Sony soll 2015 eine stylische E-Paper-Smartwatch veröffentlichen

27. November 2014 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von:

Sony ist schon recht lange im Smartwatch-Bereich aktiv, einen ersten Versuch gab es bereits 2010. Sony hatte in den letzten Jahren zu kämpfen, 8,5 Milliarden Dollar Verlust wurden seit 2010 erwirtschaftet. Neue Wege will der Konzern bestreiten, um diesem Trend entgegenzuwirken. Seit Juni bietet Sony Mitarbeitern die Möglichkeit, eigene Ideen zu verwirklichen, die vielleicht nicht unbedingt in Sonys Alltagsgeschäft passen. Auf diese Weise will man die langwierigen Abläufe in einem Großkonzern umgehen.

sony_wearables_2014

Aus diesem Projekt soll nun auch eine E-Paper-Smartwatch hervorgehen. Die Smartwatch soll viel Wert auf Design legen, um sich von den bisherigen Angeboten der Hersteller zu differenzieren. Die komplette Oberfläche der Uhr dient als Display, somit kann auch das Aussehen sehr einfach angepasst werden. Genauere technische Details liegen leider nicht vor, das Gadget soll aber bereits 2015 auf den Markt kommen, wie Bloomberg berichtet.

Der Markt der Wearables ist noch recht klein, soll aber in den nächsten Jahren sehr stark ansteigen, den Herstellern fällt es aktuell aber noch schwer, die Käufer zu einem Wearable zu überreden, da diese oftmals keinen Mehrwert zum Smartphone sehen. Von den im Fiskaljahr 2014 22 Millionen ausgelieferten Wearables sind rund die Hälfte für das Handgelenk bestimmt, darunter auch die normalen Fitness-Tracker ohne Smartwatch-Funktionen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9414 Artikel geschrieben.