„Crucible“ zieht sich nach Release wieder in die geschlossene Beta zurück

Amazons Multiplayer-Shooter „Crucible“ legte einen mehr als holprigen Start hin. So kündigten die Entwickler deswegen Anfang Juni an, dass der Titel nochmal generalüberholt werde – man strich sogar die beiden Modi Alpha Hunters und Harvester Command. Nun kommt es noch dicker: „Crucible“ geht wieder in die geschlossene Beta zurück.

Das ist natürlich schon eine harte Nummer, wenn ein bereits veröffentlichtes Spiel quasi zurückgezogen wird, um dann wieder als geschlossene Beta zu gelten. Laut den Entwicklern werde sich für aktuelle Spieler aber im Grunde wenig ändern, außer dass die Entwickler jede Woche gemeinsam mit der Community zocken wollen, um mit den eigenen Veränderungen und den Spielern am Gameplay zu arbeiten.

Spieler können weiter auf „Crucbile“ zurückgreifen und benötigen keinen neuen Download – auch alle bisherigen Fortschritte bleiben erhalten. Die Entwickler wollen aber zusätzlich mit einer heterogenen Spielergruppe arbeiten, um das Spiel mit der Hilfe von dessen Rückmeldungen zu verbessern. Ändern wird sich eben, dass neue Spieler nicht mehr so einfach teilnehmen können.

Wer „Crucible“ deswegen in naher Zukunft zocken möchte, sollte sich bis heute vor 18 Uhr noch das Spiel herunterladen – es ist bei Steam verfügbar und Free to Play. Andernfalls wird eine Registrierung hier notwendig sein. Die Beta soll „Crucible“ nun erst wieder verlassen, wenn das Game ausreichend überarbeitet wurde. Ob man das Spiel noch retten kann? Oder ist der Ruf des Titels bereits ruiniert?

Dabei hat „Crucible“ per se gar nicht alles falsch gemacht – aber eben auch zu wenig richtig. Das Spiel ist ein solides Multiplayer-Game, das einfach in einem aktuell völlig überlaufenen Markt untergegangen ist. Ich denke, daran wird vermutlich aber auch eine Überarbeitung nun nicht mehr viel ändern können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Es heißt nicht umsonst „Schuster bleib bei Deinem Leisten“…….

  2. Christian K. says:

    Hatte es mir mal heruntergeladen und mal kurz angespielt, weil ich neugierig auf ein Amazon Game war.
    Aber: Hakelige Steuerung, Grafik nur so lala, Story austauschbar. Fazit: Langweilig, gleich gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.