Amazon Alexa gibt euch mehr Zeit, um Fragen zu stellen (vorerst USA)

Amazon Alexa lernt dazu: Ihr sollt bald die Möglichkeit erhalten, Aussagen bzw. Fragen an die digitale Assistentin mit etwas mehr Zeit zu formulieren. In den USA sei dafür laut The Verge bereits eine Einstellungsmöglichkeit geschaltet. In Deutschland scheint jenes noch nicht der Fall zu sein. Zumindest wurden Caschy, Felix und ich noch nicht fündig.

Hilfreich ist das Ganze sicherlich auch für Menschen mit etwa Sprachstörungen, die möglicherweise etwas länger benötigen, um eine Frage auszusprechen. Mal abwarten, ab wann diese Option dann bei uns in der App zu finden sein wird.

Android-Nutzer sollen zudem nun die Option erhalten, in der Alexa-App Anfragen per Texteingabe zu stellen – das ist aber grundsätzlich unter Apple iOS schon seit Ende 2020 möglich gewesen. Auch dieses Feature beschränkt sich aktuell auf die USA.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. „Hilfreich ist das Ganze sicherlich auch für Menschen mit etwa Sprachstörungen“

    Ganz genau das! Alle paar Monate probiere ich ob ich mic mit Sprachsteuerung doch noch anfreunde kann, aber nach nem Tag sind alle wieder aus. Beim Stottern bzw bei ner Blockade dauert es halt paar Sekunden, und bis dahin sind die Frau Assistentinnen ungeduldig und brechen leider ab. Hoffentlich kommt die verlängerte Zeit zeitnah bei allen Diensten und auch hierzulande

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.