Wie man Facebook-Apps seine E-Mail-Adresse vorenthält

11. Juli 2011 Kategorie: Backup & Security, Software & Co, geschrieben von:

Ja es gibt sie: Apps auf Facebook, die eure E-Mail-Adresse wollen. Die normalen Anwendungen verwenden diese, um euch Informationsmails zukommen zu lassen. Gibt ja Apps und Spiele, bei denen das nützlich ist. Aber: es gibt logischerweise auch die bösen Anwendungen, die kurzzeitig aktiv sind und unter Umständen eure Mail-Adresse grabben.


Wer Angst davor hat, dass die echte Adresse weitergegeben wird, der sollte einmal auf das unscheinbare „Ändern“ unter dem Punkt „Mir E-Mails schicken“ achten. Denn dort kann man eine alternative, von Facebook gesteuerte Adresse eingeben, quasi eine anonyme Weiterleitung, damit ihr eure echte E-Mail-Adresse nicht direkt an die Entwickler weitergeben müsst.

So einfach – aber selbst ich hatte das bislang übersehen 🙂 Die Adresse ist nur so lange aktiv, so lange ihr die Applikation nutzt.  (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.