Windows 8.1 ISO erstellen, mit Upgrade-Key installieren und aktivieren

19. Oktober 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft macht es den Benutzern unnötig schwer, einen Computer neu mit Windows 8.1 als Clean Install aufzusetzen. Eine Windows 8.1 ISO gibt es offiziell nicht, wer weiterhin seine Windows 8-ISO hat, der müsste diese zuerst installieren und dann das große Update auf Windows 8.1 machen.

Microsoft Surface 2

Das kann – je nach Anbindung – einige Zeit dauern. Schon damals beim Erscheinen von Windows 8 warf man Upgrade-Kunden Knüppel zwischen die Beine und machte es diesen unnütz schwer, eine saubere und schnelle Lösung zur Windows Installation hinzubekommen.

Wie man an eine Windows 8.1 ISO kommt, beschrieben wir in diesem Beitrag, diese Lösung ist weiterhin problemlos möglich. Nun folgt der zweite Teil der Anleitung, denn was nützt eine Windows 8.1 ISO, wenn ich mit dieser nicht mein System aktivieren und installieren kann?

Ich zeige euch in diesem Beitrag Schritt für Schritt, wie ihr mithilfe der Windows 8.1 ISO aus diesem Beitrag ein frisches System mit einer Clean Install hinbekommt und dieses auch mit dem Windows 8 Upgrade-Key aktiviert. Mein Dank an dieser Stelle geht an unseren Leser Ralf, der einige Zeit gefrickelt hat, bis alles nachvollziehbar funktionierte.

Wer einen bootfähigen USB-Stick angelegt hat, der kann die Schritte zum Erstellen des ISOs überspringen.

* Windows 8.1 ISO entpacken (7Zip oder so)

* Datei ei.cfg in den Unterordner sources der entpackten Windows 8.1 ISO kopieren

* Mit IMGBurn das entpackte Packet wieder bootfähig machen. IMGBurn herunterladen und auf jeden Fall darauf achten, dass man sich den ganzen Huckepack-Kram wie TuneUp und Toolbar nicht mitinstalliert, immer auf die benutzerdefinierte Installation achten!

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 08.49.42

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 08.49.52

*IMGBurn starten, Create image file from files /folders auswählen:

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 10.24.03

* In IMGBurn den Reiter Advanced > Bootable Disc anwählen. Einstellungen wie im Screenshot angeben vornehmen. Hier den Pfad zum Boot Image angeben: dies ist der Unterordner eures entpackten Windows Images (windows/boot/etfsboot.com), nicht vergessen, dass Image bootfähig zu machen, ebenfalls auf dieser Seite:

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 09.31.41

* In den Optionen von IMGBurn folgende Einstellungen vornehmen: UDF, include Hidden Files und Include System Files.

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 09.10.31

* In das Dateifenster nun sämtliche Unterordner aus dem entpackten Image ziehen:

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 09.33.08

*Dieses Image nun erstellen und auf Wunsch auf eine DVD brennen. Vielleicht vorher noch einmal in einer virtuellen Maschine testen, ob alles korrekt ist (VirtualBox, VMWare, Paralles usw.).

Nun kann Windows von dieser ISO-Datei ganz normal installiert werden, es wird keine Seriennummer abgefragt!

Nach der Installation geht man mit Administratorrechten in die Kommandozeile.

* slmgr.vbs -rearm eingeben und bestätigen

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 09.58.23

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 09.58.30

* Rechner komplett neustarten. Kann man auch in der CMD machen: shutdown /r

* Nach dem Neustart wieder in die Kommandozeile. slmgr.vbs -ipk eingeben, gefolgt von eurem Upgrade-Key:

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 10.03.07

Bildschirmfoto_2013-10-19_um_10.03.39

 

* slmgr.vbs -ato eingeben, eventuell erscheinende Fehlermeldung ignorieren.

Bildschirmfoto_2013-10-19_um_10.04.07

 

*  slmgr.vbs -dlv eingeben. Ein Fenster mit Lizenzinformationen öffnet sich, im unteren Drittel vom Fenster „Teil-Produkt-Key“ > checken ob da der letzte Block eures Lizenz-Keys zu finden ist.

Bildschirmfoto_2013-10-19_um_10.05.21Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr werft einen Blick in die Systemsteuerung. Windows sollte aktiviert sein. Falls nicht, kann eine Meldung kommen, dass der Key in Gebrauch ist. Macht nichts, euer Key kann bei legaler Nutzung auf dem PC ganz normal per Microsoft Aktivierungs-Hotline angegeben werden, daraufhin wird euer PC aktiviert.

Was für ein übles Gefrickel.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22129 Artikel geschrieben.

