Synology DS218 vorgestellt und 4K H.265 60FPS für RTD1296-CPUs

16. Dezember 2017 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von:

Wer ein NAS kauft, der sollte gut vergleichen. Gibt zahlreiche Hersteller, die unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Ansprüche anbieten. Ich bin eigentlich seit jeher mit Synology unterwegs, hatte diverse Geräte im Einsatz und bin zufrieden. Allerdings muss man auch bei Synology gut vergleichen, denn die haben mittlerweile recht viele Geräte im Angebot, sodass man schauen sollte, was man später mit seinem NAS mal machen will. Und natürlich sollte man auch den Preis vergleichen.

Für unter 300 Euro ist jetzt die Synology DiskStation DS218 vorgestellt worden. UVP ist bei rund 270 Euro. Damit könnte sie etwas spannender als die 218play werden, wenn man HotSwap, einen weiteren USB-Anschluss und mehr RAM möchte:

Synology nennt folgende relevante Eckdaten

  • 64-Bit-Quad-Core-CPU
  • 2 GB DDR4-RAM
  • Sequenzieller Datendurchsatz von über 112 MB/s Lesen und 112 MB/s Schreiben
  • 10-Bit-H.265-4K-Video-Transkodierung in Echtzeit
  • Standardmäßig mit DSM 6.1.4 und EXT4-Dateisystem. Die BTRFS-Dateisystemunterstützung erfolgt mit einer Aktualisierung auf DSM 6.2

Interessant übrigens der Prozessor. Hier setzt man auf die RTD1296-CPU. Bedeutet auch, dass die anderen Modelle, die ebenfalls auf die RTD1296-CPU setzen, jetzt 4K H.265 60FPS-Videos transkodieren können. Unter anderem sind das die DS418, die DS218play und die DS118.


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25722 Artikel geschrieben.