Sonos Play:5 und Sonos Play:3 als LAN Access Point

9. Dezember 2012 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Ich hatte in der letzten Zeit einige Gespräche / Mail-Austausch mit Menschen, die mich Dinge über das Sonos-Multiroom-System fragten. Wer hier im Blog ab und an mitliest, dem sollte das System schon über den Weg gelaufen sein. Kurzer Anriss: von jedem Rechner, Smartphone oder Tablet die Musik im Haus steuern. Egal ob Windows, Mac, iOS, Android oder Windows Phone. jede Box kann einzeln betrieben werden, alternativ kann man sie in einem Partymodus zusammenschalten.

Momentan gibt es zwei verschiedenen Ausgaben der Boxen. Einmal die Sonos Play:3, das kleinere und neuere Model und die Sonos Play:5. Ich wurde gefragt, welches Gerät, beziehungsweise welchen Lautsprecher ich empfehle. Die Sonos Play:3 ist nicht nur vom Volumen kleiner, sondern auch in Sachen Sound. Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau.

Ich habe ein großes Wohnzimmer (bestimmt 30 Quadratmeter) und kann dies auch mit der Play:3 einzeln gut beschallen. Vielmehr sollte man bei der Anschaffung vielleicht jetzige oder zukünftige Anwendungsmerkmale beachten. Die Sonos Play:3 verfügt, im Gegensatz zur Play:5 über keinen Eingang. TV oder iPod via Klinkenstecker anschließen ist nicht möglich. Kann man aber bei der Play:5 realisieren, ist einigen vielleicht wichtig.

Was für mich übrigens noch für beide Boxen spricht, ist das Anschließen anderer Geräte. Ich hatte ja beschrieben, dass sowohl Sonos Play:3, als auch Sonos Play:5 ihre Signale per LAN und WLAN empfangen können. Was super gelöst ist: ist die Play:3 oder die Play:5 per WLAN eingebunden, so ist der LAN-Anschluss als Access Point zu benutzen. So braucht man vielleicht im Wohnzimmer keinen separaten Access Point haben, um Xbox oder Playstation ins Internet zu bringen.

Meine Playstation 3 ist direkt per LAN-Kabel an einer Sonos Play:5 angeschlossen und kommt so ins Internet. Sollte man bedenken und vielleicht wissen, steht nämlich meines Wissens nirgends  groß als Feature, klappt aber hervorragend. So, wer jetzt noch etwas über das Sonos-System wissen will, der wirft hier im Blog die Suche nach Sonos an. Da findet ihr einiges an Berichten über die Hard- und Software des Systems. Die Sonos Play:3 mit Bridge kostet derzeit um 298 Euro, die Sonos Play:5 liegt bei 369 Euro. Noch Fragen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.