83 Kommentare

mini 19. Oktober 2013 um 11:11 Uhr

kurze Frage chaschy, aber wir haben doch nur für eine upgrade Version bezahlt? wo ist jetzt das Problem? Ich kann den Ärger verstehen, aber wir haben für nichts anderes bezahlt.

Johannes Schaefer (@Js_Schaefer) 19. Oktober 2013 um 11:11 Uhr

Absolut unverständlich warum Microsoft es uns so schwer macht. Ich installiere doch nicht erst auf einem Rechner Windows 8 nur um dann auf 8.1 zu upgraden…! So geht es jetzt zwar, Spaß ist aber was anderes. Danke.

caschy 19. Oktober 2013 um 11:12 Uhr

@Mini: Die Abfrage, ob jmd. eine Vorversion hat, hätte sich Anwenderfreundlicher gestalten lassen, das isses.

Volko 19. Oktober 2013 um 11:16 Uhr

Es gibt auch einen Download bei Technet, da sollte auch nach Installation ein korrekter RegKey eingebbar sein und die Aktivierung flutscht.

Win8 Download:
http://technet.microsoft.com/d.....71457.aspx
Win8 Enterprise Download:
http://technet.microsoft.com/d.....99156.aspx

Pepperoni 19. Oktober 2013 um 11:16 Uhr

Geht das ganze jetzt auch mit der Pro Version von Windows 8.1 ?

TobiH8 19. Oktober 2013 um 11:17 Uhr

Und da kommt noch einer zu mir und sagt, dass ich ein Frickelsystem (Fedora Rawhide) verwenden wuerde…
Wenn ich das schon lese, dann freue ich mich auf Neuinstallationen in der Familie… (wobei ich mich da wohl weigern werde, denn auf dieses fricklen habe ich keine Lust)

AndiFFM (@AndiFFM) 19. Oktober 2013 um 11:23 Uhr

Also für Leute mit einer kleinen DSL Leitung ist das ganz nützlich, wobei ich hoffe da kommt von MS noch eine Lösung. ich werden einfach WIN8 neu installieren und das update ziehen. Geht wahrscheinlich schneller als das oben genannte 😉 Danke Caschy für den Tipp.

sibbl 19. Oktober 2013 um 11:25 Uhr

Wer es über einen USB-Stick installiert, kann auch die normale iso bootbar auf den Stick spielen und dann dort die ei.cfg ersetzen. Erspart ein wenig Arbeit.

Man könnte auch nach XHQ8N googlen und den Key im Setup eingeben und später dann per slmgr ändern. Was anders macht das Setup bei der vorhandenen ei.cfg auch nicht, soweit ich weiß.

Matthias 19. Oktober 2013 um 11:28 Uhr

Win 8 Key ist vorhanden,das update auf 8.1 ist ja kostenlos,oder?

Wie installierte ich jetzt neu?win8 key mit 8.1er ISO geht leider nicht…

Matthias 19. Oktober 2013 um 11:30 Uhr

Achso,falls wichtig: Herkunft von key und ISO ist dreamspark(ex msdnaa)

Manni 19. Oktober 2013 um 11:30 Uhr

Hi gehst das auch mit windows 8 key die im bios gespeichert sind. weil habe keine windows 8 key von orignalen cds?? Helf mir bitte!!!!

Micha 19. Oktober 2013 um 11:42 Uhr

Ich hab gerade mein Notebook nochmal mit Win8.1 neu installeirt, da die Installation von meinem Dreamspark ISO von vor 2 Wochen leicht instabil lief.
Ich habe mir wie in dem Beitrag „Windows 8.1 ISO mit Windows Upgrade-Key herunterladen“ die Win8.1 ISO geladen, auf DVD gebrannt und installiert.
Bei der Installation hab ich den Gereric Key verwendet, da der Update Key ja nicht gehen soll. Danach einach im Windows unter PC Einstellungen den Update Key (für 30€ via online Update von Win7 bekommen) eingegeben und damit erfolgreich aktiviert. Ich denke wie in den Kommentaren zum Beitrag zum ISO download geht dieses Vorgehen denk ich nur in VMs nicht.
Also geht es definitiv einfacher…

sibbl 19. Oktober 2013 um 11:46 Uhr

@matthias: Windows 8.1 ist seit geraumer Zeit auf Dreamspark. Du erhältst einen neuen Key, der funktioniert. Ansonsten klappt es mit Caschys Anleitung genauso, wenn du den Win 8 Key nehmen magst.

