Amazon stampft sein geplantes MMORPG zu „Der Herr der Ringe“ ein

Amazon versucht schon lange im Gaming-Bereich Fuß zu fassen. Bisherige Anläufe scheiterten aber, wie zuletzt „Crucible“ bewies, das nach der Veröffentlichung erst wieder zurück in die Beta geschoben wurde, nur um am Ende komplett eingestellt zu werden. Generell soll Amazons Gaming-Sparte schlecht organisiert sein, was wohl auch daran liegt, dass das Management zuvor keine Erfahrungen mit der Spieleentwicklung hatte. Skeptiker dürften sich durch die neueste Meldung bestätigt fühlen: Amazon stellt sein 2018 angekündigtes MMORPG zu „Der Herr der Ringe“ ebenfalls ein.

Das ist bitter, investiert Amazon doch gerade massiv in seine Serie zu Tolkiens Fantasy-Reihe. Da hätte es also viele Gelegenheiten gegeben, das MMORPG mit der Serie zu vernetzen und im Marketing Verknüpfungen zu nutzen. Doch warum wird nun aus dem geplanten Online-Spiel doch nichts? Nun, Amazon Game Studios entwickelte das Spiel gemeinsam mit Leyou Technologies Holdings Ltd. aus China. Letztere wurden im Dezember 2020 jedoch von Tencent Holdings Ltd. übernommen. Das mündete darin, dass neue Verhandlungen unter den Partnern notwendig wurden.

Ihr ahnt es: Amazon und Tencent wurden sich jedoch nicht einig, so berichtet es jedenfalls Bloomberg bzw. Jason Schreier, der für seine investigativen Berichte in der Spieleindustrie renommiert ist. Amazon hat offiziell bestätigt, dass man keine Vereinbarung erreichen konnte, äußerte sich aber nicht weiter zu den Hintergründen. Laut Schreier habe Amazon das ehemalige Team hinter dem „Der Herr der Ringe“-MMORPG nun anderen Titeln zugewiesen. Ein Sprecher des Unternehmens äußerte nur, dass man natürlich enttäuscht sei, dass man das Spiel zum Franchise nicht in Kundenhände bringen könne.

Die Amazon Game Studios werden damit leider einmal wieder ihrem Ruf gerecht, nicht wirklich etwas zustande zu bringen. Seit der Gründung im Jahr 2014 haben die Entwickler es nicht geschafft, auch nur ein erfolgreiches Spiel zu veröffentlichen. Entweder die angekündigten Projekte wurden sang- und klanglos wieder eingestellt oder entpuppten sich als Flops. Da reiht sich nun auch das geplante Spiel zu „Der Herr der Ringe“ ein. Hoffnungen ruhen nun auf dem Titel „New World“, der allerdings auch schon mehrfach verschoben wurde.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. BlackyForest says:

    Vielen, vielen Dank für die Vermeidung von „Synergie-Effekten“!

  2. Warum scheißen die nicht ejnfsch auf tencent und machens jetzt alleine? Fehlende Kompetenzen?

  3. Wieso kaufen die sich nicht ein Spielestudio?
    Oder hat Microsoft bereits den Markt leer gekauft?

  4. Ich muss aber auch gestehen das ich bis heute noch gar nichts von dem Spiel gehört habe.

    Ich weis nur von den Gollum Spiel und darauf freue ich mich sehr. Leider müssen wir noch bis nächstes Jahr warten.

  5. Frank-Olaf Wittkötter LaRoche says:

    Der herr der ringe zieht einfach nicht mehr, gute entscheidung.

    • Bei den ganzen Meldungen zu „Herr der Ringe“-Serien und -Spielen habe ich mir das auch gedacht. Ist der Hype nicht vorbei? Bzw. war das nicht irgendwie schon bei dem Destaster called „The Hobbit“ irgendwie klar?

  6. Tja so läuft das halt, wenn du denkst… ich mach jetzt mal Spiele. Die Geduld hatte Google bei Stadia ja auch nicht und das obwohl da zumindest einige Leute aus der Branche vorhanden waren (wenn auch gerade bei Stadia die falschen). Mal schauen was das wird. Ich hatte mich gefreut, weil ich erstmal dachte, Amazon macht ernst und wird zu der Serie mal wieder ein richtiges Gutes MMO auf den Markt bringen. Aber das wird wohl nichts.

    Vielleicht ist es aber auch schön zu sehen, dass Monopole sich nicht überall einfach einkaufen können. Im Bereich Gaming musst du halt immer noch irgendwie die Leidenschaft und das Verständnis haben, sonst klappt da vieles nicht.

    • Amazon macht doch „New World“ welches dieses Jahr erscheint und aktuell in der closed Alpha ist. Da spiel ist ebenfalls ein MMORPG, ich denke eher das man versucht die Ressourcen intern zu bündeln und 2 MMOs parallel zu entwickeln ist sehr ambitioniert.

  7. Ich kannte/kenne die Bezeichnung „MMORPG“ nicht und war beim Lesen der Überschrift total niedergeschlagen und saß hier mit zusammengesackten Schultern da ich dachte die Serie kommt nicht lol. Nun bin ich froh dass es nur das Spiel ist.

  8. Hab mich erst verlesen und gedacht die Serie wurde abgeblasen 😀
    Das wäre echt schade gewesen, von dem geplanten Spiel hingegen habe ich glaube ich noch nichts gehört (oder es vergessen).

  9. Vermutlich wollte Tencent die Exklusiv-Vertriebs-Rechte für den Epic-Store und das kam für Amazon bestimmt nicht in Frage.

  10. Wäre auch bescheuert da es bereits seit vielen Jahren noch immer erfolgreich HDRO Herr der ringe online gibt.

  11. verstrahlter says:

    Schade, ich habe noch nie eine funktionierende Synergie aus Serie + Spiel sehen können, immer nur jeweils Ankündigungen davon.
    :o(

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.