Sonos Play:5 und Sonos Play:3 als LAN Access Point

Ich hatte in der letzten Zeit einige Gespräche / Mail-Austausch mit Menschen, die mich Dinge über das Sonos-Multiroom-System fragten. Wer hier im Blog ab und an mitliest, dem sollte das System schon über den Weg gelaufen sein. Kurzer Anriss: von jedem Rechner, Smartphone oder Tablet die Musik im Haus steuern. Egal ob Windows, Mac, iOS, Android oder Windows Phone. jede Box kann einzeln betrieben werden, alternativ kann man sie in einem Partymodus zusammenschalten.

Momentan gibt es zwei verschiedenen Ausgaben der Boxen. Einmal die Sonos Play:3, das kleinere und neuere Model und die Sonos Play:5. Ich wurde gefragt, welches Gerät, beziehungsweise welchen Lautsprecher ich empfehle. Die Sonos Play:3 ist nicht nur vom Volumen kleiner, sondern auch in Sachen Sound. Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau.

Ich habe ein großes Wohnzimmer (bestimmt 30 Quadratmeter) und kann dies auch mit der Play:3 einzeln gut beschallen. Vielmehr sollte man bei der Anschaffung vielleicht jetzige oder zukünftige Anwendungsmerkmale beachten. Die Sonos Play:3 verfügt, im Gegensatz zur Play:5 über keinen Eingang. TV oder iPod via Klinkenstecker anschließen ist nicht möglich. Kann man aber bei der Play:5 realisieren, ist einigen vielleicht wichtig.

Was für mich übrigens noch für beide Boxen spricht, ist das Anschließen anderer Geräte. Ich hatte ja beschrieben, dass sowohl Sonos Play:3, als auch Sonos Play:5 ihre Signale per LAN und WLAN empfangen können. Was super gelöst ist: ist die Play:3 oder die Play:5 per WLAN eingebunden, so ist der LAN-Anschluss als Access Point zu benutzen. So braucht man vielleicht im Wohnzimmer keinen separaten Access Point haben, um Xbox oder Playstation ins Internet zu bringen.

Meine Playstation 3 ist direkt per LAN-Kabel an einer Sonos Play:5 angeschlossen und kommt so ins Internet. Sollte man bedenken und vielleicht wissen, steht nämlich meines Wissens nirgends  groß als Feature, klappt aber hervorragend. So, wer jetzt noch etwas über das Sonos-System wissen will, der wirft hier im Blog die Suche nach Sonos an. Da findet ihr einiges an Berichten über die Hard- und Software des Systems. Die Sonos Play:3 mit Bridge kostet derzeit um 298 Euro, die Sonos Play:5 liegt bei 369 Euro. Noch Fragen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Wusste ich noch nicht mit dem LAN Access Point, danke für die Info! Ansosnten ist die Play:5 schon allererste Klasse.

  2. Klasse, danke für die Info! Wusste ich bisher auch noch nicht.

  3. Ich persönlich bin kein Fan von Hifi-Komponenten, die komplett auf Computertechnik setzen. Wenn das Ding in ein paar Jahren zum alten Eisen gehört, isses nix mehr Wert und wird ausgetauscht. Dann lieber eine gute Anlage mit einer intelligenten Verkabelung im Haus. Evtl. noch ne zweite Kompaktanlage via Airplay oder ähnlichem verbinden. Falls die Schnittstelle dann irgendwann veraltet ist, tauscht man die Schnittstelle und nicht gleich die ganze Anlage aus.

  4. Bei nem Neubau geb ich dir Recht, würd ich auch machen. Aber umbauen? Puh, das wird dann teurer als alles andere.

  5. Hi,
    also bei mir steht nächstes Jahr ein Wohnhausneubau an. Trotz modernster Komponenten (KNX) haben wir gegen Einbaulaustprecher entschieden, da eine solche (konsequent umgesetzte) Anlage jede Menge Geld kostet. Momentan ist in Planung die Sonos Komponenten z.B. in Bad und Küche einzusetzen. Für das Wohnzimmer kan ndas ein ganz normales Musik oder Surround-System angeschafft werden.
    Gestern habe ich für 1400€ die Play 3, die Play 5, die Bridge und den Sub bestellt. Ich bin gespannt auf erste Hörergebnisse.

