So bloggt es sich in Las Vegas

11. Januar 2012 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Nicht nur Technik ist mein Thema, sondern auch das normale Leben. Wobei mein Leben momentan eher weniger normal ist. Ansonsten der alte Spießer, der nichts mehr mag, als die eigenen vier Wände, nun in Las Vegas hocken und bloggen. Was hier technisch abgeht, lest ihr hier, was ich so mache, schreibe ich nun. Hotel. Grand Hotel Hilton. Ist hier ein normales Hotel, eines der ältesten. Ausserhalb der Messen gibt es die Zimmer ab 79 Dollar, was ja ein Schnapper ist.

Bucht man nicht frühzeitig, dann gibt man während der Messe auch mal 400 Dollar aus. WLAN kostenlos. Logo. Nicht das schnellste, aber ausreichend. Leider nicht ausreichend für Videos, hab ein paar schöne gemacht. Das Zimmer ist größer als im letzen Jahr, das Schlafzimmer geht ins Badezimmer über, inklusive Badewanne. Hab eine komplette Küche hier, 2 TV-Geräte (1 x flat, 1 x Röhre). Das Zimmer hier ist jedenfalls größer und besser als meine erste Junggesellenbude.

Viel sehe ich nicht, man ist viel unterwegs. Mit dem Schlafen habe ich es momentan nicht so, 9 Stunden Zeitverschiebung verlangen ihren Tribut. Auch der Flug war extrem nervig. Lang rumsitzen geht gar nicht, ausserdem habe ich Flugangst. Bin seit heute morgen seit um halb 4 wach und blogge so vor mich hin. Vom Hotel sehe ich recht wenig, man ist meistens unterwegs, selbst die Abende sind mit Veranstaltungen voll. Gestern war es etwas ruhiger, nach dem Essen (Steak natürlich) bin ich wieder auf das Zimmer gegangen – bloggen.

Morgen ist eine Helicopter-Aktion in den Grand Canyon geplant, die ich allerdings abgesagt habe. Du bekommst mich nicht in einen Helicopter. Ich tröste mich mit der Erinnerung an den Grand Canyon, den ich letztes Jahr bereits sah. Was hier übrigens cool ist, ist die Portionierung des Kaffees. Da gibt es Senseo-mäßig vorgefertigte Pads im Großformat. Ab in die Maschine damit. Ist auch sauberer als der normale Filter. Stressig? Auf jeden Fall. Aber auch schön. Irgendwie.

Ich betrachte es wirklich als Privileg, die CES zu besuchen und nebenher auch noch etwas von Sin City sehen zu dürfen. Natürlich tun die Füße weh, man ist vom rumrennen genervt, durchgeschwitzt, doch ab und an entschädigt ein Blick auf die Lichter der Großstadt. Was bei mir schlimm ist, ist das Heimweh. Ja, so etwas habe ich tatsächlich. Mir fehlt mein Lieblingsmensch, meine Haustiere (Vögel) und meine gewohnte Umgebung. Aber hey – auch ein Aufenthalt in Vegas endet mal und die Erfahrung ist schon ok. In diesem Sinne: danke für euer Lesen hier, ohne euch wäre ich jetzt mit Sicherheit nicht hier.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16879 Artikel geschrieben.


35 Kommentare

Yannic 11. Januar 2012 um 16:05 Uhr

Klingt gut :) Wie lange bleibst du?

Philipp 11. Januar 2012 um 16:05 Uhr

Jetzt sind wir also Schuld das du nach Vegas musstest? Tztztztz

Viel Spaß :D

Marin 11. Januar 2012 um 16:07 Uhr

Schöne Worte. Hoffentlich haste viel Spaß in Vegas :)

Technikfaultier 11. Januar 2012 um 16:15 Uhr

Durchhalten Caschy!!! Du schaffst das. Und wenn du zurückkommst, sind wir alle noch da und warten auf die Videos ;o)

ektoplasmo 11. Januar 2012 um 16:16 Uhr

and Never Forget whatever happens in Vegas !!!!! stays in Vegas

Tom 11. Januar 2012 um 16:18 Uhr

Gern geschehen. Viel Spaß noch!
Und als Dank schick uns allen einfach ne Postkarte. ;)

