Vodafone: LTE mit 500 MBit/s, Bayern wird erstes „Gigabit“-Bundesland

20. März 2017 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Vodafone ist bereits einer der Mobilfunkanbieter, der in Sache LTE ziemlich weit vorne dabei ist. LTE gibt es mit bis zu 375 Mbit/s, Vodafone macht auch keinen Unterschied, ob der Kunde mit einem Laufzeitvertrag oder mit einer Prepaid-Karte unterwegs ist. Auch künftig möchte Vodafone zu denjenigen gehören, die ein schnelles Netz anbieten, in den kommenden Wochen bringt Vodafone LTE mit bis zu 500 MBit/s in erste Städte, noch vor dem Sommer wird es dann in 15 Städten verfügbar sein.

Auch bei dem Geschwidigkeitszuwachs unterscheidet Vodafone nicht zwischen Prepaid und Laufzeitvertrag, profitieren werden alle Nutzer mit passendem Endgerät. Aber auch abseits des Mobilfunks möchte Vodafone weiterhin vorne mitspielen, wird 2019 Bayern zum ersten Gigabit-Bundesland machen. Die hohen Geschwindigkeiten sollen dann 70 Prozent der Einwohner zur Verfügung. Noch dieses Jahr wird Vodafone 5 Pilotstädte mit einer Gigabit-Leitung versorgen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9085 Artikel geschrieben.