    Grüße

  6. @Cheater: Der Bass kann was 😀

  7. Ursprünglich war ich ja im Saturn, um das Sonos System mal probezuhören. Und da Saturn ja Fachhändler ist, dachte ich das ich dort mal vorbeischaue. Aber die Verkäufer konnten den Lautsprechern keinen Ton entlocken.

    Also habe ich nun mal die LS bei Sonos bestellt, und werde sicherlich vom 30-tägigen Rückgaberecht gebrauch machen, da ich leider noch nicht die passenden 4 Wände für die Sonos habe.
    Den Sub werde ich definitiv mal mit meinem Teufel (http://daten.teufel.de/amazon/system5buche/m5500sw-beech-200x200x72.jpg) vergleichen, mal sehen wer wen erschreckt :-P.

  8. Ich muss mal schnell klugstuhlen: Gemeint ist sicherlich eine Funktion als Bridge. Unter einem AP-Mode verstehe ich etwas anderes: Den LS per LAN einbinden und das verbaute WLAN verwenden um eine (weitere) Funkblase aufzuziehen.

  9. Wir haben im unserem Haus komplett sonos im Einsatz.
    Sei es nun als Verstärker (connect:amp), an eine Anlage angeschlossen oder mobil beim play:5. Sonos ist einfach genial.
    Es läuft ohne macken und kann auch meiner sonos php klasse gut bei Hausautomation eingebunden werden.
    Ich vermisse zwar noch das man bestimmte id3 tags supporttet ala popm (Rating) oder Lyrics aber das kommt hoffentlich noch.

  10. Hallo Zusammen,

    mal eine kleine Frage am Rande:

    Ich möchte am liebsten meinen Fernseher mit einem Soundsystem verbinden habe aber keine Lust 3000 Meter Kabel durch meine Wohnung zu legen. Im Endeffekt würde mir auch ein 2.1 System reichen (ohne extra AV-Receiver!). Zudem möchte ich allerdings auch in den Genuss von Spotify kommen, um einfach neue Musik zu entdecken.

    Jetzt ist meine Frage, ob Sonos meine Bedürfnisse abdecken kann. Mir geht es bei dieser Frage nicht um Soundqualität, sondern eher um die Machbarkeit. Ausserdem wäre es gut, wenn ich meine Xbox noch irgendwie einbinden könnte.

    Hat jemand hierzu Ideen?

    Gruss,

    Matt

  11. Also TV und Sonos geht. Du musst einfach eine Sonos Box per Klinke mit dem TV verbinden – dann im Controller auf Analogen Eingang schalten und schon sollte der Ton kommen. Den Ton kannst du dann wie von Sonos gewohnt auf alle anderen Sonos Boxen streamen. XBox muss ich passen. Könnte aber genauso funktionieren, da du den Sound vom TV ja abgreifst. Also auch den XBox Sound.

  12. TV und Sonos Play 3? Gibt es da eine Möglichkeit den Sound abzugreifen?

  13. Die Fragen zeigen einfach nur wieder wie unterirdisch die Dokumentation auf der Sonos-Seite ist.
    Ich habe mich selbst schon maßlos geärgert und nur aus dem Grund vom Kauf abgesehen.

  14. Ich habe den Play:5. Benötige ich jetzt zwangsläufig die Bridge um den Play:3 Kabellos zu integrieren?

  15. Nein, meines Wissens nicht.

  16. Sehe ich das falsch oder kann man den Play 3 nicht als UPnP-Renderer aus jeder beliebigen UPnP-Software ansprechen?

  17. Hi,

    geht die oben beschriebene Funktion der Internetnutzung auch wenn man ne Sonos Bridge/Play:5 via LAN Kabel mit dem ROuter verbindet und dann z.B. die Playstation über den 2. Netzwerkanschluss anschließt?

    Bin am überlegen mir ein Play:5 anzuschaffen, habe aber am Router keine Steckplätze mehr frei… Aber so wie ich mir das vorstelle, könnte man ja dann z.B. die Playstation über den Play:5 an den Router anbinden.

  18. Matthias Winterkamp says:

    Ich würde gerne den Connect als Acces-Point benutzen um daran BD-Player sowie Kabel – Receiver anzuschließen. Geht das und wenn ja wie?