Michael 11. Januar 2012 um 16:35 Uhr

“In diesem Sinne: danke für euer Lesen hier, ohne euch wäre ich jetzt mit Sicherheit nicht hier.” -> Nichts zu danken, du hast es dir echt verdient… :-)

Timo 11. Januar 2012 um 16:43 Uhr

Klingt ja fast so als ob du nach Vagas musstest und es dir nicht wirklich gefällt da zu sein? Hätte gerne mit dir getauscht :-)

Steffen 11. Januar 2012 um 16:45 Uhr

Hast du dein Notebook eigentlich besonders auf die Reise vorbereitet? Von wegen Daten nur per VPN von zu Hause holen usw. Oder hast du keine Angst vor Diebstahl oder sogar der Grenzkontrolle?

Martin 11. Januar 2012 um 16:53 Uhr

Ach, süß wie er an sein Schneckchen denkt. Nein das ist nicht Ironisch! Das macht den Blog gerade sympatisch!

Mirko 11. Januar 2012 um 17:01 Uhr

Der Schreibtisch sieht aber nicht so pickobello aufgeräumt aus wie bei dir zuhause. ;)

Mat 11. Januar 2012 um 17:03 Uhr

Ich opfere mich und gehe nächstes Jahr für dich!!! *g* :D

P.S. also inkl. Erstattung der Spesen, versteht sich ;P

JoeAppleby 11. Januar 2012 um 17:13 Uhr

Ich weiß nicht mehr genau wo das war, aber es gibt in Las Vegas eine sehr nette große Outlet Mall. Anstelle zum Grand Canyon zu fahren, solltest du dich dort günstig mit Klamotten eindecken. Auch sonst, €400 Freigrenze bei Elektronik und Optik bei der Einfuhr nach Deutschland aus einem Drittland wie die USA, zumindest war das 2010 so iirc. USA Besuche sollten immer und grundsätzlich zum shoppen genutzt werden, so günstig gibt es in Deutschland keine Klamotten. Bis auf BVB Trikots, die gibts dort nicht günstig, sorry.

SvenS 11. Januar 2012 um 17:16 Uhr

Aha,

der Cachy geht das fliegen anscheinend voellig falsch an. Den besten Trick auf Interconti-Fluegen hatte ich von einem Vielflieger und selber auf dem Trip in die USA getestet. Einfach direkt nach dem Start nach Longdrinks fragen (bei mir wars Vodka-Lemon) und uinbedingt noch vor dem Essen sich ein paar davon reinknallen. (OK, OK auf dem Rueckflug waren die Stewardessen ein wenig in Sorge wegen soviel Alkohol und blabla). Schoen sich einen antrinken dann das Essen mitnehmen und den LEICHTEN Rausch auspennen. Schon hat man den groessten Teil des Fluges hinter sich.

Bei mir hats auf jeden Fall gefunzt. Ob ich das aber als Vielflieger unbedingt so machen wollte waer ich mir nicht so sicher. Dann koennte man ja gleich Bahnhofswirt werden ;-)

RudiRalala 11. Januar 2012 um 17:36 Uhr

… in LV soll es viele nette Mädels geben … :-)

JoeAppleby 11. Januar 2012 um 17:51 Uhr

Was SvenS vorschlägt ist der ideale Tipp, zumal das Zeug durch den niedrigeren Luftdruck im Flugzeuginneren schneller wirkt. Und auf Linienflügen kostet das ganze nichtmal was.

Cosmo 11. Januar 2012 um 18:06 Uhr

Schöne Zeit weiterhin und danke für die Infos !

Joachim Lange 11. Januar 2012 um 19:09 Uhr

Hallo und Gruss aus Thailand liebenswerter Bericht halt die Ohren steif und sei froh das du im warmen Vegas bist und nicht im kalten Deutschland, mach weiter so und bleib wie du bist.

joschi 11. Januar 2012 um 20:02 Uhr

Oh Mann, den Heli-Flug würde ich gern machen wollen. Echt geil!
Und Heimweh geht ja gar nicht, zumindestens nicht, wenn man in Vegas ist. Da gibts soviele Eindrücke, da beleibt doch gar keine Zeit für Heimweh. Irgendwas machst Du verkehrt, Caschy! ;-)

Viel Spaß noch in LV und Danke für die tollen Info’s.

