IKEA Eneby 20 & IKEA Eneby 30: Roundup und kurzer Vergleich (mit Video)

In einem Beitrag stelle ich bereits den Buetooth-Lautsprecher IKEA Eneby 30 vor. Hierbei handelt es sich um das größere Modell, denn es gibt ja auch noch den kleinen und portabel einsetzbaren Eneby 20, den ich mir nun auch einmal vorgenommen habe.

Das Beschreiben von Klang über Text ist natürlich eine sehr subjektive Sache. Ich habe auch noch einmal ein Video dazu gemacht, aber auch hierbei ist zu beachten, dass meine Räume Schall anders wiedergeben können als die euren. Des Weiteren habe ich lediglich mit einem Clip-Mikrofon am Smartphone aufgenommen, welches zwar ein gutes Gesamtbild abgibt, aber eben doch nicht wirklich ausreicht, um euch das ganze Spektrum des Klanges zu zeigen.

Der kleine ENEBY liegt bei 50 Euro, das größere Modell, der ENEBY 30, bei 89 Euro. Die Lautsprecher gibt es nur online, nicht aber in den IKEA-Häusern zu kaufen. Optisch darf sich da jeder sein Urteil erlauben, ich selber mag dieses recht Schlichte. Minimalistisch, von vorne und hinten. Die Blende lässt sich abnehmen.

Zum Eneby 30 hatte ich ja schon ausführlich berichtet, nun folgt noch etwas kurzes zum Eneby 20. Die Unterschiede hatte ich genannt – der Eneby 20 hat nur einen kleineren Woofer nebst einem Tweeter. Dafür lässt er sich mit optional erhältlichem Akku portabel nutzen, unterwegs im Schwimmbad oder überall dort, wo man keine Streckdose hat.

Angeschlossen werden kann ein Gerät via Bluetooth oder es gibt die Möglichkeit der Klinke. Hierzu sage ich auch etwas im eingebundenen Video, denn es gibt immer Menschen, die wollen das Ganze mit einem Amazon Echo Dot nutzen, um einen besseren Lautsprecher zu haben. In Kurzform: Via Bluetooth kann der Echo Dot verbunden werden, ohne dass der Eneby 20 in den Standby geht, bei der Klinke oder ohne aktive Verbindung ist nämlich nach 20 Minuten Standby angesagt.

Klangtechnisch? Finde ich für das Preis-Leistungs-Verhältnis doch schon ganz gut – war beim Eneby 30 ja nicht anders. Logo, man hört den kleineren Woofer natürlich raus und auch die Tatsache, dass es im Gegensatz zum Eneby 30 nur einer ist. Aber so alles im allen attestiere ich auch dem Eneby 20 ein recht harmonisches Klangbild. Lohnt sich also für kleine oder mittlere Räume, die nicht von Voll-Audiophilen frequentiert werden.

Für mich ist der Eneby 20 ein Sinnbild dessen, was IKEA generell in seinen Häusern in der Nischen-Ecke anbietet: Ausstattung für eine komplette Wohnlandschaft auf geringstem Raum. Und ja, da passt so ein Lautsprecher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Danke für deine Mühe! Tolles Video! Du solltest definitiv mehr solcher Videos produzieren.

  2. Danke für den Tipp hier! Habe ihn nach lesen des Blogs bestellt.
    Ich finde den Eneby 30 wirklich klasse. Seid gestern ist er bei mir im Betrieb. Er ist deutlich lauter als der Amazon Echo 1 und 2 Generation und hat auch deutlich mehr Bass. In meinen Augen (Ohren) kann er auch locker mit dem Sonos Play One mithalten und das bei einem Preis von 89 Euro. Er ist mit 4kg recht schwehr. Also eher was stationäres oder im Auto gut zu transportieren. Das Bass und Höhen am Gerät geregelt werden können finde ich auch Top.

  3. Ohne Blende wirklich hässlich wie die Nacht. Die automatische Abschaltung bei Betrieb über Klinke ist auch eine totale Fehlkonstruktion. Aber Preis/Leistung scheint akzeptabel zu sein wenn man nur eine Bluetooth-Aktivbox für ein kleines Zimmer sucht. Statt der kleinen würde ich aber eher zum SoundCore 2 greifen. Ist kleiner und der Akku ist schon drin.

  4. Und wieder wurde nicht erwähnt, ob man mit zwei Lautsprechern Stereo bekommen kann. 🙁

    Danke trotzdem. Sind ja ganz schöne Klopper.

    • Das geht nicht mit Bluetooth. Ein Chip im Sender kann sich immer nur mit einem Chip im Empfänger verbinden. Um Stereo müssten sich die Lautsprecher selbst kümmern, über ad-hoc WiFi oder so. Wenn man zwei von denen hier koppeln könnte, dann würde das wohl erwähnt werden.

  5. Stimmt. Vor ein paar Jahren hätte es niemand gewagt, ein Mono-Gerät auf den Markt zu bringen. Aber inzwischen scheint Stereo gar nicht mehr üblich zu sein. Ich hatte neulich mal einen Verkäufer in einem B&O-Laden zur Verzweiflung gebracht mit meiner Frage, ob man mit zwei solcher Kisten Stereo hören könne – der musste seinen Chef holen. Komische Welt.

  6. Grammatik – Fehler glaub ich: ‚Aber so alles im allen‘ muss: ‚Aber so alles in allem‘
    Gruß, Verona Feldbusch

  7. Habe seit 2 Tagen einen Eneby 20, der leider im Bluetooth Modus ein „fiepen“ wiedergibt, was man besonders bei leisen Musikpassagen hört. Ist das ein bauartbedingtes Problem, oder habe ich da ein defektes Gerät erwischt?

  8. ok, ein breitband lautsprecher. für den laien reicht das für gute musik

  9. Wie stehen die Chancen, dass man die Stoffbespannung von der Blende abbekommt und das Teil mit z.B. einem schöneren Akustikstoff neu bespannen könnte?

  10. Mit ins Schwimmbad nehmen?? Wehe ich erwische jemanden, dann lernt das Teil schwimmen! Setz den Menschen doch nicht solche Flusen in den Kopf, Caschy!

    Sonst schönes Video. Perfekt wäre es, wenn die Hände nicht ständig vor dem Mund wären während Du sprichst und Du das Mikro so hingestellt bekommst, dass es nicht immer raschelt wenn Du Dich abstützt. Aber das nur als Hinweise, hat nicht wirklich gestört.

  11. Gar nicht mitbekommen, dass es die Teile überhaupt gibt. Coole Sache!

    PS: Zum nächsten Geburtstag gibt’s ne Wasserwaage? 😀

  12. Mh… habe heute meinen Eneby 20 bekommen und direkt mit meinem Echo Dot gekoppelt. Das Ergebnis: Nach 20-30 Sekunden wiedergabe schweigt der Lautsprecher. Erst wenn ich den Eneby ausschalte und wieder einschalte höre ich wieder was. Komisch. Hab das mit 2 Echo Dots reproduziert. Hat jemand das selbe Problem?

  13. Meiner ist noch mit der Post unterwegs, habe aber den großen genommen (ENEBY 30 Weiß) mit Ständer.
    Also Echodot (Alexa) verbindet sich automatisch mit ein Bluetooth-Lautsprecher, man muss nicht ständig sagen verbinde und
    der Ikea Shop ist nicht der schnellste in versenden.

  14. Als PC-Lautsprecher funktionieren sie leider nicht 🙁

  15. Weitere Erfahrungen mit Eneby 20?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.