Windows 10: Clean Install ohne vorheriges Upgrade

1. September 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

artikel_windowsAm Anfang war es ein Buch mit sieben Siegeln, eine Wissenschaft für sich – der richtige Weg, sein Windows ab Version 7 auf Windows 10 upzugraden und im Fall der Fälle die Möglichkeit zu haben, bei gleicher Hardware auch einen „clean install“ von einem bootfähigen Datenträger zu machen (wir berichteten). Nun aber hat wohl ein findiger reddit-User Namens justmoa einen Weg gefunden, Windows 10 ohne Upgrade direkt sauber installieren zu können – Grund für uns, der Sache mal auf den Grund zu gehen und das Ganze mal nachzustellen.

Vorab sei natürlich der Hinweis angebracht, die Daten Eures Systems entsprechend zu sichern – da das Upgrade mit Datenübernahme nicht im Vordergrund steht, sondern die saubere Installation, startet Ihr bei Windows 10 nach erfolgter Installation mit einem entsprechend frischen System. Ist dieser Hinweis befolgt (oder auch nicht – no risk, no fun!) beginnt mit dem Einlegen des Windows 10-Datenträgers bzw. des USB-Datenträgers mit dem Installations-Image in Eurem Windows-System ab Windows 7.

Bildschirmfoto_2015-09-01_um_09_08_18

Navigiert dann auf Eurem Installationsmedium in den Ordner „sources“, wo sich die Datei „gatherosstate.exe“ befindet. Diese kopiert Ihr in einen lokalen Ordner, auf den Ihr Schreibrechte habt – im Beispielsfall also auf den Desktop – und startet sie. Es wird nun eine Datei „GenuineTicket.xml“ erzeugt, die Ihr Euch dann bitte auf einen Datenträger Eurer Wahl sicher wegkopiert. Bitte beachtet, dass an dieser Stelle Eure bisherige Windows-Version aktiviert sein muss – ist das nicht der Fall, generiert diegatherosstate.exe einfach die XML-Datei nicht: Ein aktiviertes Betriebssystem ist somit nach wie vor die Voraussetzung für den Clean Install, daran ändert auch dieser Vorgang nichts.

02_Hidden_Dirs

Nun geht es daran, Windows 10 zu installieren – folgt dem normalen Procedere und überspringt – sofern möglich – die Eingabe der Seriennummer. Wenn die Installation durchgelaufen ist, man die grundsätzlichen Dialoge und Optionen hinter sich gebracht und das System gestartet hat, navigiert man in den Ordner „C:\ProgramData\Microsoft\Windows\ClipSVC\GenuineTicket“. Da der Ordner „ProgramData“ nicht ad hoc gefunden werden kann, muss er erst zunächst in den Ordnereinstellungen sichtbar gemacht werden. Kopiert anschließend die zuvor gesicherte XML-Datei „GenuineTicket.xml“ in diesen Ordner – damit sind die notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen.

03_Start_ClipSVC

Startet nun den PC neu oder gebt über die Eingabeaufforderung „net start ClipSVC“ ein: Der Clientlizenzdienst sollte – sofern Ihr die Eingabe einer Seriennummer bei der Installation übersprungen habt – nun starten und die XML-Datei sollte nun aus dem oben genannten Verzeichnis verschwinden. Fertig – Euer Windows 10 Clean Install ist nun aktiviert und Ihr habt Euch den Zwischenweg über das Upgrade gespart.

04_Windows_Activated

(via deskmodder & reddit)


Werbung: Du bist Android-Entwickler und möchtest am neuen Outbank mitarbeiten? Dann informiere dich hier.

Über den Autor: Oliver Pifferi

IT-Addict und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 374 Artikel geschrieben.