Star Trek kehrt ins TV zurück: Neue Serie kommt 2017

2. November 2015 Kategorie: Privates, geschrieben von:

star trek logoJames T. Kirk, Jean-Luc Picard, Benjamin Sisko…Wem da die Augen leuchten, der darf sich auf Januar 2017 freuen: Star Trek kehrt nämlich mit einer neuen Serie ins TV zurück. In den USA experimentiert der Sender CBS in diesem Zuge damit, dass die Serie nach der Premiere der Pilotfolge im Fernsehen nur noch exklusiv über das hauseigene Streaming-Angebot via CBS All Access zur Verfügung stehen soll. Auf welchem Sender die neue Star-Trek-Serie in Deutschland laufen könnte, ist aktuell natürlich noch völlig offen. Fest steht, dass die Serie sich auf völlig neue Charaktere konzentrieren wird.

Damit bleibt die Serie den bisherigen TV-Formaten treu, die jeweils eine neue Crew ins Zentrum gerückt haben. In der Originalserie aus den 1960er-Jahren waren es beispielsweise William Shatner als Captain Kirk, Leonard Nimoy als Mr. Spock, DeForest Kelley als Dr. McCoy und Co. Mein persönlicher Favorit bleibt allerdings „Star Trek: The Next Generation“ mit dem grandiosen Patrick Stewart als besonnener Captain Picard. Auch Figuren wie der Android Data sind mir bis heute im Gedächtnis geblieben. Die Blu-ray-Sets möchte ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen, da die HD-Bildqualität so manch aktuelle Produktion in den Schatten stellt.

star trek 2017

Ansonsten verrät CBS übrigens nur, dass die neue Star-Trek-Serie endlich wieder eher anspruchsvolle Science-Fiction bieten solle und „brandaktuelle Themen“ in sein eigenes Gewand verpacken werde. Ganz so krawallig wie die Abrams-Filme dürfte es demnach wohl nicht werden. Alex Kurtzman, der auch an den Drehbüchern der letzten beiden Filme mitgeschrieben hat, wird allerdings offenbar als Konstante fungieren. So mischt er als ausführender Produzent nun bei der neuen Serie mit.

Direkte Zusammenhänge zum kommenden Kinofilm „Star Trek Beyond“ soll es übrigens nicht geben. Ich bin nun ziemlich gespannt, welche Wege man mit der neuen Serie gehen wird. Vor allem frage ich mich, in welcher Zeitperiode man die Serie ansiedeln wird. Soll sie ebenfalls in der Kirk-Ära spielen, noch weiter in der Vergangenheit wie damals „Enterprise“ mit Scott Bakula („Zurück in die Vergangenheit“) oder vielleicht wieder in der TNG-Phase? Wird man wieder eine Crew auf einer Generation der Enterprise begleiten? Oder geht man in eine völlig neue Richtung?

Fragen über Fragen, die mich als Fan auf die Folter spannen. Zwar fand ich auch die Abrams-Filme übrigens durchaus in Ordnung, doch für mich bleibt TNG bisher der Maßstab, an dem sich alle Star-Trek-Inkarnationen messen lassen müssen. Und im Fernsehen erwies sich Star Trek bisher durchweg als gehaltvoller als bei den oft actionlastigeren Kinofilmen. Angesichts der vielen aktuellen TV-Revivals (Heroes: Reborn, Akte X, Twin Peaks) ist aber auf jeden Fall wieder Zeit für eine Trek-Serie. Zumal Star Trek 2016 50 Jahre alt wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei
Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich
eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das
erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto
auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2622 Artikel geschrieben.