Michael 19. Oktober 2013 um 11:48 Uhr

Und wie installiert man das Upgrade über 8.0 drüber wenn die Benutzerverzeichnisse auf D:\Users liegen und die Installation über den Store deswegen abbricht? Jemand eine Idee? ;-(

Manni 19. Oktober 2013 um 11:52 Uhr

HI kann keiner mir helfen? Habe windows 8 key aber medion key. Aber es lässt nicht aktivieren 🙁

Matthias 19. Oktober 2013 um 11:53 Uhr

Schon klar.also kann man die win8er keys vergessen? Spätestens wenn die updates abgestellt sind.

Hieß es nicht,updates von win8 auf 8.1 sind kostenlos?

HansS 19. Oktober 2013 um 11:53 Uhr

Wozu denn diese Frickelei? Ich habe mit der „unbehandelten“ ISO jetzt auf zwei Rechnern ein Clean Install mit dem hier gestern angegebenen Generic Key XHQ8N-C3MCJ-RQXB6-WCHYG-C9WKB durchgeführt und Win 8.1 Pro anschließend mit den Lizenzschlüsseln von Win 8 Pro Upgrade aktiviert. Dauerte weniger als eine Stunde pro Rechner.

Philipp 19. Oktober 2013 um 11:54 Uhr

Also ich habe die ISO einfach gebrannt und dann von DVD aus installiert. Als Lizenzschlüssel habe ich den Standard-Key von Microsoft genommen: XHQ8N-C3MCJ-RQXB6-WCHYG-C9WKB
Anschließend konnte ich über die Systemsteuerung meinen eigentlichen Key eingeben – fertig

vel2000 19. Oktober 2013 um 11:58 Uhr

Danke, hat funktioniert.
Aber „übel“ ist noch sehr gestrunzt…
Speziell die Aktivierung per Telefon…wer sich sowas ausdenkt, sollte gezwungen werden, ausschliesslich mit Metro zu arbeiten 😀

Stephan Funke 19. Oktober 2013 um 12:07 Uhr

@caschy: Ich würde ja vorschlagen, das Image einfach mit UltraISO zubearbeiten; erspart einem das ganze Rumgeeiere mit Entpacken und neu als Image mit Bootbereich etc. Einfach die ei.cfg rausziehen, bearbeiten, wieder reinziehen, speichern – fertig. Brennen kann man’s damit auch gleich.

Michael 19. Oktober 2013 um 12:15 Uhr

Wo ist denn unter 8.1 die Windows 7 Dateiwiederherstellung abgeblieben?

HansS 19. Oktober 2013 um 12:32 Uhr

@Michael: Gibt’s leider nicht mehr, wurde gestrichen.

Christian 19. Oktober 2013 um 12:41 Uhr

@Stephan Funke: UltraISO ist shareware, nicht kostenlos und kann in der Testversion nur mit 300MB großen ISOs umgehen.

Simon Pück 19. Oktober 2013 um 12:43 Uhr

Habe vorgestern mit einer Win 8.1 Pro sb cd mit meinen Update Key ganz normal installieren können und ist auch aktiv. Soweit ich es gesehen habe sind die 8.1 und 8.1 Pro sb cd sogar identisch.

caschy 19. Oktober 2013 um 12:43 Uhr

@Stephan: Wie auch UltraISO nur Shareware und daher nicht direkt nutzbar.

bla 19. Oktober 2013 um 12:51 Uhr

keine Ahnung warum ihr da so wild rumfrickelt mit ream und dem Mist… einfach von der Iso mit ei.cfg oder halt mit dem generic-key installieren, und später ganz normal den Upgrade-Key (ja, der für 29 bzw. 15 euro), eingeben und windows damit aktivieren… klappt problemlos. Bin mittlerweile bei Rechner Nummer 3 und hatte bisher null Probleme damit.

Guido 19. Oktober 2013 um 13:16 Uhr

Bei der Installation vom ISO kann man einfach folgenden generischen Key eingeben: GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9
Zur Aktivierung nach der Installation reicht dann der WIN 8 Key!

fgru 19. Oktober 2013 um 13:20 Uhr

habe es gerade mal angetestet: per multiboot installer [ yumi ] win8.1 iso auf einen usb stick gepackt > ei.cfg in sources eingefuegt [ denke ma es klappt auch mit dem key per pid.txt ] > installiert > nach install meinen upgrade key eingegeben > win hat sich eingerichtet > arbeitsplatz > eigenschaften: “ ihr windows ist aktivert “ … ohne jegliches zutun meinerseits …

Toni Huber 19. Oktober 2013 um 14:06 Uhr

Hallo,
ich habe wie beschrieben die ISO erstellt und dann mit „GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9“ installiert und mit meinen Key Aktiviert.

