Amazon Alexa bald wählbarer Assistant der Bose QC 35 II

Amazon Alexa hat sich auch bei uns schon etwas breiter aufgestellt. Direktes Widget für das Aufrufen der Sprachbefehlsfunktion? Standard-Assistant am Android-Smartphone? Machbar. Nun springt auch Bose auf den Alexa-Zug auf und macht seine „QuietComfort 35 wireless headphones II“ bald mit der Sprachassistentin Alexa bekannt. Zum Start wurden die Noice Cancelling-Kopfhörer mit einer dedizierten Taste für das Aufrufen des Google Assistant beworben, mittlerweile sieht das Ganze anders aus.

Sobald Alexa genutzt werden kann – diesen Sommer noch -, ist lediglich ein einfaches Software-Update mithilfe der Bose Connect App erforderlich. Nach der Installation stehen Nutzern beide virtuellen Assistenten zur Verfügung und diese können entscheiden, welchen sie verwenden möchten. Und sollten Anwender kein Fan von Sprachsteuerung sein, können sie die Aktionstaste nutzen, um zwischen drei verschiedenen Lärmreduzierungsstufen auszuwählen.

[asa]B0756CYWWD[/asa] Danke Felix

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Bose gefällt mir momentan echt gut. Wieder einen Grund mehr die Kopfhörer zu kaufen.

    • Deliberation says:

      Kopfhörer mit ANC kauft man doch, um Umgebungsgeräusche zu filtern. Deshalb sind bei Nutzung des Geräts wohl in den meisten Fällen andere Personen anwesend, z.B. im Flugzeug, in der Bahn oder im Großraumbüro. Hier einen Assistenten per Sprache zu bedienen, leuchtet mir als Use Case nicht ein.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.