Ab 1649 Euro: Microsoft Surface Book vorbestellbar

Microsoft-Surface-bookHeute ist also der Tag, auf den viele Microsoft-Fans gewartet haben: das Surface Book kann in Deutschland bestellt werden. Im Inneren des Gerätes setzt Microsoft auf Intel-Prozessoren der Skylake-Generation, zu haben ist das Surface Book mit einem Intel Core i5 oder einem i7. Durch den Einsatz der neuen Prozessoren erreicht man sicherlich ordentlich Performance, wobei ich die vollmundige Aussage von 12 Stunden Akkulaufzeit mal nicht glaube, das kommt nun wirklich auf die Arbeitsumgebung an.

Microsoft Surface Book

Das 13,5 Zoll messende Hybrid-Gerät (Magnesium-Body) mit PixelSense-Display bringt es auf 3000 x 2000 Pixel bei 267 ppi und kommt mit Backlit Keyboard und Glas-Trackpad daher. Mobile Gamer können sich freuen, Microsoft setzt auf eine Nvidia GeForce GPU, die mit GDDR5 ausgestattet ist. Dies allerdings nur in einer höheren Konstellation, das kleine Modell für 1649 Euro hat eine Intel HD 520.

Das Microsoft Surface Book im Faktencheck für euch:

  • Windows 10 Pro
  • Gewicht: 1515 Gramm, mit NVIDIA Grafik 1579, Tablet alleine 726 Gramm
  • PCIe 3.0: 128, 256, 512 oder 1 TB Speicher (1 TB derzeit nicht in DE)
  • 13,5 Zoll Display, 3000 x 2000 Pixe, 267 ppi, 1800:1 Kontrast
  • Intel Core i5 oder i7 (Skylake)
  • 8 oder 16 GB RAM
  • NVIDIA Geforce mit 1 GB GDDR5 oder Intel HD520
  • 802.11ac, 2x MIMO, Bluetooth 4.0 LE
  • 8 MP und 5 MP Kamera
  • Dualmikrofone, Stereo-Lautsprecher
  • 2x USB 3.0, SDKartenleser, MiniDisplay Port

Bestellbar ist das Surface Book von Microsoft ab heute, lieferbar ab dem 18. Februar. Los geht es bei 1649 Euro, wer all in geht und die Variante mit 512 GB SSD, Core i7 von Intel und 16 GB RAM wählt, der zahlt satte 2919 Euro. Das Feedback der US-Presse zum Surface Book kann man hier lesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Sehr intressante Geschichte, vielleicht kriege ich ja meinen Arbeitgeber dazu ein paar große zu bestellen 😉

  2. Ich habe es auch probiert, werde aber belächelt werden. 🙂 Bei uns gibt es Geld immer nur für die IOS-Entwickler, die Windows-Idioten müssen mit minderwertiger Hardware rumarbeiten. 🙂

  3. Büschn klein.

  4. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Eine Zwitter-Totgeburt.

  5. Eine tolle Hardware, die Ihren Preis sicherlich wert ist. Ich finde die SSD-Strafgebühr aber zu hoch. Bei den aktuellen Straßenpreisen wären aus meiner Sicht +100€ für 256GB und +300€ für 512GB ok. Ich selber nutze ein Surface Pro 4 und möchte es nicht mehr missen. Hatte vorher ein Helix, mit UMTS eingbaut, aber der Empfang war so mieß, dass ich sowieso immer über mein Telefon getethert habe. Das Seitenverhältnis hat für mich bei der Diagonale den Ausschlag gegeben. Bin jetzt auf Details zur Lenovo X1 Serie gespannt.

  6. Stefan Weber says:

    „Ich finde die SSD-Strafgebühr aber zu hoch“

    Finde ich auch, aber Apple lang genauso unverhältnismäßis hoch zu, dabei wird nur die M.2 Karte reingesteckt 🙁

  7. Wieso sollte man ein Kompromiss kaufen ? Was ein Crap – wenn jetzt bitte die 2-3 die hier immer schreiben sich sowas kaufen und dann ruhig sind, wäre super….

  8. @ DI Sehe ich auch so. Als portables Gerät doch etwas zu schwer und die gleiche Rechenleistung kriegt man für daheim deutlich günstiger.

  9. @panther2
    Wieso denn Kompromiss? Es ist ein vollwertiger Laptop mit top Hardware, einem super Design und steht qualitativ wohl deutlich über anderen Mitbewerbern. Als Tablet bietet es dazu auch deutlich mehr Leistung als ein 08/15 Tablet.

  10. Wieso sollte ich ein Intel Chip benutzen (am besten noch i7 / i5 , hahaha) wenn die Qualcomm/Kirin/Nvidia Tegras viel mehr Leistung pro Watt haben ??? Nur weil Windoof nicht läuft ? Kompromiss deswegen weil Microsoft die einzigen sind, die versuchen touch und nicht touch auf 1 device zubekommen. (Und die sind zu dumm das richtig hinzubekommen) Ich versteh nicht wie man so an einem schlechten Konzern hängen kann, bei DEN Alternativen !!!

  11. Linux läuft wohl noch nicht brauchbar drauf, also keine Option. 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.