Wer steckt eigentlich hinter AdBlock Plus?

26. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Mein Freund und Kollege Sascha hat drüben bei den Mobilegeeks eine Geschichte, die ihr euch einmal durchlesen solltet. Wer schon immer wissen wollte, wer hinter AdBlock Plus stehen soll, wie sich das Ganze überhaupt finanziert, der sollte den Text lesen. Sollten alle diese Aussagen zutreffen, die dort festgehalten werden, dann kann man wirklich von Strukturen sprechen, die keiner im Internet gutheißen können sollte. Hier geht es nicht darum, dass Werbung geblockt wird, sondern darum, dass es große Nutznießer gibt. Firmen, die anscheinend gegen Geld ihre Werbung anzeigen lassen dürfen.

Adblock

Adblock Plus ist die bisher wohl erfolgreichste Browsererweiterung für den Firefox und Chrome. Das Add-on wurde bei Firefox bereit über zweihundert Millionen mal heruntergeladen und wird täglich von mehr als 15 Millionen Benutzern des Browsers eingesetzt. 30% der Benutzer stammen anscheinend aus den USA, circa 20% aus dem deutschsprachigen Raum.

Der Artikel soll Fragen beantworten, die sich vielleicht dem einem oder anderen Menschen irgendwann mal stellen: Fünfzehn Mitarbeiter, davon zwei Geschäftsführer und Büros im Kölner Clusterhaus? Und das einzige Produkt ist eine kostenlose Browser-Erweiterung? Wie funktioniert so etwas? Fakt ist: Strategische Partner zahlen Geld, das Firmennetzwerk ist undurchschaubarer als gedacht. Nehmt euch die Zeit zum Lesen und Verstehen, ihr werdet sie brauchen.

Und wir?

Hinweis in eigener Sache: wir finanzieren uns ausschließlich über die Werbung in Form von Adsense (kaum noch existent) oder Banner unseres Vermarkters, die (je nach Auftrag) mal mehr, mal weniger eingeblendet werden. Diese Werbung ist nicht im Text, dieser ist störungsfrei zu lesen.

In der Vergangenheit kam es übrigens schon einmal vor, dass vom deutschen Betreiber einer AdBlock-Blockliste die Navigation unseres Blogs dahingehend willkürlich verändert wurde, dass eine Unterseite (die Werbung enthielt) überhaupt nicht mehr zu sehen war. Sprich: es wurde nicht Werbung geblockt, sondern ein Teil unserer Navigation, die auf diese Unterseite hinwies. Geht gar nicht. Adblock hatte sich seinerzeit dafür entschieden, nicht störende Werbung auszuliefern, wer die AdBlock-Freigabe hat, ist hier einsehbar.

55 Prozent unserer Leser nutzen einen Adblocker. Flattr, PayPal und Co brauche ich hier nicht einführen, das hat in früheren Versuchen nicht einmal für ein Eis am Abend gereicht. Ich betreibe diesen Blog hauptberuflich zwischen 12 und 14 Stunden am Tag – 7 Tage die Woche – ohne Ausnahme, zwei weitere Personen werden ebenfalls für das Erstellen von kostenlosen Inhalten von den Einnahmen dieses Blogs bezahlt. Damit ich die Jungs bezahlen kann und zudem noch mein Leben finanziere, arbeite ich derzeit noch frei bei der Deutschen Messe AG, getgoods und auch bei Klarmobil. Dafür, dass ich mein Hobby und meinen Traum leben darf.

Nein das ist kein Gejammer, sondern lediglich eine Information von mir für euch.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.