WP Write: WordPress-Erweiterung für Google Chrome

22. Mai 2013 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von:

Das WordPress Backend und der integrierte Editor ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Es ist je nach Auslastung etwas träge und macht nicht jedem Spaß, darin seine Artikel zu verfassen. Zum Glück gibt es wie immer Alternativen, Windows Live Writer oder die ganz neue erschienene, inoffizielle Chrome Erweiterung WP Write.

WP Write für WordPress

Die Chrome-Erweiterung arbeitet wie all die anderen Drittanbieter über die offizielle XML-RPC-Schnittstelle von WordPress. Die Einrichtung ist schnell erledigt. Installiert die Erweiterung, danach findet ihr ein entsprechendes Icon in der Erweiterungsleiste. Sobald ihr den ersten Beitrag verfassen wollt, will WP Write kurz die Daten zu eurem Blog. Wichtig ist bei URL die passende xmlrpc.php Datei anzugeben.

WP Write

Danach landet ihr im Editor, der angenehm schnell ist und alle wesentlichen Funktionen bietet: Formatierungen, Links, Tags, Kommentare ist alles möglich. Bilder einfügen ist leider etwas umständlich, da es hier keinen Bildupload gibt, sondern man den Link zur Bilddatei nutzen muss. Ansonsten fühlt sich WP Write aber sehr ähnlich zum klassischen WordPress-Editor an. Nach dem speichern bzw. veröffentlichen des Beitrags müsst ihr dann euer Passwort zum Blog eingeben und dieser sollte direkt in WordPress auftauchen.

Wer nur mal schnell einen Beitrag schreiben möchte, ohne sich ins Backend zu begeben, kann sich WP Write auf jeden Fall einmal näher ansehen. Als Einsatz für einen schnellen Artikelentwurf und die Verfassung einiger kurzer Gedanken ist die Erweiterung natürlich ebenfalls gut geeignet. Den fertigen Artikel vollendet man dann aber wohl eher im Backend von WordPress. Klappte in meinem Test reibungslos und ohne Schwierigkeiten.

WP Write
WP Write
Entwickler: BrowserNative
Preis: Kostenlos
  • WP Write Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: WP Daily |

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1476 Artikel geschrieben.