszudrücken, obwohl sie im gleichen Fall (Browser) für ein weitaus weniger extremes Verhalten bereits verurteilt worden sind.
      Was hat Google dagegen gemacht? Offen gezeigt, was jeder weiß und jede andere Firma auch kann: Sie haben Zugriff auf ihre Systeme.

      Die Diskrepanz ist also ganz klar: Etwas was jeder kann offen zugegeben vs. Marktmacht misbraucht trotz vorheriger Verurteilung. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied!

  20. Und die Leute lassen sich noch weiter mit Staatstrojaner und unknackbaren iPhone verarschen hahaha solche Idio*en, dabei ist das Betriebssystem selber ein NSA Werkzeug xD

  21. Es beginnt.
    Skynet.

  22. Ganz ehrlich: Mir ist es immer noch lieber, wenn Google den Energiesparmodus anschaltet als sowas hier:
    https://webbkoll.dataskydd.net/en/results?url=http%3A%2F%2Fstadt-bremerhaven.de%2F

  23. Hatte ich bei meinem Pixel 2 XL auch. Hab aber gedacht, dass ich mit meinen dicken Fingern da versehentlich dran gekommen bin aber gut zu wissen, dass ich das nicht gewesen bin.

  24. Entspannt euch mal.
    Googel testet nicht irgendwas in der Wildnis und manipuliert mutwillig beliebige Geräte, sondern :Google ist beim Versuch einen Test mit einer eingeschränkten User-Gruppe ein Fehler unterlaufen.
    Man kann Google ankreiden, dass dieser Fehler unterlaufen ist. Mehr nicht.

  25. Gabi aus Bad Salzdetfurth says:

    Hatte ich auch, unglaublich. Abends dann auch noch bemerkt, das ich morgens den linken und rechten Socken vertauscht hatte. Oh Mann, was für ein Tag…

    • Bei mir war nichts! Wieso werde ich hier nicht beachtet?! Was hat Google gegen mich, dass ich bei solch einem Test nicht involviert bin? Und, Gabi, ich hatte nicht die Socken vertauscht. Nein, es kam viel schlimmer! Abends bemerkte ich ein Loch, ausgerechnet am großen Zeh.

  26. Mich würden mehr die nötigen Rahmenbedingungen für so eine Fernsteuerung interessieren. Muss dafür z.B. „Smartphone finden“ oder „Gerätesuche“ eingeschaltet sein, irgendein Assistent an, oder so. MaW, eine Lösung um sowas zu verhindern, statt der reinen Apple Werbung durch Panik schüren.

    • Tobias Wozniak says:

      Muss alles nicht an sein. Schau mal nach, welche Rechte die Google Plat Services alle haben und die kannst du nicht nehmen oder deaktivieren, ohne dass du das Ökosystem verlässt. Deine Wahl wäre dann eine ROM ohne die und der Sprung zu F-Droid, um nur Open Source Software zu verwenden.

      • @Tobias Wozniak
        Äh, ja stimmt. Liegt eigentlich auf der Hand.

        Das mit der „Apple Werbung“ nehme ich aber zurück, wer weiss was die so alles anstellen könnten. Außer ein Gerät deaktivieren.

  27. Hat so seinen Vorteil MIUI zu verwenden.
    Habe nichts gemerkt, und „Google Play Services for Instant Apps“ ist das einzige was mit Play Services vorhanden ist und das kann ich Rechte mäßig völlig kastrieren, außerdem übernimmt mein Xiaomi Mi5s die Steuerung des Energiesparmodus.
    Unter 60% wird er aktiviert wenn man es wünscht. Alle Apps werden vom MIUI Energiesparmodus kontrolliert.

    Obwohl custom rom installation und twrp, (habe keine root rechte, aber google pay meint es sei so(?)) gibt es keine Probleme mit Google Diensten auf dem Gerät.

  28. Wir Zeit das es endlich ein freies unabhängiges Handy Betriebsystem mit einem ordentlichen Software Support gibt.
    derzeit hat man nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.