Ralf H. 19. Oktober 2013 um 14:39 Uhr

Gefrickel? Schon, aber es geht teilweise nicht anders(!)
Das mit dem generischen Key mag zu ca 90% funktionieren, aber es gibt auch Fälle wo es nicht mit dem generischen Key funktioniert hat (war auch betroffen), deswegen der Umweg über die ei.cfg. Und wer weiss wie lange der generische Key noch „gültig“ ist?
Und ja, zu ca 90% lässt sich der „Upgrade Key“ über die GUI eintragen und auch aktivieren. Der weg über slmgr.vbs funktioniert aber zu 100%, also wurde diese Methode beschrieben.
Richtig erkannt, mit UltraISO geht es wesentlich einfacher, sofern man denn eine Lizenz dafür hat.
Alternativ von der Original ISO mit dem MS Tool einen USB-Stick zum Installieren erstellen und anschließend mit dem Windows-Explorer einfach die ei.cfg in den Ordner sources kopieren – so kann man sich das Vorgehen mit ImgBurn sparen – sofern man denn von einem USB-Stick installieren möchte.

Gruß
Ralf H.

Anno 19. Oktober 2013 um 16:10 Uhr

Hallo; ich habe mir Windows ISO 8.1 mit den zwei genannten Tools geholt.
Danach die Methoden (ei.cfg.) und IMGBurn eingesetzt. Ich habe ein Clean Setup ausgeführt.
Bevor die Geräte initialisiert werden, kam dann eine Produkt-Key-Abfrage. Ich staunde nicht schlecht, als ich mein ganz normalen Key von Windows 8 Pro eintragen konnte.
Wo Windows mit installieren fertig war, schaute ich nach ob Windows aktiviert ist.

Ja es war aktiviert. Ich möchte mich hiermit für diesen Beitrag recht herzlich bedanken.

Mark 19. Oktober 2013 um 17:28 Uhr

Das ist mal wieder ein Blog-Post wie ich ihn vom Caschy kenne und schätze. Danke!

Gerd 19. Oktober 2013 um 18:11 Uhr

Bei Chip online war zu lesen wie man zur W8.1 ISO kommt, hier wie man die ISO mit generic key zur Installation bringt.

Habe ein W8 Medion Notebook mit Key im Bios. Installation der iso mit generic key klappte dank hier.
Der rearm Befehl brachte Fehlermeldung (nicht ausreichende Rechte – obwohl admin).

Es hatte 2Keys im Bios, keiner ging. Beim ersten Key nicht zur Freischatung…, beim zweiten es liegt ein Fehler vor, anderen key eingeben.

Lösung war:
nach Keyeingabe im folgenden Abbruchfenster Microsoft kontaktieren.
Dann folgte die bekannte telefonische Aktivierung (weil key schon verwendet im PC) – und es ging.

Hätte Microsoft gleich zur telefonischen Aktivierung geraten, wäre es schneller gegangen. Ohne Generic key wäre es nicht gegangen.

Hatte im gleichenZug eine SSD eingebaut. Auch nicht leicht als Laie. Da war der Trick alle Partition bei der Installation zu lösen und mit dem Installationsprogramm die Partionen anzulegen.

Pat 19. Oktober 2013 um 18:17 Uhr

danke. ist das legal dieses software unterjubeln bei imgburn?

Ralf H. 19. Oktober 2013 um 18:27 Uhr

@Pat
Ja, sogar direkt bei Microsoft wird die ei.cfg erwähnt.
Link: http://technet.microsoft.com/d.....24952.aspx

Pat 19. Oktober 2013 um 18:36 Uhr

@Ralf: Ich meinte die versteckte Software im imgburn Installer 😉

Mario 19. Oktober 2013 um 18:40 Uhr

also meine Erfahrung:
hab installiert 8.1 Preview
download „Install Tool Windows 8“ starte download dann abgebrochen
starte „install Tool Windows 8.1“ download Windows dann mit “GCRJD-8NW9H-F2CDX-CCM8D-9D6T9″ installiert nach dem alles fertig war konnte ich meinen Windows 8 Upgrade Key benutzen zum aktivieren
lauft alles einwandfrei

Boris 19. Oktober 2013 um 18:54 Uhr

Mal ne frage
! Habe jetzt ne iso erstell , aber welche Version ist es? Die x86 oder die x64 ? Gedownloadet so wie beschrieben mit den 2 Win downloadern!

