Amazon Cloud Drive synchronisiert jetzt

Was viele nicht wissen: viele Anbieter von Cloud-Speicher setzen auf Amazons Server und Kapazitäten. Auch Dropbox. Relativ unbekannt: der Amazon Cloud Drive, Amazons Speicher, der mit 5 GB kostenlosem Speicher daher kommt. Warum relativ unbekannt? Weil die Desktop-Software für Mac und Windows bislang nicht einmal synchronisieren konnte.

Amazon Cloud

[werbung]

Absolut unbrauchbar in meinen Augen – zum Download musste man immer noch ins Web. Doch die Zeiten sind vorbei, die aktuelle Software synchronisiert nun. Heißt: was auf dem Rechner A in den Ordner Cloud Drive geworfen wird, landet auch bei Amazon in der Cloud und auf Rechner B (und vice versa) – so wie wir es auch von Dropbox kennen. Doch in meinen Augen muss man noch viel an der Software machen.

5 GB kostenlos, mehr Speicher kostet wie folgt: 20 GB für 10 Dollar, 50 GB für 25 Dollar, 100 GB für 50 Dollar, 200 GB für 100 Dollar und 500 GB für 250 Dollar. Jährlich wohlgemerkt.

100 GB bei Dropbox kosten derzeit 99 Dollar im Jahr, Google verlangt im Google Drive für 100 GB auch knapp unter 60 Dollar im Jahr, SkyDrive von Microsoft 37 Euro im Jahr für 100 GB. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Mittlerweile Linux-Support?

  2. 2 Fragen:
    -welcher Versionsnummer hat der Desktop Client, ich hab hier noch Version: 1.5.0
    -gibt es einen Link für die Software, der Client hat leider keine Update-Funktion

  3. Der Vollständigkeit halber: Die Strato Hidrive liegt bei 12*6.90 = 82.80€ im Jahr. Und nein, ich arbeite da nicht 😉

  4. 100GB bei Dropbox kosten 99 und nicht 199 Dollar.

  5. Danke @Caschy!

  6. Zitat: „Doch in meinen Augen muss man noch viel an der Software machen.“
    Was meinst du damit genau? Wie sicher ist eigentlich die Amazon-Cloud? Werden die Daten verschlüsselt? Nach deinem Backup-Day Artikel bin ich auf der Suche nach einem Cloud-Dienst um wichtige Daten immer verfügbar zu haben. Aber Cloud-Dienste scheint es wie Sand am Meer zu geben….

  7. Synchronisiert das Programm auch die (gekauften) Lieder aus dem Amazon Cloud Player?

  8. Kann die Amazon-Cloud eigentlich wie z.B. Cubby direkt Ordner synchronisieren, ohne die Dateistruktur zu ändern? Bzw. kennt jemand noch andere Clouds, die das bieten (und optimalerweise ihre Server in Deutschland haben)?
    Suche nämlich noch das Passende… Skydrive wäre vom Preis attraktiv, aber ich will meine Ordnersturktur eben nicht ändern 🙁

  9. Laut einem Tweet läuft das Sync-Programm nur mit Java? Das wäre… ungut. Kann jemand bestätigen?

  10. @Chris
    … aber HiDrive hat keine Sync-Funktionen, oder?

  11. CloudDrive wird ohne Nachfrage auf C: installiert. Weiß jemand wie man das ändern kann ?

  12. Die Geschichte mit dem Ordner auf C: finde ich auch sehr störend, bisher auch noch keinen Weg gefunden dies zu ändern.

  13. Ich finde ebenso, dass das mit dem Laufwerk C megakacke ist.

  14. so kann der Speicherort verändert werden, bis die App ein vernünftiges Update erhält:
    http://damianblog.com/2013/04/01/amazon-cloud-drive-location/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.