Acer Iconia A1 vorgestellt: Android-Tablet für 169 Euro

Viele Grüße vom Acer Touch-Event in New York! Es wurden einige Produkte vorgestellt, anfangen möchte mit dem Acer Iconia A1. Budget-Tablet mit Android Jelly Bean. 7,9 Zoll groß, LED-Backlight IPS und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln. Dazu gesellt sich eine 5 MP starke Kamera zum Schießen eurer Fotos oder zum Filmen (1080p @ 30 Frames pro Sekunde).

2013-05-03 16.49.29

[werbung]

Acer gibt das Gerät mit einer Akkulaufzeit von 7 Stunden an, rein haptisch kann ich sagen, dass das Gerät für den Preis wirklich gut verarbeitet ist. Kostet in der WLAN-Variante ab 169 Euro, die 3G-Variante schlägt mit 219 Euro zu Buche. Fairer Preis? Meiner Meinung nach ja. Weitere Technische Details? 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 410 Gramm Gewicht, 11,1 mm Dicke, WLAN, 3G optional, Bluetooth 4.0, microHDMI, USB 2.0 und 8 oder 16 GB Speicher.

2013-05-03 16.47.01

Dieser Speicher lässt sich mittels microSD-Karte erweitern. Die WLAN-Version kommt im Mai, 3G-Variante im Juli. Acer hat nicht viel an der Software geschraubt, lediglich Gesten lassen sich festlegen, damit Programme direkt gestartet werden können, wenn ihr das Gerät mit einer speziellen Geste aufweckt, so könnten fünf Finger auf dem Display das Gerät aufwecken und den Kalender anzeigen.

A1 Datasheet

Acer Iconia A1 photo forward Iconia A1_front_cover Iconia A1_front_left_screen Iconia A1_front_left Iconia A1_front_right_screen Iconia A1_front_right Iconia A1_w_Hand Iconia A1_with cover_right

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Ich finde das Format irgendwie ungewöhnlich.

  2. Sieht aus, wie ein Bilderrahmen.

  3. Im Text ist die Rede von einer DualCore CPU, im Datenblatt steht aber was von Quadcore. Wird dann wahrscheinlich der MediaTek (= MTK) QuadCore mit Cortex A7 Kernen sein.

  4. Boa, wenn es so etwas in 10″ gäbe, hätt ich ein perfektes Gerät für meine Eltern.
    Kostet nicht viel, muss nicht viel können, ist aber groß. Denn die Augen, so wie die Feinmotorig werden ja auch nicht besser.

  5. Das Gerät ist als solches sicherlich kein schlechtes und gut sieht es auch noch aus. Leider vermute ich das bei solch ein
    Gerät Updates eher spärlich verteilt werden.

  6. Wieso so breite Ränder? Wieso nimmt man sich (WAS DAS! ANGEHT) kein Beispiel am iPad Mini? Viel Display, wenig Rahmen.

  7. Christian Ott says:

    Leider wird am GPS gespart. Schade, dann haben also Navigationsgeräte nach wie vor noch eine Daseinsberechtigung 🙁

  8. Christian Ott says:

    Sorry… Gerade in der Tabelle gesehen! GPS IST DA

    @caschy
    Tu’s doch bitte dazuschreiben 🙂

  9. @Klubkola
    Schon mal die Preisdif angesehen? Außerdem lässt es sich so bequemer nehmen mit großen Händen.

  10. Ein Gerät mit einem IPS-Display, um die Canon EOS damit zu steuern – und das zu dem kleinen Preis, ist super. Denn gerade im Billig-Segment sind die Displays zwar gut und schön – aber dennoch für Fotografen eher ungeeignet. Ich schau mir das Iconia an, vielleicht ist es was für mich.

  11. Gibt es eigentlich außer dem Kindle 8.9 ein Tablet um 8 Zoll mit FullHD-Auflösung? Es wundert mich, dass offenbar kein Hersteller in diesem Bereich eine Marktlücke sieht…

  12. Schönes Tablett, eigentlich … allerdings mit 410g bzw. 430g ganz schön pummelig, oder?

  13. Das die Android Tabs.. immer diesen gigantisch / grossen und häßlichen Seitenrand haben müssen !

    das die nichts von der Konkurenz lernen.. 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.