Hunki 19. Oktober 2013 um 19:20 Uhr

Komisch ich frag mich warum ich eine win8.1 iso habe wenn es die nicht gibt.

bla 19. Oktober 2013 um 19:53 Uhr

@Hunki „gibt es offiziell nicht“ heißt hier wohl soviel wie „gibt es nicht für normal sterbliche“ ^^

Sascha 19. Oktober 2013 um 20:14 Uhr

Ich hab Windows 8.1 bei mir installiert und bin auch sehr zufrieden. Allerdings habe ich seit gestern an nahezu allen Apps eine Art Herunterladen Symbol. Und in der Ansicht aller Apps steht das diese gerade installiert werden. Allerdings tut sich nix. Im Appstore werden auch keine Updates angezeigt. Außerdem haben die LiveKacheln keine Funktion. Ist das bei jemandem ähnlich? Oder kennt jemand eine Lösung?

Stephan Funke 19. Oktober 2013 um 22:43 Uhr

@Ralf H:
Die Sache mit der ei.cfg ist ja nicht wirklich neu und bei offz. Datenträgern für best. Editionen sowieso dabei (notwendig eben). Was den generischen Key angeht, ist der offenbar eh im Image integriert und die ei.cfg-Einträge aktiviern dessen Nutzung. Einfach mal bei einem damit inst. Windows den aktuellen Key anzeigen lassen, auch wenn man die Eingabe bei der Inst. übersprungen hat. 😉

@caschy:
1. Ich weiß, dass UltraISO keine Freeware ist. Aber falls man öfter mal an ISOs frickelt, ist es sein Geld auch wert.
2. Wer heute noch Windows von opt. Datenträgern inst., ist selber Schuld. 😉

Vrtfrank (@Vrtfrank) 20. Oktober 2013 um 00:05 Uhr

Kleiner Tipp!
Wenn man imgburn mit 7zip auspackt kann man es portabel nutzen!

wert33 20. Oktober 2013 um 10:09 Uhr

@Boris

falls auf deim pc 32 bit drauf ist, hat der installer die 32 bit geladen, bei 64 bit hast du jetzt die 64 bit

Frank 20. Oktober 2013 um 12:46 Uhr

Also ich hab ein offizielles ISO ausm Technet laden können… was soll also die Aussage dass es kein 8.1 Iso File gibt?

dS 20. Oktober 2013 um 13:10 Uhr

Die Anleitung ist interessant. Was mache ich aber wenn ich keine Retail-Version von Windows 8 habe, sondern ein vorinstalliertes Windows 8 auf einer „Backup-Partition“? Ich würde gerne einen Clean Install und dann auch gleich mit Windows 8.1 durchführen – aber auf dem Zenbook ist der Key im Bios drin (vermutlich non-pro – ganz genau weiß ich es aber nicht). Gibt es da auch etwas?

H4R0 20. Oktober 2013 um 17:25 Uhr

Hay, kann mir vlt jemand helfen ?
Ich habe Die Windows 8.1 Iso runtergeladen (mit meinem upgrade key) und mit dem tool ein Usb stick erstellt.

Wenn ich nun die installation starten will fragt er mich nach einem Produkt key. Mein upgrade key wird aber nicht aktzeptiert ?!

I need help. Für den Download hat er ja auch funktioniert.

Ralf H. 21. Oktober 2013 um 09:25 Uhr

@dS
Es gibt tools mit denen man den Key auslesen kann.

@H4RO
die Datei ei.cfg aus dem Beitrag runterladen und in den Ordner „sources“ auf deinem USB-Stick kopieren. Sollte nach einem Key gefragt werden, während der Install – dann auf „überspringen“ klicken.

@Stephan Funke
Danke für die Hinweise, ist aber nichts neues für mich und (mir) seit Jahren bekannt 😉

Martin Engels 21. Oktober 2013 um 14:51 Uhr

Hallo Cachy!

Erstmal ganz heißen Dank für die Anleitung das Hrunterladen der Notwedigen Daten hat schon mal funktioniert. Nun habe ich aber noch eine Frage:
Gibt es auch eine Möglichkeit sich aus dem herunter geladenen Image das man entpackt und um die „ei.cfg“ ergänzt hat, auch mit Hilfe von CDBurnerXP eine Bootfähige Installations-DVD zu erstellen?
CDBurnerXP habe ich nämlich bereits installiert und nutze es regelmäßig. Das in Deiner Beschribung genannte IMGBurn müsste ich zusätzlich installieren.
Wenn Das ganze mit CDBurnerXP auch geht, welche Einstellungen muss ich dann im Programm vornehmen?

Wäre super nett, wenn Du antworten könntest, zumal CDBurner XP ja recht gängig ist, und ich daher sicher auch nicht der einzige bin, der sich über ein paar Tipps für CDBurnerXP freuen würde.

Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße

Martin Engels




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.