YouTube für Android: Version 10.28 bringt neue Qualität für Offline-Downloads

20. Juli 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Das Offline-Feature der Android YouTube-App ist nicht für alle Nutzer erhältlich. Google führte dieses im Dezember 2014 ein, machte es aber nur in einigen Ländern verfügbar. Das Feature ermöglicht den Download von Videos, sodass diese auch ohne aktive Datenverbindung geschaut werden können. Ein Segen in Gebieten ohne passende Netzversorgung oder entsprechende Tarife. Um den Offline-Modus drehen sich auch die Änderungen in Version 10.28 der App, die ab sofort verfügbar ist.

YT_144p

Bisher war es nur möglich, Videos in zwei Qualitäten herunterzuladen: 720p und 360p. Während das für unsere Verhältnisse schon eher schlechte Auflösungen sind, gibt es nun eine weitere Option, den Download von Videos mit 144p. Diese Videos benötigen nur die Hälfte des Speicherplatzes der 360p-Videos. Ideal für Nutzer mit kleinem Speicher – oder aber für Nutzer, die nur auf die Audiospur eines Videos scharf sind. Zum Beispiel um Podcasts oder Musik zu hören.

Ebenfalls neu ist die Anzeige der Dateigröße vor dem Download eines Videos. So sieht man bereits vorab, wie viel Speicher durch den Download belegt werden. Und wie viel Speicher sich bei der Wahl einer schlechteren Videoqualität sparen lässt. Bereits im Mai offenbarte die YouTube-APK, dass sich eine Option für Audio-only in der Mache befindet, veröffentlicht wurde diese aber noch nicht.

Während dies die einzigen sichtbaren Änderungen der neuen YouTube-App sind, verrät die APK bereits Details über kommende Funktionen. Diese haben mit Google Now zu tun, besser gesagt, mit den Sprachbefehlen, die die YouTube-App verstehen können wird. Auch das wäre bisher theoretisch schon möglich, praktisch aber stark limitiert, was die Befehle an sich angeht. Die neue APK zeigt nun, dass sie Befehle wesentlich flexibler verstanden werden können, man muss nicht mehr exakt einen Satz sagen, um eine Aktion auszulösen.

Die APK gibt aber keinen Hinweis darauf, wann dieses Feature aktiv wird, man sollte sich also nicht zu früh freuen. Falls man die YouTube-App überhaupt per Sprache bedienen will.

Die aktuelle Version der YouTube-App wird von Google aktuell verteilt. Wer nicht auf das Update im Play Store warten möchte (hierzulande gibt es eigentlich keinen Grund, nicht zu warten), kann sich diese von Google signiert bei APKMirror laden (ARM-Datei, x86-Datei).

(Quelle: Android Police)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.