Windows 10 S lässt sich nun per Installationstool ausprobieren (nicht für Windows 10 Home)

2. August 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Windows 10 S wurde hier bei uns schon des Öfteren thematisiert. Dabei handelt es sich um eine spezielle Windows 10-Version, die – vorrangig für Bildungseinrichtungen gedacht – ausschließlich Apps aus dem hauseigenen Windows Store nutzen lässt. Nun hat Microsoft ein eigenes Installationstool veröffentlicht, mit dem man seine bestehende Windows 10-Installation auf Windows 10 S umwandeln kann. Dies gilt für Besitzer von Windows 10 Pro, Windows 10 Pro Education, Windows 10 Education oder Windows 10 Enterprise-Lizenzen.

 

Für Nutzer von Windows 10 Home weist Microsoft ausdrücklich darauf hin, dass sich Windows 10 S hier vermutlich zwar installieren lassen wird, das OS anschließend aber die Aktivierung verweigern wird.

Other Windows 10 editions cannot be activated and are not supported. If your device is not running one of these supported Windows 10 editions, do not proceed with using the Windows 10 S installer. Windows 10 N editions and running in virtual machines are not supported by the Windows 10 S installer.

You can install Windows 10 S on devices running other editions of Windows 10. For more information, see Supported devices. However, we don’t recommend installing Windows 10 S on Windows 10 Home devices as you won’t be able to activate it.

Ebenso kann es passieren, dass einige Hardware-Treiber ihren Dienst verweigern und einige Apps nicht mehr funktionieren. Folgende Hinweise gibt man den Anwendern noch mit auf den Weg:

Windows 10 S-Hinweise:
  • Is intended for education customers to test compatibility with existing hardware
  • May not work with some device drivers, which may not yet be ready for Windows 10 S and may cause some loss in functionality
  • May not be compatible with all peripherals that require custom drivers and, even if compatible, may cause aspects of the peripheral to not function
  • Has software and feature limitations compared to other Windows 10 editions, primarily that Windows 10 S is limited to Store apps only
  • Will not run current Win32 software and might result in the loss of any data associated with that software, which might include software already purchased
  • Make sure that you updated your existing device to Windows 10, version 1703 (Creators Update)
  • Install the latest Windows Update.To do this, go to Settings > Update & security > Windows Update.
  • Create a system backup in case you would like to return to your previously installed version of Windows 10 after trying Windows 10 S.See Create a recovery drive for information on how to do this.
  • Back up all your data before installing Windows 10 S. Only personal files may be kept during installation. Your settings and apps will be deleted

Solltet ihr feststellen, dass Windows 10 S dann am Ende doch nichts für euch ist, so hat Microsoft natürlich auch dafür eine Anleitung parat:

If Windows 10 S is not right for you, you can switch to the Windows 10 edition previously installed on your device(s).

Den Installer für das Betriebssystem findet ihr hier. Dieser installiert das OS standardmäßig auf Englisch, die Sprache lässt sich allerdings wie folgt ändern:

go to Settings > Time & language > Region & language > in Languages select Add a language to add a new language or select an existing language and set it as the default.

 

Schaut vor dem Upgrade unbedingt noch einmal auf den Blogbeitrag von Microsoft, damit ihr wirklich sicher sein könnt, dass ihr auch wirklich eine Installation durchführen könnt, was mit den Office-Produkten zu bedenken ist und ihr euch am Ende nicht komplett das System zerschießt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 787 Artikel geschrieben.