Spotify: 70 Millionen zahlende Kunden

5. Januar 2018 Kategorie: Streaming, geschrieben von:

Heute gibt es viele Möglichkeiten, Musik zu konsumieren. Spotify war damals für mich auch die erste Anlaufstelle, ich bin seit der Beta dabei, die man innerhalb von Deutschland damals nur schwer testen konnte. Ich bin dabei geblieben, da mir das Konzept passte, wenn wir aber auch noch in der Familie Apple Music nutzen (ich mag die iCloud-Mediathek für lokale Tracks). Ich war nie Fan davon, Musik auf Plattformen zu kaufen oder mich generell an Plattformen zu binden.

Im August 2017 vermeldete Spotify über 60 Millionen zahlenden Kunden, insgesamt hatte man 140 Millionen Nutzer. Nun nutzte man Twitter, um einen neuen Meilenstein zu kommunizieren. 70 Millionen Menschen seien es nun, die in einem kostenpflichtigen Abo stecken. Dazu gehören natürlich auch solche, die in einem vergünstigten Abo für Familien stecken.

Spotify kam jüngst in die Medien, da der bereits für 2017 anvisierte Börsengang zeitnah stattfinden soll. Des Weiteren wird eine Klage gegen den Streaming-Dienst angestrebt, Wixen Music Publishing behauptet, dass man im Auftrage einiger Künstler 11,6 Milliarden Dollar Lizenzgebühren einziehen müsse.

Wie schaut es bei euch aus, sofern ihr Spotify nutzt? Nutzt ihr es als kostenloses Abo oder steckt ihr in einem Premium-Paket?



Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25737 Artikel geschrieben.