Frank 11. Januar 2012 um 20:10 Uhr

Hi Caschy, danke für den First Level Support von der CES. Genieße diese Stadt….. und es ist nichts schlimmes wenn man Heimweh hat – das waren schöne und ehrliche Worte. Viel Spaß und noch jede Menge super Eindrücke wünsche ich Dir. Wenn Du was über das ipad3 hörst, dann ab in den Blog damit.

Robert 11. Januar 2012 um 20:23 Uhr

Sehe ich da etwa auf dem Schreibtisch eine Schachtel Kippen :-)

1 11. Januar 2012 um 20:50 Uhr

da liegen Zigaretten auf dem Tisch o.O, rauchst Du etwa wieder?

JoeAppleby 11. Januar 2012 um 20:52 Uhr

@RObert: wenn ja, hat er damit keinen Spaß in Vegas. Rauchverbot überall außer an der frischen Luft. Er sollte aber froh sein, im Winter da zu sein und nicht im Sommer. Als ich 2005 da war, war die Tageshöchsttemperatur sehr entspannte 60°C! Das war die höchste Temperatur seit Jahren zu dem Zeitpunkt, aber 50°C sind da wohl schon normal im Sommer. Aktuell sind so 17°C, nicht wirklich warm.

caschy 11. Januar 2012 um 21:18 Uhr

Ne, bin immer noch Nichtraucher. Wohl die eine nacht da gekauft, wo es rund ging :)

Ed 11. Januar 2012 um 21:31 Uhr

Ich mag ja grundsätzlich offene Räume aber dass man vom Schlafzimmer direkt auf den Pott kann, ist auch etwas ungewöhnlich :D

Vincent 11. Januar 2012 um 22:11 Uhr

Hoffentlich haste Spaß ;-)… der Blog hat auch seine Nachteile, das man über alles berichten muss, wobei du ja auch nur durch den Blog zur CES gekommen bist :-)… wäre wahrscheinlich wesentlich entspannter ohne Blog.. :D

Grüße
Vincent

Josef Türk jun. 11. Januar 2012 um 23:33 Uhr

Sei ein Mann und halte durch, wir lesen hier alles mit. :-)

jd 12. Januar 2012 um 08:30 Uhr

.. nur kurz als Hinweis, es gibt nichts schöneres als nach Hause zu kommen. Mir geht es nach Veranstaltungen egal wo so, das ich froh bin wieder zu hause zu sein.

Halt die Ohren steif und gib den PR Menschen die Möglichkeit ihr Budget mit ihnen zu verprassen.

CaptainCannabis 12. Januar 2012 um 09:45 Uhr

Du schlägst einen Heli Flug aus!?!?!?! Schäm dich!

Karsten 12. Januar 2012 um 15:47 Uhr

Also hier im Norden ist auch wieder mal Mistwetter, insofern fühl dich beneidet…und den Flug über den Grand Canyon hätt ich auf jeden Fall mitgenommen ;-)

jannewap 12. Januar 2012 um 20:22 Uhr

Einer Deiner sentimentalen Artikel. Schön geschrieben.

Roger 13. Januar 2012 um 11:22 Uhr

Wurdest du eigentlich zur CES eingeladen oder bezahlst du das alles selber? Ich hab mich jetzt bei der IFA mal angemeldet, wer weiss wenns klappt können wir uns dort mal kennenlernen, wäre echt cool wenn ich dich im realen Leben mal treffen könnte!

Daniel 23. März 2012 um 21:29 Uhr

Seit Filmen wie Oceans Eleven, Hangover und 21 ist Vegas irgendwie ein bisher unerfüllter Traum für mich. Ich müsste allerdings auch meine Flugangst überwinden um dort hinzukommen, aber irgendwann werd ich das schon schaffen. Hoffentlich :D
Auf jeden Fall tolle Berichte und tolle Fotos, NEID!! ;-)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.